Schokoladenbrötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Heckl, 29.08.06.

  1. 29.08.06
    Heckl
    Offline

    Heckl Inaktiv

    Hallo ihr Lieben,
    ich war schon länger nicht mehr da und melde mich hiermit mal wieder.
    Wir waren im Urlaub im Rheinland und da gab es zum Frühstück ganz leckere Schokoladenbrötchen (wir würden Schokosemmeln sagen). Meine Kinder lieben diese Semmeln und ich habe folgendes Rezept zu Hause nachgebacken. Es kommt an die Schokoladenbrötchen aus dem Rheinland ziemlich hin.

    Schokoladenbrötchen aus Urmitz

    350 g Buttermilch
    50 g Butter
    40 g Öl
    1 Würfel Hefe
    1 1/2 TL Salz
    45 g Zucker in den Topf geben und 2 Min./37°C/Stufe 3 verrühren
    600 g Mehl Typ 550 zugeben und 6 Sek./Stufe 3 verrühren, dann
    2 Min./Knetstufe kneten. Jetzt
    70 g Schokoladenstreusel zugeben und nochmals 15 Sek./Knetstufe kneten und aus dem Teig 12 Brötchen formen.
    1 Eigelb
    2 EL Wasser verrühren und die Brötchen damit bestreichen

    Die Brötchen 15 Minuten bei 50 °C im Ofen aufgehen lassen und dann noch bei
    210°C Ober-Unterhitze 30 Minuten backen.

    Meine Kinder lieben diese Brötchen aus Urmitz. Jetzt backen wir uns die zu Hause einfach nach!
     
    #1
  2. 29.08.06
    wasserfrau
    Offline

    wasserfrau

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hallo,

    die hören sich aber gut an, ich esse auch so gerne Milchbrötchen mit Schokolade drin- oder sind das richtige Brötchen ?

    Gruß Wasserfrau
     
    #2
  3. 29.08.06
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hallo,
    wenn Du Schokoladenstreusel schreibst, meinst Du dann die "normalen, dünnen" Streusel, die man auch auf`s Brot ißt? Oder eher so dicke Schokoplättchen? Bei den " normalen" Streuseln kann ich mir gar nicht vorstellen, daß sie später nicht einfach den Teig braun färben...!?:rolleyes:
    Liebe Grüße
    Lumpine
     
    #3
  4. 29.08.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    #4
  5. 30.08.06
    Selisa
    Offline

    Selisa

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hallo Christl!

    Töchterchen und ich haben gestern abend die Brötchen ganz spontan ausprobiert. Durch das Eigelb sind sie ziemlich dunkel geworden, jedoch schön weich. Die Schokostreusel, ich hatte nur Raspelschokolade zuhause, haben sich durch die Knetstufe aufgelöst, so dass der Teig insgesamt eine gleichmäßige, leichte Schokofärbung hatte.

    Töchterchen und ich hatten viel Spaß an den Brötchen, Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße, Selisa
     
    #5
  6. 30.08.06
    Helmi
    Offline

    Helmi

    AW: Schokoladenbrötchen

    Das Rezept werde ich mit den Enkelkindern ausprobieren.
    Die liiieben Schokoladenbrötchen.



    Helmi
     
    #6
  7. 30.08.06
    Küchensause
    Offline

    Küchensause Küchensause

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hallihallo.
    meine Kinder lieben auch Schokobrötchen und ich habe schon einige aus dem Forum gebacken.
    Nehme aber keine geraspelte Schokolade oder Streusel, sondern die Schokotropfen.
    Sie lösen sich auch nur wenig bei der Brotbackstufe auf. Bin sehr mit dieser Lösung zufrieden.

    Liebe Grüße
    Küchensause
     
    #7
  8. 30.08.06
    Bettina Hess
    Offline

    Bettina Hess Inaktiv

    AW: Schokoladenbrötchen

    Gib noch eine Prise Zimt dazu........Särr guttt
     
    #8
  9. 31.08.06
    claudi37
    Offline

    claudi37

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hab auch schon welche ausprobiert. Und werd ich mal dein Rezept versuchen. Ich nehme auch die Schokotropfen, da bleiben dann so schöne Schokostücke drin. Meine Tochter liebt die ja auch und ich find es wahnsinn das die beim Bäcker 60 Cent kosten.

    LG Claudi:p
     
    #9
  10. 03.09.06
    Heckl
    Offline

    Heckl Inaktiv

    AW: Schokoladenbrötchen

    Hallo ihr Lieben,
    ich war ein paar Tage nicht da und deshalb erst jetzt die Antwort auf die Frage nach den Schokostreuseln. Ich habe die Schokoplättchen von Schwartau genommen. Die sind dicker als die Schokostreusel die so dünn wie Fäden sind. Die Schokoladentropfen gehen aber glaube ich auch ganz gut, wenn man die Schoko geballt genießen möchte.
     
    #10

Diese Seite empfehlen