Schneller Schokokuchen.

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Tanja B., 24.11.04.

  1. 24.11.04
    Tanja B.
    Offline

    Tanja B. Tanja P.

    150g Mehl
    200g Zucker
    3 Eier
    200g Zartbitter-Schokolade
    125g Butter
    1/2 Tasse Pinienkerne
    Kuvertüre (für die Mikrowelle :violent2: )

    Zubereitung:
    Ofen auf 240 C vorheizen: Zartbitter-Schokolade und Butter in den TM geben und bei 50 C/St 2 ca. 6 Minuten schmelzen (bis es ganz geschmolzen ist). Mehl, Zucker und Eier dazu geben 1 1/2 min bei Brotknettstufe durchrühren lassen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne anrösten. Zum Teig geben und nochmal kurz (am besten linkslauf) durchrühren. Eine Springform einfetten, Teig hineingeben und 12 Minuten (evt. niedrigere Temperatur und längere Backzeit) in der unteren hälfte des Ofens backen. Leicht abkühlen lassen, mit Kuvertüre verzieren.
    Mein Bruder hat diesen Kuchen am Sonntag gemacht. Er ist sehr lecker aber eine Kalorienbombe :wink: .

    Viel Spaß beim Ausbrobieren.

    Gruß Tanja :p
     
    #1
  2. 24.11.04
    JO
    Offline

    JO

    Ist das richtig????

    Nur 12min backen?????????ß
     
    #2
  3. 24.11.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O Hhm..hast Du die Menge gesehen?? Ist nicht gerade viel...150g Mehl,... :roll:
     
    #3
  4. 25.11.04
    Tanja B.
    Offline

    Tanja B. Tanja P.

    Hallo Jacqueline und Biwi,

    ja das ist richtig bei 240 C nur 12 min.
    Das Mehl ist nicht viel aber es reicht für eine Kuchenform( der Kuchen ist nicht grade sehr hoch aber ausreichend).
    Gruß Tanja :p
     
    #4
  5. 13.12.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Tanja =D
    ich habe gestern den Schokokuchen gebacken und der ist erstens sehr lecker und zweitens ging es wirklich ratz-fatz. =D
    Pinienkerne hatte ich keine und deswegen weggelassen (eine Alternative ist mir auch nicht eingefallen), aber ich habe noch einen halben Teelöffel Lebkuchengewürz und einen Teelöffel Zimt dazugetan. Na ja, und weil ich ein bisschen skeptisch war :oops: , gabs noch ca. einen Teel. Backpulver zum Mehl.
    Das Backofen-aufheizen hat mir zu lange gedauert und deswegen habe ich den Kuchen schon bei 200° in den Ofen; da brauchte er ca. 20 Minuten.
    Nach dem Erkalten habe ich ihn in Würfel geschnitten und fertig waren superleckere, weihnachtliche Adventswürfel. (Man muss dem Kind nur den richtigen Namen geben :wink: )
    Danke für dieses Rezept!!

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #5

Diese Seite empfehlen