Schlafzimmer Chaos ! ? !

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von ankatofa, 22.09.10.

  1. 22.09.10
    ankatofa
    Offline

    ankatofa

    Hallo liebe Hexen,

    geht es euch auch so wie uns?

    Wir haben ein schönes großes Schlafzimmer und überall liegen immer Klamotten rum. Nämlich die Sachen die wir (meine bessere Hälfte und ich) schonmal getragen haben, aber nicht wieder in den Schrank hängen wollen, aber die auch noch nicht gewaschen werden müssen.
    Da hängen/liegen dann oft zwei Oberhemden, zwei Anzughosen, zwei Männer Jeans, zwei Männer T-Shirt, zwei Frauen Hosen, zwei bis vier Frauen Oberteile usw und so fort.
    Das stört mich jeden Tag aufs Neue.:mad:

    Mein großer Traum wäre ein begehbarer Kleiderschrank wo genau diese Sachen (und nicht die sauberen Klamotten) hingehängt/gelegt werden könnten - am besten wäre dieser begehbare Kleiderschrank mit einem Fenster ausgestattet, so dass die Sachen auch gleich lüften könnten.:p

    Da wir im Haus keinen freien Raum mehr haben wird dieses wohl ein Traum bleiben.
    Heute morgen kam mir die Idee, einfach den Kleiderschrank ein Stueck von der Wand abzurücken um dahinter einen kleinen Raum zu schaffen, in dem man dann die einmal getragenen Sachen hängen könnte. Somit wären sie dann aus dem Blickfeld.

    Wie löst ihr das Chaos in eurem Schlafzimmer - oder kommt bei euch alles sofort in die Wäsche?? Was haltet ihr von meiner Idee mit dem vorziehen des Kleiderschrankes:confused:?

    Es wäre toll wenn ihr mir verraten könntet wie ihr das so handhabt - oder stört euch das garnicht??

    Ganz liebe Grüße
    Karin
     
    #1
  2. 22.09.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Karin,
    ja, so ein begehbarer Kleiderschrank ist was Tolles. Die Idee den Schrank vorzuziehen finde ich auch klasse, wir haben einen eingebauten, da ist sowas nicht möglich. Wenn es der Platz hergibt, ist es auch immer schön, wenn man das Bett in den Raum rücken kann und hinter dem Bett aus Holzständern eine Wand hochzieht - gerade etwas breiter als das Bett mit der Möglichkeit die Beleuchtung auch zu integrieren.... farblich kann man da viel machen. Links und rechts neben dem Bett ist nun Platz für den Durchgang ist dieses neue "Schrankzimmer"....die Durchgänge kann man mit passenden Vorhängen kaschieren. Jetzt hat man genügend Platz für Regale und Hängeleisten und kommt auch recht günstig davon.

    Wir haben zum Glück ein Zimmer, da kann ich die Sachen schön aufhängen und oben auf der Loggia steht ein großer Kleiderständer mit Rollen, der nimmt die ganzen Kleider zum Lüften auf - er steht überdacht in einer Nische und da brauche ich keine Angst zu haben, dass es mir die Klamotten abregnet.
     
    #2
  3. 22.09.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hallo

    mich nerven die "angetragenen" Sachen auch. Hier das Sportzeug, da meine "Schlumbel"-Klamotten, da ein 2 Stunden getragenes Blüschen... grrrr

    Leider kann ich Dir auch gerade keine ultimative Lösung anbieten :-( aber ich leide mit Dir ;)

    LG Nicole
     
    #3
  4. 22.09.10
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    vielleicht lässt sich das Problem ja mit solch einem Kleiderständer lösen: hier
     
    #4
  5. 22.09.10
    anjinsama
    Offline

    anjinsama

    Hallo ankatofa,

    ich hänge meine angetragenen Sachen an so Haken, die man von innen an die Zimmertür oben dran hängen kann... da ist allerdings nur Platz für 5-6 Teile... für zwei Personen reicht das nicht...:-O

    Nein, ich wasche nicht alles sofort, allerdings ziehe ich zur Arbeit nicht 2x hintereinander dasselbe an, da es Leute gibt, die meinen, man wäscht sich nicht, wenn man nicht jeden Tag andere Klamotten an hat :rolleyes:... aber so entstehen eben diese "angetragenen" Klamottenhaufen!

    Viele Grüße, anjinsama
     
    #5
  6. 22.09.10
    Zwerg Nase
    Offline

    Zwerg Nase

    Hallo,
    wir haben beide einen Herrendiener, den ich meist samstags miste. ;)
    Wenn mein Mann meint, dass er ein Hemd noch ein zweites Mal anziehen will/kann,
    dann hängt er das auf einen Bügel und der kommt hinter die Tür, da haben wir
    Haken dran, genau so verfahren wir auch mit Hosen. Die anderen Sachen werden
    ordentlich auf den Herrendiener gehängt. Bei uns klappt das so ganz gut.
    Allerdings die Idee, den Kleiderschrank vorzurücken find ich nicht schlecht, nur könnte ich
    das nicht machen, weil unser SChlafzimmer nicht besonders groß ist und dann die
    Tür nimmer auf ging.

    Herzliche Grüße
    Zwerg Nase
     
    #6
  7. 22.09.10
    Bettina
    Offline

    Bettina Bettina

    Hallöchen!

    Ich reihe mich dann mal hier ein, denn wir haben auch ein kleines Schlafzimmer.
    Das mit dem Schrank vorziehen finde ich eine super Lösung, geht bei uns aber leider nicht. Wir haben links und rechts vom Kleiderschrank solche Halterungen angebracht, an denen kann ich die Kleider auf Kleiderbügeln dranhängen. Das sieht einigermaßen ordentlich aus, aber man sieht die Klamotten halt. Und das nervt mich manchmal, aber zum Glück nicht ständig! ;)

    Liebe Grüße von BETTINA :grommit:
     
    #7
  8. 22.09.10
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ich hab da mal ne Frage: wieso verteilt man überall lieber Haufen von angetragenen Sachen im Schlafzimmer, über die man sich aufregt, anstatt sie einfach wieder in den Schrank zu räumen? Sie sind ja nicht dreckig oder stinken... beim Rumliegen lüften sie auch nicht aus... *kopfkratz*
     
    #8
  9. 22.09.10
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    wir haben ein großes Badezimmer und dort werden meine Klamotten "gelagert". Ich habe einen Badezimmerstuhl (ein Stuhl mit einer winzig kleinen Sitzfläche und einer sehr hohen Rückenlehne), da passt so einiges an Wäsche drauf. Sogar Bügel kann ich daran hängen. Mein Mann hat einen stummen Diener.
    Die ideale Lösung ist das nicht, aber irgendwo müssen die Sachen ja hin.

    Liebe Grüße Skotty
     
    #9
  10. 22.09.10
    ankatofa
    Offline

    ankatofa

    Hallo ihr Lieben,
    soooo viele Antworten in so kurzer Zeit -Hut ab und DANKE euch allen.
    Alles das was ihr erwähnt haben wir auch: Herrendiener, Türleisten und auch zwei Korbsessel wo jede Menge drauf passt. Aber genau das stört mich ja, dass überall etwas rumliegt.
    @susasan: ja, eine Wand hinter unserem Bett, da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Denn vor unserem Bett bis zum Schrank ist noch viel Platz. Unser Bett steht allerdings unter einer Schräge die nicht sehr steil ist. Man müsste also sehr weit nach vorne rücken um sich hinter der neuen Wand bewegen zu koennen. Das hat mich davon Abstand nehmen lassen. Verstehst du was ich meine? Ansonsten fände ich die Lösung auch richtig gut.

    Bin gespannt ob sich noch jemand zum Thema äußert.

    LG
    Karin
     
    #10
  11. 22.09.10
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hallo, Karin,
    wir haben einen begehbaren Kleiderschrank, das Schlafzimmer ist riesig groß, so daß wir ein Drittel davon abknipsen konnten,
    die Abtrennwand und die Türe hat uns der Schreiner eingebaut, den begehbaren Inntenteil habe ich mit Fachbretter, rollbaren
    Kleiderständern und Regalen im Stecksystem (gibt es bei Obi und Ikea) ausgestattet. Einfach und praktisch. Wenn Du das
    planst, mußt du mindesten 1,30 m bis 1.50 m Spielraum berücksichten, man muß ja auch bequem hin und her gehen können.
    Viel Spaß bei der Planung.
    LG. Gertrud
     
    #11
  12. 22.09.10
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Karin,
    ich habe auch einen begehbaren Kleiderschrank. Wirklich super so ein Teil. Aber ich hätte auch ohne ihn kein Chaos im Schlafzimmer. Unterwäsche, T-Shirts, Blusen, Socken etc. werden gleich in die Wäschetonne gepackt. Die Teile zum Lüften über Nacht rausgehangen und morgens im Schrank versorgt. Ich würde wahnsinnig werden, wenn alles im Schlafzimmer (und in der restlichen Wohnung) rumliegen würde.=D
     
    #12
  13. 22.09.10
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab für mich einen stummen diener wo meine "zu Hause rumlümmel" Sachen drauf Hängen, die Hosen kommen hinter die Badezimmertür und die Oberteile fliegen abends in die Wäsche....hab die Erfahrung gemacht das ich sie doch kein 2tes mal mehr anziehe....Mein Männe macht es genau so....
    Blazer werden gelüftet und kommen zurück in den Schrank....
    Fertig...

    Gruss Neala
     
    #13
  14. 22.09.10
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hallo Karin,

    noch ein Mitleidige oder wie das jetzt heißt;) Bin auch nicht zufrieden. Also von uns hat jeder einen Stuhl und ich noch
    eine antike Wäschetruhe. Wir haben zwei Katzen eine davon hat ganz lange weiße Haare. Da ich Teilzeit arbeite, verbringe ich
    auch eine längere Zeit daheim. Also wenn ich weggehe egal ob zum sporteln oder Job oder egal was ich tue ziehe ich mich um.
    Da ich egal wie oft und intensiv ich putze, ich den Katzenhaaren nicht richtig Herr werde, habe ich meine Zuhauseklamotten die
    ich je nach Jahreszeit und Verschmutzung ich wechsele. Die Kleider zum weggehen sind oft nach wenigen Stundne nicht dreckig, diese lüfte ich dann aus, dann kommen sie wieder in den 'Schrank, oder vor den Schrank.

    Kleider wie Hosen oder Pullies und Shirts lege ich dann auch oft auf die Stühle, zwar ordentlich, aber es liegt auch immer irgendwas
    rum. Mein Mann und handhabt es genauso. Samstags wird gemistet.

    Demnächst wollen wir unser Schlafzimmer "renovieren",da werden wir uns mal eine Lösung einfallen lassen, vom Platz her haben wir
    da kaum Möglichkeiten, aber wir werden sehen.
     
    #14
  15. 22.09.10
    Isi
    Offline

    Isi

    Hallo Karin,

    ist dein Schlafzimmer groß genug, um den Kleiderschrank als Raumteiler zu nehmen? Du könntest den Schrank ins Zimmer schieben, dein Bett an die Rückwand stellen und dann wäre links und rechts vom Schrank ein kleiner Durchgang in deinen begehbaren Kleiderschrank, an der gegenüberliegenden Wand des Schrankes könnten dann evtl. noch Regale oder Kleiderhaken angebracht werden. Kommt halt auf die Größe eures Schlafzimmers an. Wäre auch mein Traum, aber dafür ist unser Zimmer zu klein. Leider.

    Gruß Isi
     
    #15
  16. 23.09.10
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Hallihallo,

    das Problem kenn ich auch nur zu gut. Vor allem mein Mann sammelt Sachen die "man doch nochmal irgendwann anziehen kann". :rolleyes:
    Meine Eltern haben eine Super-Lösung umgesetzt (allerdings haben sie auch wirklich sehr viel Platz im Schlafzimmer): Sie haben den Kleiderschrank (8 Türen, so lang wie die Wand selbst) abgerückt und umgedreht, so daß der jetzt die Wand quasi anschaut, an der Wand ein einfaches offenes Regal eingebaut, wie es manche im Keller haben, und dazwischen ist natürlich ein Gang. An der offenen schmalen Seite haben sie so eine Falttür rangebaut und an die Rückseite des Schrankes haben sie Bücherregale hingebaut (man kann das aber sicher auch einfach verkleiden).
    Ich hoffe, das war jetzt verständlich... auf jeden Fall der günstigste begehbare Kleiderschrank, den ich je gesehen habe. Und es schaut auch wirklich gut aus! =D

    Liebe Grüße,

    Uli
     
    #16
  17. 23.09.10
    MAMA
    Offline

    MAMA

    Äähm, ups,
    ich sehe gerade Isis Vorschlag ist quasi dasselbe, nur zu einfach ausgedrückt für mein kompliziertes Hirnchen...:rolleyes:.
    Meine Eltern haben dann allerdings das Bett daneben stehen, also der Schrank ist seitlich vom Bett, nicht am Kopfende.
    Ok, jetzt hau ich ab, bevor ich jeden verwirre. :p

    Uli
     
    #17
  18. 24.09.10
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Kleidung, die einmal (wenn auch nur kurz) getagen wurde, kommt auch bei mir nicht wieder in den Schrank. Denn auch wenn die Kleidung wirklich nicht dreckig ist oder gar riecht, irgendwann entsteht dann dieser typische unangenehme "Schrank-Geruch". Meine ich jedenfalls. Aber ich bin auch ein Korinthenkacker, was das Vermischen von getragener und ungetragener Kleidung betrifft. :rolleyes:

    Wir haben das Problem also auch, wie vermutlich die meisten Leute mit einem überschaubaren :rolleyes: Schlafzimmer.
    Mein LG legt seine getragenen Klamotten auf zwei (!!) Stühlen ab (irgendwann war einer davon mal für mich bestimmt...), ich habe inzwischen die Schlafzimmertür in Gebrauch, also eine Hakenleiste, die man an die Tür hängt und manche Sachen schmeiße ich einfach über die Tür (steht sowieso meist offen).
     
    #18
  19. 24.09.10
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Holla,
    dh. die Klamotten riechen nach Schrank? Das tun doch aber dann die frischen Sachen auch... Naja, egal...

    Ich bin einfach der Meinung, daß die verteilten Haufen nicht leckerer sind, gerade weil es Haufen (Knittereffekt) sind, die auch noch ständig den nächtlichen Ausdünstungen direkt ausgesetzt sind... und wer schon mal raus und später wieder rein ist ins Schlafgemach, weiß wie das müffeln kann =D Dann lieber ordentlich zurück ins mit Duftkissen bestückte Schränkle. Just my two cents... ;)
     
    #19
  20. 24.09.10
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Nein, andersherum. Der Schrank riecht nach den getragenen Klamotten, bzw. fördert bereits getragene Kleidung im geschlossenen Schrank den typisch muffigen Geruch. Deswegen trenne ich da sehr penibel.
     
    #20

Diese Seite empfehlen