Schnelle Blätterteig-Lachshäppchen für Milcheiweiß-Allergiker

Dieses Thema im Forum "Snacks: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von JuttaW, 26.03.13.

  1. 26.03.13
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo zusammen,


    unser Enkel hat eine Milcheiweiß-Allergie und da ist es immer schwierig passende Rezepte zu finden. Daher habe ich jetzt diese leckeren Blätterteig-Lachshäppchen selbstkreeirt und möchte Euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten.



    Zutaten:
    Blätterteig aus dem Kühlregal
    1 Zwiebel
    1 EL Öl
    1 Packung Räucherlachs
    1/2 Glas Seelachsschnitzel
    2 Packungen Ziegen-Frischkäse à 125g
    2 hartgekochte Eier
    Pfeffer
    etwas Meerrettich zum Abschmecken

    Zum Bestreichen: 1 Eigelb mit etwas Sahne verrühren


    Zubereitung:
    Die Zwiebel schälen und im TM auf Stufe 4 zerkleinern. Öl zugeben und bei 100° 4 Minuten Stufe 2 dünsten. Umfüllen.
    Den Räucherlachs in den TM geben und schreddern, dann die Zwiebel, die Seelachsschnitzel, die Eier und den Ziegenfrischkäse mit dazugeben und noch einmal 20 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Mit Pfeffer und Meerrettich pikant abschmecken.

    Die Häppchen bereite ich mit dem Happy Snack von T*pper zu:
    Den Blätterteig mit dem Teigrad zwei Mal in der benötigten Größe zuschneiden und eine Platte davon auf den Happy Snack legen und in die Vertiefungen drücken. Die Lachscreme in einen Spritzbeutel füllen und in jede Vertiefung einen kleinen Klecks spritzen. Dann mit der zweiten Blätterteigplatte abdecken.

    TIPP:
    Unsere jüngste Tochter hatte eine geniale Idee:

    Da es beim Blätterteig bei uns bisher immer Probleme gab, die einzelnen Snacks gut abzubilden und sich das Wellholz nie problemlos über den Teig bewegen ließ, legte sie ein Backpapier über den Blätterteig und rollte mit dem Wellholz über den Happy Snack. Die Stege des HS waren ruck-zuck zu sehen und die Snacks ließen sich auch leicht aus dem HS lösen.

    Zum Schluss die Sahne mit dem Eigelb vermengen und damit die einzelnen Snackteilchen bestreichen und bei 180°-200°C ca. 15-20 Min. (je nach Backofen) goldbraun backen.


    Guten Appetit
    [​IMG]
     
    #1
    Clara12 gefällt das.
  2. 30.03.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Jutta,

    Dankeschön! Allerdings werde ich den Ziegenfrischkäse gegen normalen Frischkäse austauschen. Leider mögen wir den nicht. Ich denke aber, das wird dieser tollen Mischung keinen Abbruch tun.
     
    #2
  3. 30.03.13
    schokolady99
    Offline

    schokolady99

    Hi Jutta einen kleinen Tipp,
    den Blätterteig brauchst nicht auseinander schneiden.
    Einfach ein Teil abrollen und an der Kante anlegen, rest von der Rolle gerade neben an liegen lassen.
    Dann füllen und den Rest vom Blätterteig dann gerade drüber geben.
    Das Papier vom Blätterteig lege ich dann auf das Snackteil und rolle es dann ab, bis man die Stege sieht.
    Dann nehme ich das Papier auch zum Backen bzw. zum einfrieren.
     
    #3
  4. 31.03.13
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo Sansi,

    ich hatte früher auch immer den normalen Frischkäse verwendet, nehme jedoch aus Rücksicht auf unseren Enkel inzwischen den Ziegenfrischkäse von Ald* Süd mit Kräutern. Dadurch wird das die Mousse würziger als mit normalem Frischkäse. Ich würde empfehlen, einen Kräuterfrischkäse zu verwenden.


     
    #4

Diese Seite empfehlen