Schoko-Baiser (vom 5. Rhein-Lahn-WW-Hexentreffen)

Dieses Thema im Forum "Rezepte Nachspeisen und Süßes: Sonstige Rezepte" wurde erstellt von Dorilys, 30.11.08.

  1. 30.11.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hier kommt das Rezept vom 5. Rhein-Lahn-WW-Hexentreffen - Truse hat das Dessert als "schweinelecker" bezeichnet.

    Schoko-Baiser

    4 Becher Sahne schlagen und

    1,5 - 2 Tafel(n) Vollmilchschokolade
    1 Tafel Zartbitterschokolade
    4 Stück Baiser grob zerbröseln *)

    Die Zartbitterschokolade im TM zerkleinern.
    Die Vollmilchschokolade vorsichtig in einem kleinen Töpfchen schmelzen, die Sahne sehr steif schlagen.

    2 EL von der Sahne abnehmen und die geschmolzene Schokolade angleichen, dann alles in die Schüssel mit der geschlagenen Sahne geben und unterziehen.

    Wichtig: Nicht die Schokolade mit der Sahne aufkochen und dann nach dem Erkalten schlagen, sondern die geschmolzene Schokolade unter die Sahne ziehen.

    Jezt in eine Schüssel schichten:
    Schokosahne
    Baisers
    zerkleinerte Zartbitter
    und über Nacht (mind. ein paar Stunden) im Kühlschrank durchziehen lassen.

    *) die großen vom Konditor oder entsprechend viele kleine

    Geht blitzschnell und schmeckt irrsinnig gut. Geht bei allen Feten immer als erstes aus.
     
    #1
  2. 01.12.08
    Purzeli
    Offline

    Purzeli

    Ich steh grad irgendwie auf dem Schlauch... Was genau schichte ich denn jetzt??? Erst Schokosahne, dann zerkleinerte Schoki, dann Baiser?? ?Oder kommt die Zartbitter auch in die Sahne mit rein????
    Hört sich total lecker an. Normalerweise mach ich immer die rote Hilde. Also auch Sahne undBaiser aber dann Himbeeren. Schmeckt auch irre gut. Hab am Donnerstag Gäste und da könnt ich ja deiner Version mal machen. Schmeckt besttimmt auch fein mit Weihnachtsschoki und etwas Zimt in der Sahne.....
     
    #2
  3. 01.12.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Purzeli,

    ich bin zwar nicht Dorilys, durfte aber am Samstag beim Treffen dieses Dessert genießen - es war ein Traum! (Danke nochmal an Dich, Dorilys, fürs Einstellen! :wave: :heart:)
    Soweit ich es in Erinnerung habe, wird geschichtet: Etwas zerbröselte Baisers, etwas Zartbitterschokolade, dann Schokosahne, dann wieder Baisers, Zartbitterschokolade usw. =D
     
    #3
  4. 01.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Purzeli,

    ich habe meine Anleitung oben jetzt etwas geändert. Schubie hat es aber schon erklärt, die Reihenfolge ist eigentlich egal. Ich fange gerne mit dem an, wovon ich das Meiste habe, in dem Fall halt die Schoko-Sahne.
     
    #4
  5. 01.12.08
    Purzeli
    Offline

    Purzeli

    DAnke ihr beiden. Dann kann ja nix mehr schief gehen. Und ich liebe Rezepte, die ich schon nen Tag vorher machen kann. Dann ist der Stress nciht so dolle...
     
    #5
  6. 01.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Purzeli,

    also wenn Du das Dessert für abends brauchst, solltet Du es erst am Vormittag herstellen. Wenn es zu lange steht, weicht das Baiser durch.
     
    #6
  7. 27.12.09
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo miteinander,

    irgendwie ist diese Dessert in der Versenkung verschwunden. Ihr wißt ja gar nicht, was Euch entgeht!;):rolleyes:
    Drum schubse ich es mal hoch, hier suchen doch einige eifrig nach Silvester-tauglichen Rezepten...

    Ich werde es an Silvester machen, denn dieses Dessert ist toll - etwas besonderes und wie Dorilys oben schon zitiert hat: schweinelecker!
     
    #7
  8. 13.06.11
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo, Ihr Lieben,
    da es zur Zeit viel Beeren gibt, möchte ich euch folgenden Tipp geben:
    Immer wenn mir Eiweiße übrig bleiben, mache ich daraus kleine Baiser-Fladen, die ich dann unter Beerenobst kurz vor dem Servieren mische. Man kann natürlich auch noch Sahne dazu geben, falls die Körpermasse das erlaubt....
    Die Baiser-Fladen kann man wochenlang in einer Blechdose aufheben.
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #8

Diese Seite empfehlen