Sarmakraut und Jaromakohl

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Berenike, 15.12.12.

  1. 15.12.12
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Ihr Lieben,

    diese beiden Kohlsorten habe ich gestern bei unserem Edeka erstanden.=D
    Kennt von Euch jemand dieses Gemüse und hat eventl. Rezepte?:confused:

    Vor allem das Sarmakraut würde mich interessieren (hab auch schon gegoogelt..):rolleyes:
     
    #1
  2. 15.12.12
    marolina
    Offline

    marolina Drachen-Lady

    Guten Morgen Berenike,

    ich kenne nur den Jaroma-Kohl, den hatte ich auch schon. Daraus habe ich Krautsalat gemacht, war meiner Meinung nach etwas feiner als mit dem üblichen Weißkohl. Ich glaube ich habe beim Googeln gelesen, dass er für rohe Kohlgerichte gut geeignet wäre, weil milder.
    Ich würde die beiden mal mit normalen Krautrezepten ausprobieren, und dann das Ergebnis vergleichen.

    Aber vielleicht haben noch andere schon damit Erfahrungen gesammelt?

    Grüße marolina
     
    #2
  3. 15.12.12
    el_marraksch
    Offline

    el_marraksch

    Hallo Guten Morgen,
    das Sarmakraut ist unserem Sauerkraut sehr ähnlich. Nur das es nicht geschnitten ist sondern die ganzen Blätter. Ich kenne das aus Kroatien, da werden die Blätter gefüllt, wie bei uns die Krautwickel, und dann gebraten.
     
    #3
  4. 15.12.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    was bitte ist denn eine Sarmakraut das hab ich noch nie gehört
     
    #4
  5. 15.12.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Hallo Berenike!

    Jaroma ist ein ganz milder Kohl,der nicht so ein starkes Kohlaroma entwickelt wie die herkömmlichen Sorten.
    Sarma nennt sich das Gericht. Meines Wissens nach säuerlich eingelegter Weißkohl aus dem eben Kohlrouladen (Sarma) hergestellt werden.Überwiegend im türkischen Lebensmittelhandel zu erwerben.Ursprung hat dieses Essen in Kroatien/Bosnien.Hundert Prozent sicher bin ich mir allerdings nicht.Vielleicht können dir noch andere Hexen helfen.

    Hier noch ein Link dazu http://www.chefkoch.de/rezepte/1301201235148728/Sarma.html
     
    #5
  6. 15.12.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    Sarmakraut ist Sauerkraut am Stück.

    Sarmakraut


    Jaromakohl kann man genauso verwenden wie Weisskohl, ist milder.
     
    #6
  7. 15.12.12
    bine12
    Offline

    bine12


    Hallo Haferl

    ich weiß was Sarma ist ... ich habe es allerdings so verstanden das sie 2 Kohlköpfe gekauft hat und einer davon Sarmakohl heißt und das gibts eben nicht


    für Sarma wird eingelegter Sauerkohl verwendet ... siehe Fotos
     
    #7
  8. 15.12.12
    marolina
    Offline

    marolina Drachen-Lady

    Hallo,

    dann könnte man dieses Sarmakraut ja auch prima dazu verwenden, Kimchi zu machen, die (ich glaube) thailändische oder überhaupt asiatische Spezialität von irre irre scharfen einglegten Kohlrouladen! Muss mal kucken ob mir nicht ein eingelegter Kohlkopf begegnet... =D

    Grüße marolina
     
    #8
  9. 15.12.12
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo :hello2:

    Dankschön, Haferl, für den tollen Sarmakraut-Link. Du bist einfach unbezahlbar :p!!!


    Viele liebe Grüße,
    Renate.
     
    #9
  10. 15.12.12
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo, ihr Lieben=D,

    schon so viele Antworten. Danke!
    Also, der Jaromakohl hat sich schon in http://www.wunderkessel.de/forum/sa...5963-krautsalat-superschnell-superlecker.html verwandelt.
    die Blätter liessen sich sehr gut abschälen, der Strunk war klein. Der Geschmack ist feiner als normales Weißkraut, geht irgendwie in die Spitzkohlrichtung...

    Ich denke auch, dass Sarmakohl aus Jaromakohl gemacht wird. Beide haben diese Ellipsenform. Auf der "Sarmakraut"-Packung, (heisst tatsächlich so!) ist dieses
    Rezept Krautrouladen.
    Ich glaube, das probiere ich mal aus...

    Vielleicht gibts noch andere Experten (@Süsse:rolleyes:)

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Hallo Marolina,

    beim "Türken" habe ich die Krautköpfe auch schon gesehen und mich gefragt, was die damit machen...:confused:
     
    #10
  11. 15.12.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    ich habe das so verstanden, dass sie je einen Kopf Sarmakraut und Varomakraut gekauft hat und Du nicht weisst, was Sarmakraut ist. ;)

    Aber gut, dass jetzt alle bescheid wissen. :rolleyes:
     
    #11
  12. 15.12.12
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo,
    @ Berenike
    meine Mama füllt die Blätter so ähnlich wie in dem Rezept, allerdings nimmt sie keinen gekochten sondern ungekochten Reis.Würzen tut sie mir Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver. Sie schichtet dann alles in einer Kasserolle und giesst dann Wasser und Sauerkrautsaft darüber und lässt es dann langsam vor sich hinköcheln. Sie hat es aber auch schon im Backofen gemacht und weil es mal schnell gehen sollte im Schnellkochtopf. Schmeckt sehr lecker.
     
    #12
  13. 15.12.12
    Berenike
    Offline

    Berenike

    #13
  14. 15.12.12
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo

    @ berenike

    Ja so ähnlich wie im Video, nur dass sie keine Zwiebel und kein Ei in die Füllung macht.

    Die geplatzte Kohlroulade habe ich damit auch schon gemacht, da ich auch keine Lust aufs wickeln habe ;)
    Die echten Krautwickel esse ich immer nur bei meiner Mama.
     
    #14
  15. 16.12.12
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

  16. 16.12.12
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Napoli

    Danke für den Hinweis!=D

    Hallo Slava, ja Wahnsinn, super ich danke Dir... das werde ich mir jetzt ausführlichst durchlesen!;)

    Übrigens der Jaromakohl war als Krautsalat "nicht schlecht", aber mir persönlich ist der Salat aus dem Normalen Weißkraut lieber, der bleibt irgendwie "knackiger".
    Wahrscheinlich werder ich aber daraus mal "Bayerisch Kraut" machen...
     
    #16

Diese Seite empfehlen