SAuerteig, Essig oder Vit.C-Pulver?????

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von abacovi, 30.01.08.

  1. 30.01.08
    abacovi
    Offline

    abacovi

    Ihr Lieben,
    backe nun seit ein paar Wochen begeistert mit selbstgemahlenem Getreide unsere Brote.
    In der Zwischenzeit habe ich also viele Rezepte studiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass manchmal Essig zugegeben wird (oft statt Zucker oder Honig), dann wieder Vitamin-C-Pulver oder eben Sauerteigextrakt. Meine Überlegung und Frage:
    Kann man diese Zutaten gegeneinander austauschen?
    Dafür müsste ich begreifen, welche Funktion sie im Teig erfüllen.
    Freue mich auf Eure Ratschläge
    Liebe Grüße
    Eure abacovi
     
    #1
  2. 30.01.08
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: SAuerteig, Essig oder Vit.C-Pulver?????

    Hallo Abacovi,

    also richtiger selbstgezüchteter Sauerteig ist ein natürliches Treibmittel welches man einfach nur aus Mehl und Wasser züchten kann.
    D.h. man KANN dann auf Hefe verzichten. Es erfordert allerdings dass man sich mit der Materie auseinandersetzt. Man braucht mehr Geduld und Planung da der Teig lange vor der Backzeit angesetzt werden muss. Und man sollte -vor allem am Anfang - auch ein paar Misserfolge in Form von Backsteinbroten einstecken können... Wenn ich nicht so ganz bei der Sache bin, dann passiert es mir heute auch manchmal dass mir das Brot misslingt. (Zen und die Kunst des Brotbackens? =D)
    Mir schmeckt jedenfalls dieses Brot am allerbesten. Ausserdem mag ich den Gedanken ein Brot nur mit Wasser, Mehl und Salz gebacken zu haben. Da bin ich Puristin ;)
    Ausserdem ist es sehr viel länger haltbar als wenn ich dem Teig Hefe zugesetzt habe. Vor allem im Sommer merke ich dass mir Hefebrot viel schneller schimmelt.

    Wenn ich zu wenig Zeit für das ganze Procedere habe dann backe ich mein Brot mit Hefe und gebe etwas Sauerteig nur für den feinen, säuerlichen Geschmack hinzu.
    Für das Gehen ist dann die Hefe zuständig.

    Diesen angenehmen säuerlichen Geschmack kann man auch durch Essig, VitaminC, Zitronensaft oder Sauerteigextrakt "imitieren". Das heisst es sind Zutaten die den Geschmack (und auch die Bekömmlichkeit) positiv beeinflussen, aber ohne treibende Funktion. Notfallmässig mache ich das auch schonmal, aber besser schmecken mir die beiden anderen Varianten.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen weiterhelfen. In dem oben genannten Thread findest Du eine gute Anleitung zum Thema Sauerteig. Nur Mut wenn es Dich reizt! Sauerteig macht Spaß! Es gibt hier etliche begeisterte Sauerteigbäckerinnen die Dir bei Fragen gerne weiterhelfen!

    Liebe Grüße

    Küwalda
     
    #2
  3. 30.01.08
    abacovi
    Offline

    abacovi

    AW: SAuerteig, Essig oder Vit.C-Pulver?????

    Liebe küwalda,
    ich danke Dir herzlich für die schnelle, kompetente und liebevolle Antwort.
    Ganz liebe Grüße aus dem Ruhrpott
    von
    abacovi
     
    #3

Diese Seite empfehlen