Frage - Schneller Snack für Kleinkind?

Dieses Thema im Forum "Hits für Kids" wurde erstellt von schnutenmund, 16.06.08.

  1. 16.06.08
    schnutenmund
    Offline

    schnutenmund Inaktiv

    Hallo,

    mein 2-jähriger Sohn sollte Mittags (15.00 Uhr) einen
    nahrhaften Snack bekommen, da er über Tag in der KraGru
    kein Mittagessen bekommt.:rolleyes:
    Wir essen aus organisatorischen Gründen immer erst abends.:-(

    Er will immer nur Pudding oder Obst und kann es dann kaum
    aushalten bis zum Abend! :mad:

    Hat vielleicht jemand einen Tipp, was ich ihm "schnelles" im TM31
    für den Nachmittag zubereiten kann?

    Ich bin dankbar für JEDEN Vorschlag, da ich meinen TM31 erst
    seit Samstag habe :) ;)
     
    #1
  2. 16.06.08
    cococreativ
    Offline

    cococreativ

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo Schnutenmund,

    erst mal für mich zum Verständnis: er ist bis 15:00 uhr im der Krabbelgruppe (Kindergarten?) und bekommt dort kein Mittagessen?! Wann geht er hin, wann kommt er zurück?
    Ich habe was Kinderernährung angeht eine sehr starre Meinung: kleine Kinder brauchen regelmäßig Essen und eben auch ein Mittagessen.
    Was isst er denn mittags? Brot, Brei?

    Wenn es schnell gehen soll, dann mach nachmittags unter das Obst z.B. Zwieback oder Haferflocken, das sättigt. Joghurt (und Fruchtzwerge und dgl.) sollten so kleine Kinder eh noch nicht so viel essen, insbesondere die Fruchtzwerge zählen bei mir zur Kategorie "Süßigkeit", ist also nicht als Mahlzeit zu sehen.
    Oder lass vom warmen Essen des Vortags was über und geb es ihm nachmittags. Wenn's schnell gehen soll: Kartoffeln mit Möhren oder Kohlrabi/Blumenkohl etc. evtl. mit einem Ei drunter sind flott gemacht. Auch Grießbrei oder Milchreis ist schnell zubereitet. Den Milchreis kannst du auch vorbereiten und ggf. aufwärmen, falls er lieber was warmes mag.
    Und wenn's ganz schnell gehen soll, dann schmier ein Butterbrot, dazu ein paar Scheiben Gurke oder ein Stück Möhre zum knabbern.

    Und vieleicht ein Tipp aus meiner ganz persönlichen Erfahrung: wenn ich Bananen esse, bekomme ich kurze Zeit später Hunger auf alles, was ich finden kann! Besser sind bestimmt Obstsorten, bei denen er auch was zu kauen hat.
     
    #2
  3. 16.06.08
    schnutenmund
    Offline

    schnutenmund Inaktiv

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Danke für Deine schnelle Antwort Corinna,

    mein Sohn ist nur bis ca. 13.00 Uhr in der KraGru. Aber dann ist er so müde,
    dass er bis ca. 15.00 Uhr schläft.

    Die Kinder bekommen ein ganz normales kindgerechtes Frühstück und gegen
    12 Uhr einen Obst- bzw. Gemüsesnack. Er könnte auch warm Mittagessen, dass möchte ich aber zur Zeit nicht, da er wahrscheinlich Neurodermitis hat!

    Tja, mit Brot, Gürkchen, Müsli und Co. habe ich es auch schon versucht.
    Heute gibt erst mal Milchreis aus dem TM. Aber morgen???
     
    #3
  4. 16.06.08
    leja
    Online

    leja die nicht geprüfte

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo Claudia,

    also ich kann Dir nur empfehlen ihm vor dem Mittagsschlaf etwas zu geben. Wenn ihr abends warm eßt, würde ich Brot mit Sachen die er mag und Du magst anbieten oder auch wirklich sowas wie Gemüse, Kartoffeln, Soße vom Vorabend. Die Reihenfolge ist Gewohnheitssache. Ist vielleicht am Anfang etwas anstrengend aber er wird sich an den neuen Rythmus sehr schnell (1-2 Wochen) gewöhnen.
    Ich kann Dir auch nur empfehlen Dich mit an den Tisch zu setzen und auch zu essen.

    Liebe grüße leja
     
    #4
  5. 16.06.08
    cococreativ
    Offline

    cococreativ

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Ich schließ mich leja an, ich würde auch dafür sorgen, dass er vorher was isst.
    Vielleicht kannst du das Mittagessen ja vorbereiten und im Kindergarten abgeben, so dass es dort nur noch aufgewärmt werden muss? Gemüsebreie, Suppen, Königsberger Klopse etc. kann man gut vorbereiten. Dann könnte er mit den anderen Kindern mitessen.

    Du schreibst, dass er nur Pudding oder Obst "will". Und wenn du es ihm nicht gibst? Biete ihm z.B. ein Brot (welches er normalerweise mag) an. Wenn er wirklich Hunger hat, wird er es essen. Wenn du konsequent bleibst, wird er sich fügen ;).

    Zum Thema Neurodermitis:
    Weißt du, ob er Neurodermitis hat, wenn ja, wogegen er allergisch ist? Er kann genausogut auf Milch oder Obst reagieren wie auf ein gekochtes Mittagessen.
    Ich habe selber 3 Kinder, 2 davon inzwischen (fast) erwachsen. Mein mittlerer hatte als Kind ganz schlimm Neurodermitis. Ich habe mit ihm gelitten. Der Kinderarzt wollte keinen Allergietest machen ("bei so Kleinen ist das Ergebnis so ungenau"). Damit würde ich mich nicht abspeisen lassen, man kann Tests machen lassen und die sind auch aussagefähig.
    damals habe ich herumexperimentiert, habe alle Waschzusätze selber gemacht, Cremes, Shampoo, habe beim Essen peinlich jede Reaktion beobachtet. Erst eine Kur in der Schweiz mit entsprechenden Tests und Salben brachte Besserung.
    Heute weiß ich einiges mehr über Ernährung. Es gibt einige Lebensmittel, die man bei Allergien meiden sollte. Dazu zählen: Kuhmilch, Zucker und Weißmehl. Hierauf bauen sich viele Allergien auf. Lässt man diese Sachen weg, sind auch ganz häufig die Symtome weg (habe ich an mir selber ausprobiert und weiß es auch von anderen). Bei meinem Sohn war es u. a. das Hühnereiweiß (kam im Test heraus). Und wo ist nicht überall Ei drin? Sogar im Müller-Milchreis! Sowas kauf ich heute nicht mehr.....
    Ich kenne deine Koch- und Einkaufsgewohnheiten nicht. Wenn du es nicht schon ohnehin tust, dann solltest du auf Fertig- und Halbfertigprodukte (inkl. Tütchen wie Maggi usw.) verzichten, zumindest bei der Kindernahrung. Vermeide Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe, wo es nur geht.
    Mit dem TM ist das viel einfacher, als es sich erst anhört. Auch die lecker bunten Smarties sind nichts für's Kind, ebensowenig wie eingefärbte Weingummis (Zucker, Farbstoff, Aroma, der ganze Cocktail). Aber das weißt du wahrscheinlich auch selber. Beim Thema Zusatzstoffe in der Ernährung bin ich schonmal was ausschweifend....;)
     
    #5
  6. 14.07.08
    Sonne30
    Offline

    Sonne30

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo,
    wie kommt Dein Kleiner den aus der Krabbelgruppe nach Hause? Mit dem Auto oder zu Fuß..?
    Ich würde auch sagen Du versuchst das er noch was isst bevor er ins Bett geht aber wenn das gar nicht geht mache ich es manchmal so:
    Wenn wir mit dem Auto mittags unterwegs sind (nach der Spielgruppe) geb ich ihm einen Kornspitz, Knäckebrot mit Butter... während der Autofahrt.
    Dann hat er was gegessen und zu Hause kann er gleich ab ins Bett.
    Ich weiß das ist keine Optimallösung aber besser als wenn er hungrig aufwacht und nur süßes will.
    LG
     
    #6
  7. 14.07.08
    nepolein
    Offline

    nepolein

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo schnutenmund....
    also was welches Kind wann isst, ist eigentlich ja ganz unterschiedlich. Und wenn das Essen nahrhaft ist, dann muss es nicht unbedingt warm sein, da ihr ja Abends zusammen warm esst. Weisst du woher die Neurodermitis kommt? Bei unserm liegt das an einer Vitamin C unvertraeglichkeit und wir muessen nun versuchen 1 Jahr sowenig V.C wie moeglich,wenn Obst dann nur wenig und saisonal... Es gibt fuer den TM ein ganz tolles Kinderkochbuch, was auch nicht so teuer ist. Wir haben damit fuer unsern Kleinen das Mittagessen vorgekocht und eingefroren, da wir auch erst essen wenn mein Mann von der Arbeit kommt. Und du kannst selbst bestimmen wie grob das Essen, wenn denn ueberhaupt, pueriert werden soll. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen...
    LG nepolein :rolleyes:
     
    #7
  8. 14.07.08
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo, dein Sohn ist mit 2 Jahren schon den ganzen Vormittag im Kiga? oder Kragru? Wahnsinn!
    Wäre für mich unvorstellbar, das ist ja irre, boah.
    Aber okay, damit ist dem Kleinem ja nicht geholfen, ich würde ihm auf dem Nachhauseweg eine Semmel oder ähnliches zum Rumbeissen anbieten, meine Kinder haben ih diesem Alter noch sehr gerne ein Fläschchen getrunken, so ganz kuschlig in Mamas Armen, evt. könntest du ihm ja ein Fläschchen fertigmachen zum Autofahren?
     
    #8
  9. 08.08.08
    Kerstin W.
    Offline

    Kerstin W.

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo Kismet,

    was Deine Kinder trinken mit 2 Jahren noch ein Fläschen. Wahnsinn.
    Wäre für mich unvorstellbar.
    Tja, jede(r) macht's anders. Irre oder?

    ;) ;) ;) ;) ;) ;)

    Hallo Schnutenmund,

    ich würd Deinem Kleinen einfach in den Kindergarten vom Essen vom Vortag mitgeben. Dann kann er dort Essen und Du musst nicht 2x kochen.

    Ansonsten dünste ich meiner Tocher (1 1/2) im Varoma mittags gerne Gemüse und Kartoffeln und das dann mit Butter und ein bisschen Kräutersalz.
    Gerne auch genommen Suppe.
    Bei uns gibt's abend immer was warmes und ich hab keine Lust 2x richtig zu kochen.
    Ella isst ausser Banane kein Obst und so ist dieses Thema bei uns auch etwas schwierig.

    Mach Dir keinen Kopf.
    Der wird schon groß und Du machst es richtig so wie Du's eben machst.
    Liebe Grüsse
    Kerstin
     
    #9
  10. 08.08.08
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo Schnutenmund,
    du kannst leckere Schokobrötchen im TM backen, die einfrieren und immer wenn du möchtest, eins aus dem Gefrierschrank holen. Das ist auch ideal zum Mitnehmen in den Kindergarten. Gefroren morgens ins Täschchen und bis die Kinder essen wollen ist es aufgetaut.Du kannst auch ein Viertel des Mehls durch Vollkorn ersetzen.
     
    #10
  11. 08.08.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Schneller Snack für Kleinkind?

    Hallo Schnutenmund,

    ich würde den Abend vorher auch schon irgendwie Kleinigkeiten wie Kartoffeln mit irgendeinem Gemüse vorbereiten. Und je nachdem wann Du es brauchst im Varoma erwärmen.
    Den könntest Du ja auch anstellen, in der Zeit in dem Du Deinen Kleinen abholst.
    Ich habe so kleine Salatschüsseln, die auch in die Mikrowelle dürfen, darein gebe ich oft Essen vom Vorabend und stelle es einfach in den Varoma (ein paar Schlitze müssen frei sein) und pauschal auf 30 Minuten.

    Wann Du Deinem Sohn das Essen gibst, wirst Du wohl selber am besten einschätzen können.

    Für meine Kinder (Tochter fast 2 Jahre + Sohn 6 Jahre) mache ich auch gerne mal Pfannkuchen in meiner Backsteinform, entweder mit Äpfeln oder Bananen.

    Wenn Du ihn evtl. zu Fuß abholst (Kinderwagen oder so) dann könnte ich Dir noch diese http://www.wunderkessel.de/forum/backen-herzhaftes/39484-kaese-schinken-hoernchen.html empfehlen, schmecken kalt wie warm sehr gut. Die kannst Du gerade so füllen, mit dem was Du im Kühlschrank hast. Lassen sich Abends auch sehr gut vorbereiten und er könnte es unterwegs gut mümmeln. ;)

    Hmmm...was mach ich immer noch so auf die Schnelle?? *grübel*
    Einen ganz schlichten Nudelauflauf zum Beispiel.
    Kann man entweder Abends vorher schon vorbereiten oder aber auf die Schnelle zubereiten während Dein Kleiner schläft.
    Nudeln, darüber Gemüse und eine Soße..entweder mit oder ohne Käse obendrauf. (Rezept stelle ich ein, sobald ich ein Foto davon habe ;))

    Wenn´s mal ganz fix bei mir gehen soll, hole ich meinen Pizzateig aus dem Kühlschrank (habe ich meist immer nen fertigen parat), mache ein bisschen Schmand oder Craime fresh + Gemüse in feinen Streifen oben drauf und ab in den Ofen. Gemüsepizza läuft bei uns immer.

    Ich merke grad, ich muss mal wieder Rezepte einstellen.
    Gibts heute Abend wieder bei uns, werde es knipsen und einstellen, wenn Du magst schicke ich Dir noch den Link dazu!?!

    Mehr fällt mir momentan nicht ein....


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #11
  12. 11.08.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    #12

Diese Seite empfehlen