Schneller Topfkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Nelchen, 16.07.04.

  1. 16.07.04
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Schneller Topfkuchen, nach dem Motto "Schneller gerührt, als der Backofen aufgeheizt ist"

    4 Eier
    250g Zucker
    1 Van. Zucker
    schaumig schlagen (hierfür benutze ich den Schmetterling)
    250g Weizenpuder
    1 Backpulver
    dazugeben und gut verrühren (hierfür tut sich der Schmetterling etwas schwer, darum ohne)
    auf dem Herd 250g Margarine zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren in den Teig fließen lassen.

    In einer Königskuchenform bei 175° 45 Min backen.

    Wenn man den Teig in eine Springform gibt, kann man ihn teilen und als Tortenboden verwenden. Da der Teig sehr flüssig ist, sollte die Springform dicht sein, ich spanne immer einen Bogen Backpapier mit ein.

    Gutes Gelingen, Kornelia
     
    #1
  2. 17.07.04
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Huhu...

    ich muss mal dumm fragen :oops: :oops: was ist Weizenpuder?Ist das Mehl?
     
    #2
  3. 17.07.04
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo Martina,

    ich muß erst mal auf die Packung sehen, damit ich es dir erklären kann.
    Marke: Weizenin Weizenpuder
    Erklärung auf der Packung: Weizenstärkepuder von höchster Feinheit oder Weizenpuder ist reine Weizenstärke.

    Wenn ich mal keines hatte, habe ich normales 405er Mehl genommen. Der Kuchen wird dann irgendwie gröber. Mit Weizenpuder ist er unheimlich zart und fein. In meiner frühesten Jugend gab es "Drei-Hasen-Weizenpuder". Mußte ich immer für meine Mutter besorgen, von der dieses Rezept ist. Einige Jahre habe ich es hier auch nicht bekommen können. Ich hoffe dir ist damit geholfen.

    Gruß Kornelia
     
    #3
  4. 18.07.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo!

    Hört sich fast so an, als sei Weizenpuder Stärkemehl? Es gibt sehr oft Rezepte, da wird das einfache Mehl durch Stärkemehl ersetzt. So wird der Teig lockerer.
     
    #4
  5. 19.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo,
    hört sich zumindest nach einem sehr feinen Mehl an, ich vermute auch, dass es Stärkemehl ist.
    In Ermangelung dessen würde ich es vielleicht sogar mal mit Weizendunst (sehr feines, griffiges Mehl für Nudeln und Spätzle) probieren, das ist ja auch ein superfeines Mehl....
     
    #5
  6. 19.07.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Das scheint mir Weizenstärke zu sein, auch bekannt unter dem Namen "Maizena" - aufpassen, es gibt auch Stärke aus Kartoffeln, das funktioniert dann nicht. Aber ich h abe ein ähnliches Rezept in einer alten Sammlung unter dem Stichwort "Sandkuchen". Da kommt noch abgeriebene Zitronenschale (damals Aroma aus Fläschchen) hinein.
    Gute Idee, kann ich auch mal wieder backen! Danke für die Anregung.
    Mo
     
    #6
  7. 19.07.04
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo Mo,
    ich weiß ja nicht - MAIzena hört sich doch eher nach Mais an, oder?
    Weizenpuder war mir bisher jedoch auch unbekannt.
     
    #7
  8. 19.07.04
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Weizenpuder

    Hallo

    Leider bin ich erst nächste Woche wieder in der Metro, wo ich Weizenin bekomme und auch Maizena. Auf jeden Fall werde ich die Inhalte beider Packungen vergleichen. Meine mich schwach erinnern zu können, daß Maizena teurer ist. Werde dann berichten.

    Kornelia
     
    #8
  9. 20.07.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo ihr Schnellbäckerinnen,

    Maizena = Mondamin = Maisstärke = Stärke aus Maiskörnern
    Weizenin = Stärke aus Weizenkörnern

    Das kann man selbst machen (aber nicht wirklich) :

    A) Weizenmehl mit Wasser zu einem sehr nassen Teig verarbeiten und ca. 20 Min. kneten, bis er kaugummiartig ist.
    8-) Unter ständigem Kneten Wasser zugeben, bis dieses drüber stehen bleibt und weitere 10 Min. kneten.
    C) Wasser abgießen und auffangen.
    Den Vorgang ab 8-) noch 4 bis 5 mal wiederholen.

    Abgegossenes Wasser in flache Pfannen gießen und verdunsten lassen. Den festen Rückstand vermahlen. Fertig.

    Schöner geht das ganze mit einem Industriekneter und einem Sprühtrockner oder Gefriertrockner.

    Aus dem Restteig kann man kohlehydratfreie Teigwaren (Handelsname: Permesso) machen.

    (Bitte nicht ausprobieren, die Patzerei ist fürchterlich und wenn man es nicht richtig macht, hat man kaum eine Ausbeute. :cry: )
     
    #9

Diese Seite empfehlen