Schneller geht nicht - Nusskuchen in 20 min servierfertig

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von KatRhe, 27.10.12.

  1. 27.10.12
    KatRhe
    Offline

    KatRhe

    Ich habe gerade diesen Nusskuchen fertig. Ohne Mehl und Butter / in der Mikrowelle gebacken.

    200g Haselnüsse oder Mandeln 5 sec / Stufe 5-6 mahlen und umfüllen.

    100g Zucker kurz auf Turbo zu Staubzucker verarbeiten. Auf Stufe 3-4 3 Eier zugeben und 5 min weiterrühren lassen.

    In der Zwischenzeit eine mikrowellengeeinete Glasbackform ((10x25cm - 2 Liter) / ich hatte eine runde Mikrowellengeschirrschüssel)) ausbuttern und mit gem. Nüssen ausstreuen.

    Die Nüsse und 1 TL Backpulver zu der Zucker-Ei-Masse geben und kurz unterrühren.

    Die Masse in die Form geben und glatt streichen. Bei 600Watt 5min backen, dann 5 min in der ausgeschalteten Mikrowelle auskühlen lassen. Dann den Kuchen am Rand mit einem Messer lösen und auf eine Platte stürzen.

    Kann mit Kakao oder Zimt verfeinert werden oder auch mit Schokolade glasiert werden.

    Schneller gehts kaum und der Kuchen ist supersaftig!
     
    #1
  2. 28.10.12
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo Kathre, danke fürs teilhaben an deinem Rezept - ich glaube gerne dass der Kuchen schmeckt.

    Mein Problem ist, dass die Mikrowelle bei mir nicht backt und ich deshalb eben eher auf die konventionelle Art im Backofen, mit zumindest Backpulver - und getrennt verarbeiteten Eiern zurückgreifen muss.

    Aber dennoch - Mut zur Fantasie und zur Kreativität - sollte zumindest mit einem Feedback bestärkt werden. Und wenns dann acuh noch schmeckt - ist doch logisch - Hauptsache nix fertiges aus der Büchse oder dem Päckchen.

    Gruß Andrea -
     
    #2
  3. 28.10.12
    KatRhe
    Offline

    KatRhe

    Hallo Andrea!

    Danke für seine Antwort!
    Ich backe sonst auch immer mit dem konventionellen Backofen. Bei diesem Rezept hat die Neugierde überwogen und das Resultat überzeugt :p!

    In der runden Mikrowellenschüssel gebacken und einmal geteilt eignet es sich auch super als Boden. Z.B. Preiselbeeren/angedickte Kirschen auf den Boden. Dann steif geschlagene Sahne mit Schokoladenstücken darauf. Fertig!
     
    #3
  4. 28.10.12
    vobarina
    Offline

    vobarina

    Hallo KathRe,
    bin heute früh unterwegs, die Zeitumstellung macht es möglich.
    Den Sonnentag werde ich nutzen, eben deinen Kuchen ausprobieren, ich werde ihn mit Orangenmarmelade bestreichen und mit Sahne füllen.
    Bin gespannt.
    Grüße aus Ostfriesland
    Vobarina
     
    #4
  5. 28.10.12
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo KatRhe,

    5 MINUTEN kommt mir sehr lange vor. Gibt es einen speziellen 'Grund, warum Zucker und Ei so lange gerührt werden sollen?
     
    #5
  6. 29.10.12
    KatRhe
    Offline

    KatRhe

    Du kannst es auch weniger lang rühren.
    Ich rühre so lange bis der Zucker aufgelöst und mit den Eiern zu einer dicken, weißen Creme aufgeschlagen ist.

    Außerdem hatte ich 5min Zeit :cool::cool:
     
    #6
  7. 29.10.12
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo KatRhe,

    war so neugierig, dass ich gestern noch deinen Kuchen "gebacken" habe. Ich musste aber noch weitere 4 Min. Mikro zugeben, davor war er noch ziemlich "ungebacken". Geschmacklich würde ich ihn bei Nussmakronen einordnen.

    Ist sicher eine Alternative zu einem "richtigen" Kuchen, wenn es einmal gaanz schnell gehen muss. Heute schmeckt er allerdings besser als gestern, als er noch ganz frisch war.

    Danke fürs Rezept einstellen!
     
    #7
  8. 29.10.12
    KatRhe
    Offline

    KatRhe

    Hallo Renate!

    Du mußt ihn in dem "ungebacken aussehenden Zustand" aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann stürzen.

    Wenn er auskühlt ist er supersaftig und hält sich lange frisch - versprochen =D!

    Die Makronenkonsistenz iste eindeutig viel zu lange gebacken!!!!

    Viele Grüße und ein Danke fürs Nachbacken!!!
     
    #8
  9. 30.10.12
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo KatRhe,

    Die Makronenkonsistenz sollte keine Kritik sein, ich mag Makronen!

    Stürzen hätte ich das Teil trotz 5minütiger Ruhezeit nicht können, war einfach noch zu flüssig. Vielleicht lag es auch an meiner Mikrowelle:-O.

    Habe den Kuchen nun in kleine Stückchen geschnitten und mit Schokokuvertüre überzogen.

    Die Tester waren voll des Lobes=D.
     
    #9
  10. 30.10.12
    KatRhe
    Offline

    KatRhe

    Hallo Renate!

    Ich glaube das es vielleicht eher an deiner Form liegt!? Vielleicht ein bischen zu klein? In meiner Form habe ich ca. 3cm Teig vor dem "backen" :confused:....

    Gruß aus dem Münsterland....
     
    #10

Diese Seite empfehlen