Sauerteigbrot, mein Lieblingsbrot

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Brot" wurde erstellt von uschihexe, 06.11.11.

  1. 06.11.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    wie immer habe ich auch dieses Wochenende mein Lieblingsbrot gebacken.
    Versucht es mal ist toll.

    800 g Sauerteig (400 g Roggenmehl + 400 ml Wasser)
    zusätzlich am Backtag dazugeben:
    400 g Roggenmehl 1150 oder 1/2 Roggenvollkornmehl und 1/2 Roggenmehl 1150
    400 g Weizenmehl 1050 oder auch mischen nach Bedarf
    525-550 ml Wasser ( nach Mehlsorte unterschiedlich)
    25-28 g Salz (ist auch Geschmackssache)
    1/2-1 TL Brotgewürz (kann auch weggelassen werden)

    Sauerteig am Abend zuvor ansetzten:
    400 g Roggenmehl und 400 g Wasser mit 50 g Anstellgut vermengen und über Nacht stehen lassen (Zimmertemperatur).
    Am Morgen alle Zutaten vermischen etwas ruhen lassen . Dann mit einem Teigschaber zu einem Laib formen und im Gärkörbchen gehen lassen.
    Bei 220° , 15 Min. auf dem Stein anbacken, den Ofen auf 175° runter schalten und 20 Min. backen , den Ofen ausschalten , aber das Brot noch auf dem Backstein belassen. Ca. 1 Stunde
    Tipp: Sauerteigbrote schneide ich aber erst am nächsten Tag an, sonst ist die Krumme zu klebrig.

    Ich schneide vorm Einschießen das Brot nicht mehr ein , wir lieben dieses rustikale Einreißen.
     
    #1
  2. 06.11.11
    Clementine
    Offline

    Clementine

    Hallo Uschihexe,
    das hört sich lecker an und ich möchte das Brot demnächst backen. Verrate doch bitte noch, wie lange das Brot bei ausgeschaltetem Ofen auf dem Stein liegen bleibt. Ich schätze mal noch ca. 30 min, oder?

    LG, Clementine
     
    #2
  3. 06.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Uschihexe,

    das Brot sieht total lecker aus :tonqe: Wenn unser Backofen angekommen ist, muß ich das auch mal ausprobieren. Oder braucht man dafür schon viel Erfahrung im Brotbacken?

    Eine weitere Frage hab ich noch: Zwar kann ich mir ungefähr vorstellen, was ein Garkörbchen ist, aber wie handhabt man das ohne TM?
     
    #3
  4. 06.11.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo Hessen Hexe

    Bin zwar nicht Uschihexe aber zum Gärkörbchen
    kann ich Dir was schreiben. Das hat mit dem TM
    überhaupt nichts zu tun, es ist ein Brotkörbchen
    also Du lässt darin das Brot vor dem Backen gehn
    und gibst es ohne dieses Körbchen dann in den Ofen
    zum backen.
     
    #4
  5. 06.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Gelihexe,

    da sieht man mal, dass ich noch viel lernen muß :oops:

    Sowas sollte ich mir dann wohl auch noch anschaffen, klingt sinnvoll. Vielen Dank für Deine Erklärung!
     
    #5
  6. 06.11.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo Hessen-Hexe

    Gern geschehen=D wir haben doch alle mal
    angefangen Brot zu backen. Nicht aufgeben
    immer weiter probieren.;)
     
    #6
  7. 06.11.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo , habe nun die Zeit dazu wie lange das Brot bei mir noch auf dem Stein liegt.
     
    #7
  8. 06.11.11
    Jeannette
    Offline

    Jeannette

    Hallo Uschihexe,

    hab ich das richtig verstanden, dass bei den Mehl- und Wasserangaben schon die Mengen für den Sauerteigansatz beinhaltet sind? - Also am Backtag 800 g Sauerteig, 400 g Weizenmehl, 125-150 ml Wasser, Salz und Brotgewürz.

    Würde mich über eine baldige Antwort freuen, hab gestern Sauerteig vermehrt und möchte heute noch backen.

    Liebe Grüße Jeannette
     
    #8
  9. 06.11.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Jeannette,
    der Sauerteigansatz enthält 400 g Mehl. Und die Mehlmenge die ich unter dem Sauerteig geschrieben habe kommt noch dazu. Also 800 g Sauerteig enthalten 400 g Mehl. Am nächsten nochmal insgesamt 800 g Mehl dazugeben.
    Insgesamt 1200 g Mehl.
    Das Wasser beträgt dann insgesamt 950 ml.
     
    #9
  10. 09.11.11
    Milchreis
    Offline

    Milchreis

    Hallo Uschihexe,
    wird der Teig im Mixi geknetet? Weil bei einer Menge von ca. 2 kg. hab ich meine Zweifel. Oder ist er so flüssig (was ich mir auch nicht vorstellen kann) das man ihn nur abmischt?

    Ansonsten liest sich das Rezept sehr gut. Ich backe eigentlich nur Sauerteigbrote.
     
    #10
  11. 09.11.11
    Clementine
    Offline

    Clementine

    Hallo,
    nun habe ich soeben das Brot in Ofen geschoben. Rein prophylaktisch habe ich weniger Wasser genommen, trotzdem war der Teig so weich, dass an ein Backen auf dem Stein nicht zu denken war. Dabei hatte ich sogar ein Teil Vollkornmehl verwendet und noch ein bißchen mehr Mehl zugetan.
    Meinen Sauerteig hab ich allerdings 24 h reifen lassen, aber daran kann das doch nicht gelegen haben, oder :scratch:?

    Nun bäckt es also in der großen Form 20 min bei 250°C, dann schalte ich runter auf 200°C (40 min). Es fängt gerade lecker an zu duften :p.

    @ Ingrid: Ne, die Menge passt definitiv nicht in den Mixtopf. Ich habe den Teig halbiert und jeweils 3 min im TM kneten lassen. Ging prima und dauert auch nicht wesentlich länger.

    Melde mich dann noch mal, wie es geschmeckt hat.
    LG, Clementine
     
    #11
  12. 09.11.11
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo Clementine
    hast du das Brot auch im Gärkörbchen gehen lassen
     
    #12
  13. 09.11.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    nein vom Mixtopf habe ich nichts geschrieben, schaut mal ins Rezept. Da ja Roggenbrote oder Roggenmischbrote nicht so langen geknetet werden, sondern nur zusammen gemischt werden, braucht man keine Rührmaschine. Diese Menge wäre ja für den TM zu viel.. Der Teig ist schon etwas weich aber er lässt sich super formen.
    Mein Sauerteig geht auch nur über Nacht also ca. nur 12 Stunden.
     
    #13
  14. 09.11.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Hessen-Hexe,
    für den Anfang tut es auch ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Küchensieb. Das Tuch leicht bemehlen und den Teig dann im Sieb gehen lassen. Erfüllt den Zweck genauso und es steht nicht noch ein weiteres Küchenutensiel herum.
     
    #14
  15. 10.11.11
    Clementine
    Offline

    Clementine

    Hallo Avensis,

    die Teigmenge war für mein Gärkörbchen zu viel (ein größeres ist schon bestellt, brauchte ich sowieso). Den Teig habe ich in einer großen Tonform gehen lassen.

    Anschneiden tue ich das Brot übrigens heute abend und dann sag ich noch mal, wie es geschmeckt hat. Optisch ist`s jedenfalls sehr gut.

    LG, Clementine
     
    #15
  16. 10.11.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Clementine,
    schön dass Du mein Rezept ausprobiert hast.Dieses Brot ist unser Alltagsbrot wir lieben es. Jeden Samstag ist es bei meinen Backwerken dabei. Geht mittlerweile recht schnell bei mir. Ich habe auch verschieden Gärkörbchen. Von den großen habe ich 3 Stück und benötige die alle. Meine Körbchen habe ich bei Teeträume bestellt.
     
    #16
  17. 10.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Susasan,

    Vielen Dank für diese tolle Information, solche praktischen (und platzsparenden) Ratschläge finde ich immer besonders toll :finga:
     
    #17
    theben48 gefällt das.
  18. 10.11.11
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Uschihexe,

    jetzt muss ich mal dumm fragen, aber was ist Anstellgut?
     
    #18
  19. 10.11.11
    Clementine
    Offline

    Clementine

    #19
  20. 10.11.11
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Danke :)
     
    #20

Diese Seite empfehlen