Scheibe an Kaminofen rußfrei halten ?

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von Marmeladenköchin, 19.02.10.

  1. 19.02.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,

    hat jemand einen großen Harks Kaminofen ..und kann mir Tips geben
    wie man die Scheibe nicht so verrußt ? ob es eine besondere Einstellung
    am Ofen gibt ? es sind so viele verschiede Einstellungen möglich ..
    Das ist ein Ofen im Mietobjekt und seit einem Jahr kommen wir nicht klar damit.
    Unser Problem ist wir heizen durchgängig weil einzige Heizquelle.

    gruss uschi
     
    #1
  2. 19.02.10
    sharine
    Offline

    sharine

    Hallo Uschi,
    ich hab zwar keinen Hark Ofen, aber einen Oranier. Das die Scheibe so verrußt, kann mehrere Ursachen haben. Wichtig wäre halt, die Bedienungsanleitung mal durchzulesen, welche Regler da zu schieben/drehen usw. sind. Denn durch zu wenig/gar keine Luftzufuhr kann es auch rußen. Dann hat es auch was mit der Holzart zu tun (Buche rußt eigentlich gar nicht), ob das Holz auch trocken genug ist usw. Es gibt also viele Gründe für eine verrußte Scheibe. Aber ich kann dir sagen, wie das saubermachen wunderbar klappt: Zeitungspapier etwas anfeuchten, damit in den kalten Ruß tupfen und nun schön die Scheibe reiben. Zum Schluß mit Zeitungspapier trocken reiben. Ich mache das jeden Morgen und das dauert keine 2 Min. Meine Scheibe ist auch nicht immer dreckig, aber wenn man das jeden Morgen macht, bleibt die Scheibe schön sauber! Probiers mal aus. Viel Erfolg. gruß Shari
     
    #2
  3. 19.02.10
    loretello
    Offline

    loretello

    Hallo Uschi,
    wir haben einen sogenannten Schwedenofen- dieser hat auch eine große Glasscheibe.
    Wir versuchen nur mit Buchenholz zu heizen, macht am wenigsten Ruß und zum reinigen der Scheibe nehme ich ca. 1x/ Woche den Kaminglasreiniger von Jemako her. Das geht wunderbar und man kann das Feuer wieder wunderbar beobachten.:blob6:
    Gruß Sigrid
     
    #3
  4. 19.02.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Uschi,

    am einfachsten geht die Scheibe mit kalter Asche sauber zu machen.
    Einfach ein feuchtes Küchenpapier in die selbe tunken und damit die Scheibe abreiben, danach mit einem sauberen feuchten Papiertuch nachwischen.
    Ich habe festgestellt, wenn ich die Luftzufuhr runter schiebe wird es schneller schwarz, als wenn immer die Luft komplett auf ist.
    Wenn man keine so großen Räume zu heizen hat muß man zwangsläufig runter stellen, sonst hat man ruck zuck mal 30° und mehr in der Wohnung :rolleyes:
    Außerdem verbraucht man da natürlich auch massig Holz.
     
    #4
  5. 19.02.10
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Uschi,

    ich mache es genau wie anilipp.
     
    #5
  6. 19.02.10
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Uschi,

    auch wir machen es wie anilipp - und es klappt prima!
     
    #6
  7. 19.02.10
    mai66
    Offline

    mai66 Inaktiv

    Hallo Uschi,
    ich mache es auch wie anilipp .

    VG mai66
     
    #7
  8. 19.02.10
    Brodi
    Offline

    Brodi

    Hallo Uschi,
    ich mache es auch so.
     
    #8
  9. 19.02.10
    ap2804
    Offline

    ap2804 *

    Hallo Uschi,

    wichtig ist auch, dass das Holz absolut trocken ist. Das Problem hatten wir nämlich letztes Jahr, da war das Holz zu wenig lange gelagert.
    Heuer haben wir keine Probleme! Allerdings kann man bei unserem Kachelofen einen kleinen Schieber aufmachen, dann bleibt die Scheibe (fast vollständig) rußfrei.
     
    #9
  10. 19.02.10
    confeli
    Offline

    confeli

    Hallo Uschi,
    wir bekamen vom Schornsteinfeger den Tipp, die Ofentür nach dem Anzünden etwa 10 min. Angelehnt zu lassen, außerdem natürlich alle Züge öffnen, damit genug Sauerstoff da ist. Nach ca 10 min. Die Tür schließen und die Züge erst dann zu machen, wenn das Holz richtig schön durchgeglüht ist. Sollte doch mal was verrußen, machen wirs auch mit kalter Asche sauber. Das klappt super. Wir verheizen übrigens jedes Holz.
     
    #10
  11. 19.02.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    danke für Eure Antworten.. wir haben eigentlich nur Buche und es ist gut abgelagert.
    Das Problem seh ich am Ofen.. der gehört zur wohnung und wir haben keine Anleitung
    dazu.. im Net hab ich schon geschaut bin aber auch nicht so schlau geworden..

    gruss uschi
     
    #11
  12. 19.02.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Uschi!

    Ich bin am Anfang mit meinen Ofentüren (Specksteinofen) fast verzweifelt:-(: Ich musste täglich "stundenlang" das Glas an den Türen mit Asche schrubben, damit man wieder durchsehen konnte.

    Wir machen es jetzt wie Conny.
    Seit wir die Ofentüre die ersten 10 Minuten nur angelehnt haben und erst dananch die Türe sowie alle Regler--außer der Sauerstoffzufuhr--schließen, haben wir keinen schwarzen Ruß mehr an den Scheiben. :-O

    Nur noch ganz weißen Ruß, den ich täglich in sekundenschnelle entweder nur mit einem trockenen Tuch abreibe, oder erst kurz feucht und dann trocken drüberwische. :p


    Bei unserem Ofen ist es auch wichtig, dass nicht zu wenig Holz darin brennt. Sonst kommt er nicht auf die richtige "Betriebstemperatur" und die Scheiben werden schwarz.

    Auch habe ich einen Holzvorrat für mehrere Tage in der Wohnung. Kommt das Holz frisch von draußen in den Ofen, hat es immer noch viel Restfeuchte wg. der hohen Luftfeuchtigkeit draußen und macht dann die Scheiben schwarz.

    Uups das ist ja fast ein Roman geworden :rolleyes:

    Viel Erfolg beim Tipps ausprobieren. Du kannst ja mal berichten, wie´s geklappt hat.
     
    #12
  13. 19.02.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Huhu Uschi...

    wenn nichts hilft ruf doch einfach mal bei Hark an und lass Dich beraten!

    Bei richtig üblen Verschmutzungen greife ich auch gern mal zum Backofenreiniger :)
     
    #13
  14. 19.02.10
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,
    wir heizen auch nur gut abgelagerte Buche und trotzdem ist die Scheibe hin und wieder richtig schwarz.
    Ich sprühe dann Kaminglasreiniger drauf und lass das ca. 20 Minuten einwirken.
    Die Scheibe wird wunderbar sauber.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #14
  15. 19.02.10
    Ezelnina
    Offline

    Ezelnina

    Hallo Uschi und alle!

    Als wir vor zwei Jahren unseren neuen Einsatz in den Kachelofen bekommen haben wurde es uns so erklärt:

    Anschüren - Zug ganz offen
    wenn alles Holz brennt - Zug auf "halbe"
    wenn es nur noch glüht - Zug ganz zu

    Ich habe eigentlich kaum Probleme mit dem Kaminglas. Klar wird es mit der Zeit rußig. Grober Ruß verbrennt direkt. Alles andere wird alle paar Wochen (manchmal eher Monate) mit Glasreiniger und Zewa entfernt.
     
    #15
  16. 19.02.10
    stephie2403
    Offline

    stephie2403

    Ihr putzt die Scheibe wirklich jeden Tag?!? Wir lassen die immer freibrennen und ansonsten wird die dann, wenn der Ofen nicht mehr brennen muss, also im Sommer gereinigt. Das wars.
     
    #16
  17. 19.02.10
    Sonnenstern
    Offline

    Sonnenstern

    Hallo Ihr lieben,
    ich mache es normalerweise auch mit feuchter Asche,
    aber wenn's malschnell gehen soll oder es ganz schlimm ist greife ich auch zu unserem Backofenreiniger. Dann ist die Scheibe in 5 Minuten Blitzsauber ohne zu schrubben!
     
    #17
  18. 22.02.10
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Hallo,
    trotz, dass so viel von der kalten Asche schwärmen, ich bin dafür zu blöd.
    Bei mir klappt das überhaupt gar nicht.
    Wir machen unsere Scheibe immer mit Ceranfeldreiniger sauber.
     
    #18
  19. 22.02.10
    Schlickermäulchen
    Offline

    Schlickermäulchen Inaktiv

    Wir haben einen Ofen von Droof, der Verkäufer aus dem Kaminstudio hat uns damals Stahlwolle zur Reinigung, sowohl für die Glasscheibe als auch für den Speckstein, empfohlen, das klappt super.
    Damit die Scheibe nicht zu sehr verrußt haben wir eine Scheibenbelüftung, dafür haben wir halt einen Regler.
     
    #19
  20. 23.02.10
    küchenhilfe
    Offline

    küchenhilfe

    Hallo zusammen,

    also ich glaube es gibt keinen Ofen, der die Scheibe immer sauber hat. Wir haben einen Dan Skan. Wir machen die Scheibe auch nur so ca. 1x in der Woche sauber. Ich nehme dafür einen Fensterreiniger von Viss. Der ist echt super. Aber das mit den 10 Minuten beim anstecken muß ich doch echt auch mal probieren.
     
    #20

Diese Seite empfehlen