Sauerteig fertig und keine Zeit Brot zu backen???

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Bussibaerchen, 31.01.13.

  1. 31.01.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen...

    Ich habe früher schon oft Sauerteigbrote gemacht. Mein Sauerteig war dann etwa ein Jahr alt und ich hab wieder zu arbeiten angefangen... immer weniger gebacken, Sauerteig ging kaputt und ich hab keinen mehr gemacht....

    Jetzt habe ich mir einen neuen angesetzt... also die 100 Gramm Mehl auf 100 Gramm Wasser... und das 3 x... jetzt ist er fertig, riecht super und treibt wie Hölle... Ich hab gar nicht dran gedacht, dass der ja nach den 3 Tagen verbacken gehört... Ich war natürlich den ganzen Tag in der Arbeit und hatte keine Zeit zu backen (o; hatte gerade als ich heimgekommen bin ne Sauerrei auf der Küchentheke... und nun???

    Ich hab mir jetzt schon mal Anstellgut (50 Gramm) weggenommen und in einem Glas im Kühlschrank gebunkert.

    Aber was mach ich mit den übrigen 350 Gramm backfertigem Sauerteig? Soll ich wirklich jetzt heute noch (18:29 Uhr) ein Brot backen damit? Brauchen heute und morgen früh gar kein Brot mehr... würde viel lieber für morgen Abend frisches Brot haben... kann ich den Teig in den Kühlschrank stellen und morgen früh wieder rausnehmen und zimmerwarm werden lassen und dann damit ein Brot backen?

    Hefe muss ja eh noch rein da seine Triebkraft noch nicht ausreicht und Geschmack gibt er dann ja trotzdem...

    Aber auch für die Zukunft gedacht - was machen, wenn man seinen Sauerteig für Brot angesetzt hat und dann am "Backtag" doch keine Zeit dafür hat? Ist dann der ganze gute Teig verloren?

    Liebe Grüße, Rea :confused:
     
    #1
  2. 31.01.13
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Danke Rea,
    wäre auch sehr dankbar um eine Antwort,denn es geht mir momentan genauso,schubs!
     
    #2
  3. 31.01.13
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    Hallo,

    ich hab meinen ST immer in der 0-Grad-Zone im Kühlschrank. Man kann ihn auch "trocken" legen. Einfach soviel Mehl dazu, dass er ganz krümelig wird oder halt einfrieren. Im Kühlschrank hält er sich einige Zeit.

    LG

    Meike
     
    #3
  4. 31.01.13
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Rea!

    Habe heute noch auf dieser Seite zum Thema geschmökert:

    Lisa
     
    #4
  5. 31.01.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hey Napoli... schön eine "Leidensgenossin" zu haben (o; *lach*
    Irgendwie wird das "Problem" echt nirgendwo erörtert...


    Hallo Mike und RiKa,

    vielen Dank auch für eure Antworten. Leider trifft es meine Frage nicht.

    Das ich vom FERTIGEN Sauerteig Anstellgut wegnehme und in einem Glas im Kühlschrank lagern kann, mit welchem ich neuen Sauerteig ansetze für's nächste Brot, das ist mir bekannt... auch dass man Sauerteig trocknen kann oder "zerbröseln" um ihn noch länger haltbar zu machen...

    Mein Problem gerade war aber: ich habe eine große Menge BACKFERTIGEN Sauerteig - also 400 Gramm reine Sauerteigmasse, von der ich schon das Anstellgut für's nächste Mal weggenommen habe... jetzt aber keine Zeit zu backen... was mache ich damit? Kann man den nochmal verlängern / füttern, damit er sich einen Tag länger hebt? Oder funktioniert in den Kühlschrank stellen und nen Tag später einige Stunden bei Raumtemperatur wieder "erwecken" oder ist die Triebkraft einfach dahin (dann könnte man aber noch ein Brot damit mit zusätzlicher Hefe machen - Geschmack gibt er doch noch?!) oder hilft nur noch der Weg durch die Toilettenöffnung?

    Ich hoffe, jemand versteht meine Frage...
     
    #5
  6. 31.01.13
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    #6
  7. 31.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Rea

    soviel mir bekannt ist kannst du ihn noch einen Tag weiter füttern wenn morgen für dich mit backen günstig ist.
     
    #7
  8. 31.01.13
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Rea,

    füttere ihn mit 100g Roggenmehl und 100g Wasser und stelle ihn über Nacht in den kühlen Keller, morgens dann in die Küche. So würde ich es probieren.
     
    #8
  9. 31.01.13
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    die Frage kommt mir wie gerufen. Habe nun meinen ersten Sauerteig angesetzt und er ist wunderbar gegangen, aaaaber sowohl morgen als auch am Samstag wegen einer Veranstaltung keine Zeit zum backen. Frühestens am Sonntag mittag. Jetzt steht der Ansatz erst mal im Kühlschrank. Überlebt er da??? Wäre schade um den schönen Ansatz. Das mit dem "verkrümeln" ist natürlich auf Dauer durchaus ein Thema, aber erst wollte ich schon mal was backen.
    Deshalb wäre ich auch froh für ein paar Tipps.
     
    #9
  10. 31.01.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen!

    Schön, dass ich eine Frage gestellt habe, die gleich mehreren hilft *grins*

    Verkrümeln finde ich nur gut, wenn man schon einen etwas älteren Sauerteig hat, der richtig gut ist. Weil man ihn halt gut länger haltbar machen kann so. Das werde ich irgendwann in Zukunft auch tun zusätzlich zum Anstellgut im Glas... damit, falls mir das verdirbt, noch ne Reserve da ist (o;

    Für mein Problem jetzt habe ich einfach nochmal Mehl und Wasser dazu und in den Kühlschrank gestellt, um die weitere Reifung zu hemmen.. er ist ja schon mehr als 3 Tage alt jetzt...

    Morgen früh hol ich ihn raus und lass ihn eine Weile bei Zimmertemperatur stehen und werd ihn dann gegen Nachmittag zu einem Brot verarbeiten... bericht dann, wie's geworden ist...

    Danke schon mal für eure Antworten! Einfach toll!
     
    #10
  11. 01.02.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    ES HAT FUNKTIONIERT!

    Toll ist das Brot geworden! Mit ner schönen gleichmäßigen Krume und ner knackigen Kruste!

    Ich hab die 400 Gramm Sauerteig nochmal mit 25 Gramm Mehl und 25 Gramm Wasser gefüttert und dann in den Kühlschrank verfrachtet. Heute morgen dann wieder rausgestellt.
    Als ich heute Mittag dann nach dem Teig guckte, war er schon wieder richtig schön hochgegangen mit dicken Blasen (o; In dem Zustand mit Mehl, Wasser, 1/4 Hefe und Salz vermischt (leider etwas zu viel Brotgewürz erwischt) und dann in nem Gärkörbchen nochmal gehen lassen und gebacken - das Ergebnis war genau so, als hätte ich mit "frischen" Sauerteig geareitet... prima!

    Also muss ich keine Angst mehr haben, wenn ich's mal doch nicht am selben Tag noch schaffe, den Sauerteig zu verbacken... *freu*
     
    #11
  12. 01.02.13
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Bussibärchen,

    das freut mich.

    Gestern habe ich gar nicht an dieses Brot gedacht, das ist ideal wenn man keine Zeit hat.
     
    #12
  13. 01.02.13
    Napoli
    Offline

    Napoli 'Spaghetti-Hexe'

    Wiiieeee,

    @Rea,es geht in deinem Thread um genau Pain-de-Campagne ,jetzt bin ich aber [​IMG] etwas durcheinander,denn ich warte hier auf genau dasselbe Brot um es endlich in den Ofen schieben zu können!
     
    #13
  14. 01.02.13
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Nein Napoli,

    in diesem Thread geht es nicht um das Pain de Campagne :rolleyes:,
    es ist nur das ideale Brot wenn man Sauerteig fertig hat, aber keine Zeit zum Backen.
     
    #14
  15. 01.02.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Huhu... *winke*

    Na ja... neeee... nicht ganz (o;
    Ich hab ja fast ein reines Roggensauerteigbrot gemacht...
    Außerdem hatte ich den Sauerteig über nach in den Kühlschrank, den warm werden lassen und dann erst das Brot geknetet - nicht das geknetete Brot in den Kühlschrank..
    Also sind schon noch Unterschiede da *lol*

    Ich drück dir trotzdem die Daumen, dass du dein Brot bald in den Ofen verfrachten kannst...
     
    #15
  16. 01.02.13
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo,

    mein Sauerteig - lebt schon seit Jahren im Kühlschrank - wenn ich keine Zeit hab, wird er ca. nach 2-3 Wochen mal wieder gefüttert (oder bevor wir in Urlaub fahren),
    und gut ist ;)
    Ich hab ihn in einer Tupperschüssel mit nen Flexiblen/dehnbaren Deckel - den ich gelegentlich mal runterdrücken muss (sonst hebt er die Glasplatte darüber im Kühlschrank hoch).

    So empfindlich ist ST nicht - allerdings sollte er nicht zu warm stehen (also lieber wenn du das backen nicht schaffst - wieder in den Kühlschrank damit).
     
    #16
  17. 02.02.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallo Susanne.

    Danke für deine Antwort.

    Aber ich glaube, du redest auch vom Anstellgut?! Meine Frage bezog sich aber auf den bereits backfertigen Sauerteig... also wenn man Anstellgut schon mit xy Mehl + xy Wasser für's Brot angesetzt und 24 Stunden bei Zimmertemperatur stehen hatte.

    Oder hast du echt immer so ne große Menge Sauerteig im Kühlschrank? Den Platz hätte ich gar nicht... Mein KH ist irgendwie eh immer viel zu voll...
     
    #17
  18. 02.02.13
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Rea,

    hatte schon den "fertigen ST" gemeint - geht ja nur darum nen Tag zu "überbrücken", weil einem was dazwischengekommen ist ;)

    Sonst hab ich jenachdem wieviel ich zum Backen komme (da er ja zwischendurch gefüttert werden muss) zwischen 50-200g Sauerteigansatz.

    Ich hab auch nur Roggen-ST, hatte auch schonmal "umerzogen" zu Weizen-ST - aber dann hab ich ja 2 Behälter im Kühlschrank - und den Platz
    hab ich auf Dauer auch nicht ;)
    Ich back generell im Winter mehr als im Sommer - da unsere Wohnung dann recht warm ist - und ich nicht noch zusätzlich "einheizen" möchte ;)
     
    #18
  19. 02.02.13
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    ich habe gestern Nacht und heute morgen http://www.wunderkessel.de/forum/backen-broetchen/22150-sauerteig-kornspitz.html und http://www.wunderkessel.de/forum/backen-brot/36937-einfach-gute.html gebacken. Soweit ich es beurteilen kann ist alles gut geworden, habe allerdings bei keinem Rezept die Hefe dazu gegeben, weil ich irgendwann gehört/gelesen habe, das zum Sauerteig keine Hefe muss. Jetzt habe ich das gleiche Problem wie Bussibaerchen. Der fertige restliche Sauerteig steht nun im Kühlschrank und ich könnte ihn auch noch einen oder zwei Tage retten, aber was will ich mit soviel Brot bzw. Brötchen. Als Single kann ich mir schließlich nicht den ganzen Gefrierschrank voll Brot packen. Und das Anstellgut habe ich auch schon abgenommen. Wenn ich das aber jedesmal mit einer Menge Mehl weiter züchte bis es dann in Ehren "altert" um es dann zu "verkrümmeln" brauche ich eine Menge gutes Mehl ohne es verbacken zu können (siehe oben). Bin im Moment ein bißchen ratlos, denn der Tipp: fertigen Teig einfrieren, läuft ja aufs selbe raus. Ich benötige einfach nicht solche Mengen Brot. Ist Sauerteig für Singles dann eigentlich sinnvoll???
     
    #19
  20. 02.02.13
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Delphinfreak,

    ich hab meinen Sauerteig schon seit Jahren, und hab immer wieder phasen, wo ich schon mal 5-6 Wochen (gerade im Sommer) nichts backe.
    Ich geb dann einfach - so ca alle 2 Wochen - nen Esslöffel Roggenmehl - in mein Anstellgut (je nach konsistenz etwas Wasser) - und fertig.
    Dann hab ich halt etwas mehr Anstellgut (hab immer zwischen 50-200g) beim nächsten Mal, schadet ja nicht.
    Manchmal muss ich auch spontan ein Brot backen, da bin ich halt mit Hefe flexiebler - aber meinen "triebstarken" ST hab ich noch wenn ich mal mehr Zeit hab ;)
    Da mein Göga Schichten arbeitet, brauch ich auch recht unterschiedlich viel Brot!

    Also du siehst, du musst nicht ständig backen - das Brot sollte ja auch gegessen werden können, wär sonst schade drum (ums Mehl, die Arbeit und den Strom ;) ).

    Hoffe ich konnte dir helfen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen