Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Tiger, 01.05.07.

  1. 01.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    Hallo,
    jetzt muss ich nochmal fragen.
    Nachdem ich endlich die Zeit gefunden hab, einen Asuerteig anzusetzen, hab ich mich (wahrscheinlich BLÖD!!!) auf ein einfaches Rezept berufen, indem es hieß, man setzt den Teig mit Hefe, Mehl, Wasser und etwas Honig an. Der ist auch gleich blubbernd in die Höhe gestiegen. Ich hab dann nachgelesen, dass ich jeden Tag (bei einem "Normalen" Ansatz) 100 g Mehl und Wasser zugeben muss. Dass hab ich auch gemacht.
    Mein "Spezial-Ansatz" ist nun 4 Tage alt.
    Er riecht leicht hefig, säuerlich, allerdings blubbert er vor allem, wenn ich ihn frisch gefüttert habe, danach fällt er zusammen.

    Jetzt meine Frage:
    Wann ist er fertig, oder ist er überhaupt nicht tauglich?
    Darf er denn immer wieder zusammenfallen?
    Woran erkenne ich, dass er fertig ist?
    Soll ich lieber gleich (REUMÜTIG) einen richtigen Ansatz ohne Hefe und Honig machen und das, was bei mir steht wegschütten?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
    Gruß und einen schönen ersten Mai
    Tiger
     
    #1
  2. 01.05.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

    Hallo Tiger,

    den Ansatz mit Hefe und Honig habe ich noch nie genmacht, aber schon davon gelesen.
    Ich würde jetzt versuchen das Brot zu backen. Nur Mut.

    Dass der Ansatz wieder zusammenfällt, wenn man ihn umrührt ist normal, und fertig müsste er auch sein. Jetzt nimmst du dir 50 g ab und gibst es in ein Schraubglas für das nächste Backen.
    Dann gibst du deine Zutaten dazu und auch ein bißchen Hefe und fertig ist dein Brotteig.
    Viel Erfolg :p .
     
    #2
  3. 01.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

    Hallo Spagettine,

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Du hast sicherlich recht. Zu verlieren gibt es ja nicht viel - und die "Pampe" riecht auch nicht schlecht - leicht säuerlich.
    Vorsichtshalber hab ich jetzt auch noch einen Sauerteig mit Weizen und Wasser angesetzt. Man kann ja nie wissen und evtl. werd ich auch noch einen ganz ordentlichen Sauerteig mit Roggen und Wasser ansetzen.
    Ich werd berichten, was passiert ist.
    Gruß Tiger
     
    #3
  4. 01.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

    Hallo Tiger,

    Du kannst auch etwas von Deinem Weizensauerteigansatz, wenn er denn fertig ist, abnehmen und ab da als zweiten Sauerteig mit Roggenmehl füttern.
    So brauchst Du keinen zweiten Ansatz herzustellen und das Ergebnis ist nach zwei-, dreimal Füttern mit Roggenmehl das gleiche.

    So habe ich das gemacht, damals allerdings umgekehrt, da ich einen Roggensauerteig hatte und habe damit noch keine Probleme gehabt. Meine Sauerteige sind inzwischen einige Jahre alt und erfreuen sich bester Gesundheit.

    Viele Grüße
    Floh
     
    #4
  5. 02.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

    Grade geht mein Brot, bevor ich es in den Ofen schiebe!
    Den Teig zuzubereiten (mit dem von mir prodzierten Sauerteig) war eine Freude (es roch wirklich schön säuerlich!!!) Hab Weizenvollkorn und Roggenvollkorn je zur Hälfte zugegeben. Dann hab ich auf Pöts Seite nachgelesen, dass man den Teig ca 30 Minuten ruhen lässt. Diese Ruhe hab ich ihm im Pot auch gegönnt, da ist er aber schon schön freudig in die Höhe gegangen.
    Jetzt lass ich ihn noch etwas in der Kastenform gehen (Kastenform, weil der Teig etwas weich war!) und hoffe, dass er nochmal so gut aufgeht und werde ihn dann im Ofen seiner Vollendung übergeben. Hoffentlich geht das so gut weiter, wie bis jetzt. Da ich gelesen hab, dass man das erste Mal noch etwas Hefe zugeben muss, hab ich das getan. Beim zweiten Mal ist das ja nicht mehr nötig, heißts. Ich halte euch weiter auf dem Laufenden. ...
    Tiger
     
    #5
  6. 03.05.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Sauerteig (mit Hefe angesetzt ...)

    Hallo,
    wollte euch noch unbedint von meinem Erfolg berichten:

    Geschmacklich ist das Brot so, dass ich ziemlich zufrieden bin. (Einen feinen, leichten säuerlichen Geschmack und recht bissfest mit schön knuspriger Kruste...)
    Was mir nicht so gefiel:
    Das Brot ging nochmal schön ordentlich auf und als ichs dann in den vorgeheizten Ofen schob, fiel es wieder einigermaßen zusammen.
    Wäre das nicht geschehen, hätte es erstens schöner ausgesehen und zweitens wahrscheinlich noch etwas leichter geschmeckt.

    Mein Weizensauerteig (der echte, ohne Hefeansatz) gedeiht, so weit ich das beurteilen kann, prächtig. Ich werde damit morgen ein Baguette oder ein Ciabatta backen und euch von meinem Ergebnis berichten.
    Tiger
     
    #6

Diese Seite empfehlen