Anleitung - Scharfer Aprikosenketchup ohne Tomaten

Dieses Thema im Forum "Chutneys, Relishes, Ketchup, Senf und Co." wurde erstellt von Hannemag, 24.06.14.

  1. 24.06.14
    Hannemag
    Offline

    Hannemag

    Hallo zusammen,
    da ich keine Tomaten vertrage, habe ich diese Soße aus einem Weck-Journal abgewandelt.
    Für uns ist es die geniale Ketchup-Variante ohne Tomaten.
    Aber Vorsicht!!! Dieses Rezept ist ziemlich scharf. Natürlich kann die Chilimenge variiert werden. So kann jeder seine Schärfe selbst bestimmen.
    Aber denkt daran: Heiß ist die Soße um einiges schärfer als kalt.

    Scharfer Aprikosenketchup ohne Tomaten


    Ca. 250g Aprikosen kurz (ca. 30 sek. ) in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken und die Haut abziehen (wie beim Tomaten häuten). Geht super bei ganz reifen Aprikosen. Sind die Aprikosen noch etwas hart, muss die Schale dünn mit einem Messer abgeschält werden.

    Die geschälten Aprikosen halbieren, entsteinen und in den Mixtopf geben.
    500g rote Paprika, in Stücken
    1 große Zwiebel, geschält, geviertelt
    ca. 1/2 - 1 gestr. TL getr. Chiliflocken (Menge nach Geschmack)
    (alternativ Cayennepfeffer oder frische Chilischoten - hab ich aber beides noch nicht probiert)
    1-2 geh. TL Knoblauchpulver (oder mehr nach Geschmack)
    1 geh. TL Ingwerpulver (oder mehr nach Geschmack)
    Salz, Pfeffer
    50g brauner Zucker
    zu den Aprikosen geben und 10 sek. / Stufe 5 zerkleinern und danach 20 min. / 100°C / Stufe 1 kochen
    Anschließend Stufe 8 pürieren
    Unbedingt einen Spritzschutz aufsetzen!!!!
    50ml Essig
    (oder mehr bzw. weniger, je nach Geschmack) Stufe 5 unterrühren
    Die Soße noch einmal abschmecken.
    Tipp:
    Die Menge ergibt ca. 2 x 340ml Gläser
     
    #1
    Januarsternchen, Manrena und Saint-Louis gefällt das.
  2. 24.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    das klingt gut.. werde aber die Haut dran lassen..
    gruss Uschi
     
    #2
  3. 24.06.14
    Hannemag
    Offline

    Hannemag

    Hallo Uschi,
    mein Mann und meine Tochter essen sehr gerne scharf. Die beiden lieben diesen? dieses? Ketchup. Schmeckt nicht nach Aprikosen und auch nicht speziell nach Paprika. Hat einen fruchtigen und feinen Geschmack. Und wie gesagt - die Schärfe kann sich ja jeder selbst reinbasteln.

    Ich bin gespannt, wie sie dir schmeckt.
     
    #3
  4. 25.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    ..guten Morgen Hannamag,
    wir haben ja eigene Aprikosen u es fehlt nur der paprika ..dann starte
    ich mal .. wobei ich inzwischen noch ne andere Idee entwickelt hab
    als deftiges Gelee zum Käse.. das würde mir noch besser passen.
    gruss Uschi
     
    #4
  5. 25.06.14
    Hannemag
    Offline

    Hannemag

    Hallo Uschi,
    das mit dem Gelee ist eine tolle Idee.
    Probier's aus. Ich bin schon gespannt, was du berichtest.

    Erfolgreiches Experimentieren und
    Gespannte Grüße
    Hannemag
     
    #5
  6. 25.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    ..ischhabefertisch..
    600g Paprika rot geputzt
    400 g Aprikose ohne Kern mit Schale
    alles geschreddert schön püriert dazu 300 g brauner Zucker sowie 45g Essig roter eigener Himbeer
    sowie 2 Minilöffel Chilipulver v eigenen, 2 Kaffeel. Ingwer frisch, 2 Kaffeel. Curry,
    1 P. 3:1 Geliermittel alles gute 15 Min bei 100 grad stufe 2
    gleich warm probiert-hot-süss -fruchtig- ich freu mich auf morgen Briekäse u Gelee drauf..hmm.

    gruss Uschi
     
    #6
    Januarsternchen, Gaby2704 und Saint-Louis gefällt das.
  7. 27.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    ..mittlerweile iss das Probier Rest Gläsle leer.. gestern hat es der Besuch
    einfach leergelöffelt ohne Käse ohne alles.. für sehr gut befunden.
    Uschi




     
    #7
  8. 27.06.14
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,
    ich habe soeben eine Variation aus dem Rezept von Marmeladenköching und Hannemag gemacht. Ich hatte noch einige rote Spitzpaprika die reichten aber nicht, habe ich noch eine normale rote Paprikaschote und eine gelbe dazugegeben. Essig hatte ich nur Balsamicoessig da und habe aus Versehen gleich 10 g zuviel reingegeben, also 55 g, eine getrocknete Chilischote noch schnell mit püriert, Ingwerpulver statt frischem Ingwer 2 TL und statt Curry Garam Marsala. Geliermittel natürlich und braunen Zucker und noch Zwiebeln. Pfeffer und Salz durften auch nicht fehlen. Ich habe die Aprikosen mit dem Paprika, der Zwiebel und 2 KNoblauchzehen und der getrockneten Chilischote zuerst zusammen auf Stufe 8 püriert dann alles weitere dazugegeben, 18 Minuten auf 100 Grad gekocht (die letzten 5 Minuten Varomastufe, ist auch nichts übergekocht.) Alles abgefüllt und den Topf mit trockenem Brot sauber geschleckt, war schon mal seehr lecker und nicht zu scharf, genau richtig. Schmeckt wie ein sehr guter Curryketchup, jetzt bin ich mal gespannt, ob es auch gelieren wird.
     
    #8
  9. 27.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Gaby,
    warum denn nicht... mir isses ja auch gelungen.
    gruss Uschi
     
    #9
  10. 28.06.14
    Hannemag
    Offline

    Hannemag

    Hallo ihr Lieben,
    schön, dass ihr euch an das Rezept gewagt und für gut befunden habt. Das freut mich.

    Wenn ihr das Rezept aber unverändert nachkocht, bekommt ihr ein musartiges Ketchup. Den Gelierzucker kann man sich echt sparen.
    Ich nehm Gelierzucker immer für Chutneys, die dann eine, wie von Uschi bevorzugte geleeartige, feste Konsistenz haben sollen. Mein Rezept sollte aber ein Ketchup werden - halt ohne Tomaten, weil ich auf die allergisch reagiere. Außerdem wär mir das ganze dann zu süß, und das sollte es ja nicht werden.
    Mein Ketchup bekommt nach dem Abkühlen im Kühlschrank von alleine eine festere
    aber nicht gelee- oder marmeladenartige Konsistenz. Wie Ketchup halt.

    Bei meiner zweiten Produktion hab ich eine Ketchup-Gewürzmischung von meinem Lieblings-Sternekoch verwendet. Den Inhalt der Mischung kann man sich auf seiner Homepage anschauen. Aber ich denke, es kommt vom Geschmack her einem Curry schon sehr nahe.

    Vielleicht probierts mal einer unverändert nach.
    Über Rückmeldungen freu ich mich jetzt schon.

    Liebe Grüße
    Hannemag
     
    #10
    Saint-Louis gefällt das.
  11. 28.06.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich finde es toll dass man durch eine kleine Veränderung so sein eigenen
    Geschmack treffen kann und viele Varianten möglich sind.. mir kommt
    das sehr gelegen.. ich koch nämlich gerne Frei Schnauze.. gruss Uschi
     
    #11

Diese Seite empfehlen