schnelles Kartoffelrösti

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Hex-one*, 27.11.08.

  1. 27.11.08
    Hex-one*
    Offline

    Hex-one*

    Hallo Ihr Hexen,

    ich habe für Euch eine fixe Anleitung für ein tolles Kartoffelrösti.

    450g Kartoffeln in Stücken
    10 g Butter
    5 Sek./Stufe 5 zerkleinern

    nach belieben mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat würzen und
    6 Min. /90°/Linkslauf/Stufe 1 vorgaren.

    in einer Pfanne wenig Butter schmelzen und die Kartoffelmasse darin gleichmäßig verteilen. Bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

    Dann auf einen Teller gleiten lassen, ein paar kleine Butterflöckchen auf dem Rösti verteilen, Pfanne kopfüber auf den Teller legen und mit Schwung umdrehen. So könnt Ihr nun die andere Seite auch noch goldbraun braten.

    Das Ergebnis ist ein superleckerer Rösti als Beilage, oder, wie so ich ihn gerne mag, mit Sour Creme und ein paar knusprig ausgebratenen Baconscheiben ein leckerer Snack.

    Viel Spaß beim Nachkochen.

    Liebe Grüße

    Hex-one*
     
    #1
  2. 27.11.08
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo hex-one,

    das hört sich lecker an!
    Wie viel Salz nimmst Du da uuuuuungefähr, ich tu mich da immer etwas schwer!:rolleyes:

    Viele Grüße

    Lumpine
     
    #2
  3. 28.11.08
    Hex-one*
    Offline

    Hex-one*

    Hallo Lumpine,

    ich persönlich mag es nicht so salzig und nehme ca eine gute Messerspitze voll. Aber das ist reine Geschmackssache.

    Lass Dich übrigens nicht von der etwas kleistrigen, pampigen Optik der Kartoffelmasse abschrecken, die aus dem TM kommt. Das muß so sein. :)

    Liebe Grüße

    Hex-one*
     
    #3
  4. 28.11.08
    Waldfee
    Offline

    Waldfee vormals a.j.

    Hallo Hex-one*,

    ich liebe Kartoffelrösti, hab aber bisher auf die Fertigpackungen zurück gegriffen. Dein Rezept klingt so schnell und einfach, das werd ich auf jeden Fall bald ausprobieren. Vielen Dank.
     
    #4
  5. 28.11.08
    mamel
    Offline

    mamel

    Hallo,

    ich habe diese Röstis heute ausprobiert und sie für sehr gut befunden - mein Sohn zwar weniger aber das bin ich schon gewohnt, mache mir also nichts draus. Habe den "Kartoffelteig" nach der Kochzeit noch mit etwas Parmesan verfeinert und auch nach dem Umdrehen noch etwas geriebenen Parmesan drauf gegeben, war echt lecker. Danke für das Rezept!
     
    #5
  6. 28.11.08
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo hex-one,

    danke für die schnelle Antwort!

    Dann werde ich die Rösti mal für nächste Woche anvisieren!=D

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Lumpine
     
    #6
  7. 29.11.08
    Pünktchen
    Offline

    Pünktchen

    Hallo hex-one=D
    Dein Rezept hört sich ziemlich leicht und problemlos an.
    Habe es mir ausgedruckt und evtl am Sonntag servieren. Danke fürs Einstellen:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
    #7
  8. 29.11.08
    Hex-one*
    Offline

    Hex-one*

    Hallo,

    freut mich sehr, daß Euch mein Rezept gefällt. Ich hoffe, das es Euch auch schmeckt.

    Die Zubereitungsart habe ich in Thailand gelernt. Dort hat Noy die Kartoffeln frisch gerieben und in der Mikrowelle vorgegart. Nun habe ich den TM und damit geht es noch besser.

    Gebt bitte bescheid wie es Euch gelungen ist.

    Liebe Grüße

    Hex-one*
     
    #8
  9. 30.11.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Hex-one,

    heute gab es dein Kartoffelrösti.
    Durch das Vorgaren war der Teig schön kleistrig, sodass das Rösti einen guten Zusammenhalt hatte.
    Beim rohenTeig ist das nicht der Fall und der, die, das Rösti fiel mir öfters auseinander.

    Fazit: Schnelles alltagtaugliches Rezept für ein wunderbar schmeckendes Rösti.
     
    #9
  10. 30.11.08
    Hildburg
    Offline

    Hildburg

    Hallo Hex -one,

    auch ich habe heute Dein Rezept ausprobiert. Wir waren nur zwei zum Mittagessen und haben das Rösti mit Gurkensalat verspeist Mjam, mjammii war das gut!!!!! Werde ich gannnnnz bestimmt öfter machen.

    Liebe Grüße

    Bea
     
    #10
  11. 30.11.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo,
    das sieht ja verdammt lecker aus - werde ich demnächst mal ausprobieren.

    In der Regel werden bei mir diese Röstis aus rohen Kartoffeln nix. Am Ende habe ich da mehr oder weniger Bratkartoffeln, weil sie einfach nicht zusammenhaften bleiben wollen.
     
    #11
  12. 01.12.08
    Hex-one*
    Offline

    Hex-one*

    Hallo Regina,

    sieht toll aus Dein Röst. So, wie er sein muß. :)

    Du hast recht, der Teig ist wirklich schön kleistrig und hält perfekt zusammen. Freut mich sehr, daß es Dir so gut gelungen ist.

    Liebe Grüße

    Hex-one*
     
    #12
  13. 07.12.08
    doka
    Offline

    doka

    Hallo Hex-one,

    als ich Dein Rezept gelesen hatte, war mir klar, das mußt Du ausprobieren, die Idee mit dem Andünsten der Kartoffeln hat mir gleich eingeleuchtet. Also, ich habs dann nach Deiner Anleitung ausprobiert. Nur als ich das Rösti, nachdem ich eine Seite angebraten hatte und es sich in der Pfanne auch hin und her schieben ließ, auf den Teller bugsiert habe, habe ich es dann doch nicht mit dem Teller wieder heil in die Pfanne gleiten lassen können. Aber auch der Bruch ist dann wieder zusammengepappt, aber so fein wie auf dem Foto von Spagetthine sah es dann doch nicht aus. Geschmeckt hat das Rösti super. Ich werde also weiter üben. Aber vielleicht hast Du noch eine Idee, wie ich Röstbruch vermeiden kann. Jedenfalls ist das Rezept super. Vielen Dank fürs Einstellen.

    Viele Grüße von

    :p Doka :)
     
    #13
  14. 08.12.08
    Hex-one*
    Offline

    Hex-one*

    Hallo Doka,

    versuch es doch mal nach meiner Anleitung im Rezept mit dem Wenden. Also: auf Teller rutschen lassen, etwas Butter auf der ungebackenen Seite verteilen, trockene Pfanne darüberstülpen und mit Schwung umdrehen. Aber Vorsicht! Bitte nicht verbrennen.

    LG Hex-one*
     
    #14
  15. 08.12.08
    babatschi
    Offline

    babatschi

    größere Menge - längere Garzeit ?!

    Hallo Hex-one*,

    gestern gab´s bei uns deine Rösti, allerdings im Kleinformat. Die sind echt lecker. :tongue3:
    Ich hab aber fast die doppelte Menge gemacht und auch nur 6 min. vorgegart. Ich fand sie innen dann noch etwas zu roh.
    Meinst du 9 min. wären okay?
     
    #15
  16. 08.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Lecker Bea,

    ich habe sie am Samstag auch wieder gebacken.
    Probiere es doch aus mit den 9 Minuten und berichte uns darüber.
     
    #16
  17. 08.12.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Hex-one,

    ich habe dieses Rezept schon länger gesehen, aber immer überlegt, ob dort nicht besser ein Ei mit darein sollte.
    Aber die vielen Erfahrungsberichte sprechen ja für sich.
    Jetzt bin ich total neugierig auf diese Köstlichkeit geworden.
    Hat das schonmal jemand im Backofen getestet?? Ganz speziell evtl. auf oder in den TPC Steinen?


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #17
  18. 08.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Kirsten,

    das braucht man nicht im Backofen zu machen, das klappt so gut und ohne zu spritzen in der Pfanne, probier es ruhig mal aus.
     
    #18
  19. 08.12.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Regina,

    danke für Deine Antwort...mir ging es aber gar nicht so um das Spritzen in der Pfanne, sondern vielmehr um die Menge der Röstis.
    Bei Kartoffelgerichten langen hier alle immer gut zu, da würde ein Rösti aus der Pfanne nicht reichen.
    Darum dachte ich mir, ich könnte das evtl. in der grossen Backform machen und wärend wir den ersten Rösti verputzen, könnte der Zweite im Ofen brutzeln.

    Aber ich denke ich werde es einfach wagen und auf jeden Fall berichten!


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #19
  20. 08.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Kirsten,

    wir haben die Menge zu zweit verspeist, wo ist der Rotwerdsmiley?
    Für mehrere Personen ist der Backstein sicherlich eine Alternative.
     
    #20
: vegetarisch, thermomix, gemüse, tm31

Diese Seite empfehlen