schnelles Bierbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Emilia, 09.08.04.

  1. 09.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo,

    gestern gebacken, leider schon aus:

    Bierbrot schnelles

    170 g Weizen gemahlen
    170 g Roggen gemahlen
    170 g Dinkel gemahlen
    1 EL Salz (knapp)
    1 pk Trockenhefe
    1 - 2 EL Brotgewürz
    ca. 400 ml Bier
    nach Belieben Sonnenblumen-, Sesam- oder Kürbiskerne

    Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

    2 x gehen lassen

    Im Gärkörbchen formen oder in eine Kastenform einfüllen.

    Bei 190 - 200° 1 Stunde backen.

    ----------
    ich habe auf dem Pizzastein gebacken, daher auf 250° vorgeheizt, Brot frei eingeschoben und auf 200° ca. 50 Minuten gebacken. Ausserdem hatte ich einen Schwapps "Robert" und dafür nur 350ml Bier im Teig.
    ----------

    Wie gesagt, sehr fein, sonst hätten wir heut noch eines.

    LG

    Claudia
     
    #1
  2. 09.08.04
    miniflori
    Offline

    miniflori

    Hallo!

    Hört sich ja gut an, die Zutaten hätte ich ja alle im Haus! Was meinst Du mit "2x" gehen lassen? Wie lange hast Du die denn gehen lassen?
     
    #2
  3. 09.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Miniflori,

    ich lass den Brotteig immer 2x gehen, egal was im Rezept steht. Das Brot wird so viel feinporiger und besser.

    Mit der Zeit nehm ich es nicht so genau. Ich hab so eine Tupperschüssel und wenn es den Deckel "lupft" dann knete ich den Teig nochmal kurz durch und wieder rein in die Schüssel zum zweitenmal gehen lassen.

    Wenn der Deckel wieder hochgeht raus damit und im Gärkörbchen noch 10 Minuten oder so. Dann aufs Blech damit und in den heissen Ofen.

    ich hatte noch vergessen, dass ich Roggen und Dinkel ausgemahlen habe und den Anteil Weizenmehl in Weißmehl daruntergemischt habe.

    Viel Erfolg beim Ausprobieren.

    LG

    Claudia
     
    #3
  4. 10.08.04
    sissy
    Offline

    sissy

    frage

    ein freundliches hallo an alle hitzegeschädigten :p :drinkers:

    wollte nur mal fragen :drinkers: wie das mit :drinkers: den pizzastein geht :drinkers: , ob das brot :drinkers: nicht an der :drinkers: seite runter :drinkers: rutscht ???? :drinkers:
     
    #4
  5. 10.08.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Sissy,
    wie meinst Du das ?? An der Seite runterrutschen????

    Ich habe meinen Backstein im Ofen, und darauf mache ich meinen Brotlaib.
    Dadurch, dass der Pizzastein ja aufgeheizt ist, "zieht" er das Brot, das heißt, es geht in die Höhe, nicht in die Breite.

    Der Stein eignet sich aber nur für "formbare" Brote. Brote die einen zu weichen Teig haben (Vollkorn z.B. ) werden in der Backform gebacken.

    -- War das Deine Frage?
     
    #5
  6. 10.08.04
    sissy
    Offline

    sissy

    jaaaa

    ja danke elke :finga:

    werd es gleich probieren
     
    #6
  7. 14.08.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Emilia,
    grad habe ich dein Bierbrot angerührt und war etwas irritiert:
    Ist der Teig wirklich so weich,fast flüssig,so wie ein Kuchenteig reißend vom Kochlöffel fällt?
    Ich habe vorsichtshalber nur 380 ml Bier verwendet,aber trotzdem ist er sehr sehr weich.
    Klar,es ist ein Vollkornbrot, und das Getreide nimmt noch Flüssigkeit auf,aber es hat mich trotzdem irritiert.
    Ich schiebe das Brot gleich in den Ofen,mal sehen obs was wird.
    LG Maria
     
    #7
  8. 14.08.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Tja,was soll ich sagen....
    das Brot sieht nicht gerade so aus,als könne man es essen :-(
    Es ist kaum noch gegangen im Backofen und nur 4 cm hoch,in einer 30iger Form gebacken.
    Vorher in der Pengschüssel 2x gehen gelassen,eigentlich alles wie im Rezept.
    Und das,obwohl ich außer der Trockenhefe auch noch einen Rest Frischhefe so ca 20 Gramm dazu gegeben habe.
    Gut,dass ich noch gekauftes Brot im Haus habe.
    LG Maria
     
    #8
  9. 15.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    ooooch Maria,

    das tut mir leid.

    Der Teig war schon sehr weich, aber ich habe es sogar freigeschoben und es ist sehr gut aufgegangen.

    Lach jetzt bitte nicht, aber gestern war ein denkbar ungünstiger Tag zum Brotbacken. Es herrschte noch starker Krebsmondeinfluss und da wurd das nix (hab ich oft erlebt, immer das gleiche Rezept und an manchen Tagen das Ergebnis einfach nur zum Heulen)

    Wenn Du Dich traust, probier es noch einmal.

    Liebe Grüsse

    Emilia
     
    #9
  10. 15.08.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Emilia,
    nee,dadrüber lach ich nicht,ich arbeite ja selber viel nach dem Mondkalender.
    Scheinbar war dann doch noch der Krebseinfluss vorhanden,denn nach meinem Kalender stand der Mond ab 4.31 Uhr im Zeichen Löwen.
    Deshalb trocknet heute auch meine Wäsche draußen gut.
    Vielleicht sollte ich mir das Brotbacken auch für andere Tage aufheben.
    Ich probier das Rezept noch mal aus,ok,danke für den Tipp.
    LG Maria
     
    #10
  11. 15.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Maria,

    ich "arbeite" mit Mondkalender von Maria Thun. Nachweislich (kraut&rüben Zeitschrift) die zuverlässigste Berechnungsmethode.

    Früher habe ich Paungger/Poppe verwandt, aber der ist viel zu ungenau.

    Bei Maria Thun war der Samstag noch voll Krebsmond / Wassertag / Blatttag. Da back ich nieeeee mehr. Alles Reinfälle.

    heute, Montag, Dienstag und Mittwoch bis 10:00 Uhr wäre noch optimal zum Backen

    Viel Erfolg beim nächstenmal

    LG

    Emilia
     
    #11
  12. 15.08.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Emilia,
    nachdem ich 6 Mondbücher gewälzt habe,fand ich in einem,dass man bei Neumond auch nicht backen soll,weil der Teig nicht aufgeht.Neumondeinfluss haben wir ja schon.
    In einem anderen Buch fand ich:
    Brotbacken gelingt am besten an Blütetagen (Zwilling,Waage,wassermann) und Fruchttagen ( Widder,Löwe und Schütze).
    Bei zunehmendem Mond geht der Teig schneller auf,bei abnehmenden Mond ist es ratsam,etwas mehr Treibmittel zu verwenden.

    Bei Kuchen und Keksen bringt der zunehmende Mond an Licht-und Fruchttagen gute Ergebnisse.Der Teig lässt sich gut verarbeiten,das Gebäck wird locker und bleibt lange frisch.

    Salz verhindert übrigens auch das Gehen des Teiges,also erst nach dem Aufgehen dazugeben.
    So,das ist alles,was ich zu dem Thema gefunden habe.
    Das werde ich mir mal in meine Küche hängen.Dann muss ich also auch das Brotbacken planen :-? und nicht"ach heute backe ich mal ein Brot".
    LG Maria
     
    #12
  13. 15.08.04
    leuchtfeuer
    Offline

    leuchtfeuer leuchtfeuer

    Moin moin :)

    Na endlich weiß ich, warum das manchmal was wird und manchmal nicht.... :oops: Leider ca. ne Stunde zu spät... jetzt geht der (gesalzene) Teig schon. Ich habe bei chefkoch.de ein focaccia-rezept gefunden, das ich dringend ausprobieren muß. Unser Lieblingsitaliener hat immer so ein "flauschiges" leichtes Oliven-Kräuter-Fladen-Focaccia bei seinen Vorspeisen. Da er das Rezept natürlich nicht rausrückt..... muß ich wohl ausprobieren.
    Und das unter diesen widrigen Umständen! :x
    ;)
    Grüße von der Insel
    Barbara
     
    #13
  14. 15.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Ihr

    jaja, man kann auch eine Uhr draus machen. Und jeder erfindet das Rad neu. :lol:

    die kleine Emilia hat heute Bananen Guglhupf gebacken und der ist super aufgegangen.

    das mit dem nachträglich Salz würde ich mich nicht trauen. Es ließe sich sicher nicht mehr gut in den Teig einarbeiten.

    @Barbara
    weil heut der Mond gut steht 8-) , sollte bei Deinem Brot heut alles hinhaun.

    LG

    Emilia
     
    #14
  15. 16.08.04
    leuchtfeuer
    Offline

    leuchtfeuer leuchtfeuer

    Moin moin :)
    "hingehauen" ist das richtige Wort! ;) Der Teig war flüssig und nach dem zweiten Mal gehen immer noch flüssig.... nach dem Backen war er NICHT mehr flüssig! *JUBEL*. War sehr flacher Fladen aber hat super geschmeckt. :rolleyes:
    Aber wie es aussieht sind das eh meine Gesetze.... das 1. und 2. Brot werden selten richtig gut nach ein paarmal üben wird es klasse! =D

    Viele Grüße von der Insel
    Barbara
     
    #15
  16. 27.08.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Maria Thun

    Hallo Emilia,

    könntest Du mir die genaue Buchbezeichnung der Maria Thun schreiben. Meinst Du das Buch "mit dem Mond durchs Gartenjahr", oder so ähnlich?

    Kann mir mal einer sagen wie ich den Klammeraffen bekomme, mit Alt+q bekomme ich nur die Quote hin.
     
    #16
  17. 27.08.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo!

    Klammeraffe = Alt Gr + Q
     
    #17
  18. 27.08.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    D a n k e !!! :oops:
     
    #18
  19. 27.08.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Carmen,

    das Buch ist eigentlich ein Hefterl und heisst:

    Maria Thun
    Aussaattage 2004 (für dieses Jahr :wink: )

    LG

    Claudia
     
    #19
  20. 28.08.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dankeschön,

    für die prompte Antwort :wink:
     
    #20
: hefeteig, thermomix, vollwert, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen