Sauerteigbrot rustikal

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Evi Resch, 11.09.06.

  1. 11.09.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hab mir eben die Bildergalerie angeschaut und dabei ein tolles Brot entdeckt: Sauerteigbrot rustikal. Es stammt vom Hexentreffen vom 02.09.2006 im Raum Hannover.

    Das Brot sieht so lecker aus, dass ich es ungedingt nachbacken will. Hat jemand von Euch das Rezept? Kann das jemand hier einstellen? Das wäre supernett.

    Liebe Grüße
    Evi :angel5:
     
    #1
  2. 28.09.06
    Gerneköchin
    Offline

    Gerneköchin

    AW: Sauerteigbrot rustikal

    Hallo

    mich würd das Rezept auch interessieren. Wo ist die Bäckerin?

    LG Doris
     
    #2
  3. 28.09.06
    lehmi
    Offline

    lehmi Spülfee ;-)

    AW: Sauerteigbrot rustikal

    Moin,
    das Brot ist von mir und es trägt nur den Beinamen "rustikal", weil ich es für's Foto so rustikal drapiert hatte ;)

    Das Rezept ist folgendes:

    Sauerteigbrot

    175 g Roggenmehl Typ 1150 oder selbst geschrotet
    150 g Weizenmehl Typ 405
    350 g Sauerteig
    wer mag: 20g Hefe
    10 g Salz
    150 ml Wasser 40°C warm!
    30 g Sesam + Sonnenblumenkerne,
    Brotgewürz
    1 EL Honig
    1 EL dunkler Rübensaft
    Zuckercouleur ......................................... ........... 3 Min /Brotstufe
    ~ 1 Std. gehen lassen (auf dem Treffen war's länger)
    180°C - 1 Stunde mit Wasserschüsselchen im Umluftofen
    Zwischendurch und anschließend mit Wasser besprühen

    Viel Erfolg beim nachbacken!
     
    #3
  4. 28.09.06
    Gerneköchin
    Offline

    Gerneköchin

    AW: Sauerteigbrot rustikal

    Hallo Lehmi

    das ging ab jetzt flott. Danke dir.

    LG Doris
     
    #4
  5. 13.05.08
    deborah
    Offline

    deborah

    AW: Sauerteigbrot rustikal

    Hallo zusammen,

    habe heute dieses Brot gebacken.

    Schmeckt nicht schlecht!

    Ganz besonder stolz bin ich darauf, dass heute der 1. Versuch nur mit Sauerteig stattfand. Nach 4 oder 5 Durchläufen habe ich mich gewagt und keine Hefe dazu getan.

    Das Brot hätte noch etwas mehr aufgehen können aber ich bin fest davonüberzeugt, dass es das nächste Mal noch besser wird.
     
    #5

Diese Seite empfehlen