Schokoladenkekse

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 06.12.04.

  1. 06.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    da ich unsere Lieblingskekse hier in dieser Variante noch nicht entdeckt habe, möchte ich sie Euch nicht vorenthalten. Sie schmecken übrigens nicht nur zur Weihnachtszeit ganz lecker! :wink:

    Schokoladenkekse

    200 g Zartbitterschokolade, in kleinen Stücken
    250 g Mehl
    1 Tl Natron
    1/2 Tl Salz
    125 g weiche Butter
    150 g Zucker
    1 El Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
    1 Ei
    1 Packung Bourbon-Vanillezucker
    50 g gemahlene Haselnüsse

    Aus den Zutaten einen Teig herstellen.
    Aus diesen kleine Bällchen von ca. 3-4 cm Durchmesser formen.
    Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und leicht platt drücken.
    Etwas Platz zwischen den Einzelnen lassen, da sie ein wenig zerlaufen.
    Bei 190°C in ungefähr 15 Minuten backen.
     
    #1
  2. 06.12.04
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Tweety, :p
    deine Schokoladenkekse brauche ich unbedingt =D =D =D . Zerfliest dann die Schokolade, so das es richtige braune Kekse sind oder bleiben die Stückchen so gross, dass es Kekse mit Schokoladenstückchen sind :roll:
    Viele Grüße :wink:
    eine durch deinen Beitrag wieder von Schokoladensucht geplagte :rolleyes: :rolleyes:
    Monique
     
    #2
  3. 06.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Monique,

    die Schokoladenstückchen sind bei mir ganz geblieben. Habe allerdings Kuvertüre verwendet. Weiß nicht so genau, ob deren Schmelzpunkt höher liegt. Die Kekse sind recht kross und irgendwie.... grr... mir wollen die richtigen Worte nicht einfallen. :rolleyes:
    Ich hoffe jedenfalls, daß sie Euch ebenso gut schmecken. Und viel Spaß beim nachbacken! =D

    Hihi, habe ich Dich also in Versuchung geführt.... ups - sorry. :oops: :wink: =D
     
    #3
  4. 07.12.04
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Kann man statt dem Zuckerrrübensaft auch was anderes nehmen? Wo bekommt man den?
     
    #4
  5. 07.12.04
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi heximexi,

    Also, wenn ich nicht total falsch liege -
    bei uns gibts den zum Beispiel im real, da steht er beim Zucker und nennt sich z.b. "Grafschafter Goldsaft".

    Falls ich hier Blödsinn verzapft habe - bitte korrigiert mich!!

    Grüße,
    Benedicta
     
    #5
  6. 07.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Gabi,

    Mit dem Zuckerrübensirup/Rübenkraut meinte ich den "Grafschafter Goldsaft" (ist in so einem gelben "Pappbecher" mit Deckel).
    Wenn Du den nicht bekommst oder magst, so erfüllt Honig denselben Zweck. Natron ist ein Backtriebmittel und benötigt, um seine Wirkung voll entfalten zu können, eine säurehaltige Substanz im Teig. Dazu würden sich ebenso Buttermilch oder Zitronensäure eignen. Zu obigen Rezept passen der Sirup oder Honig sicherlich besser.
     
    #6
  7. 07.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Huhu Benedicta,

    hihi, da warst Du schneller... :wink: =D
     
    #7
  8. 08.12.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Silke,

    blöde Frage...... wie zerkleinerst du die Kuvertüre??? im James??? bei mir bleiben da eigentlich nie Stückchen :-O

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #8
  9. 08.12.04
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Vielen Dank, Honig habe ich oin Massen, dann nehme ich den her.
     
    #9
  10. 08.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Gabi,

    gern geschehen! =D

    @ Annemarie

    Ehrlich gesagt habe ich die Kouvertüre auf einem Brettchen mit einem großen Messer grob kleingehackt. Na ja, mehr zerdrückt um genau zu sein. :-?
    Da die beiden J's bereits mit anderen Dingen beschäftigt waren, habe ich die Schokolade halt von Hand und den Teig mit dem Mixer erledigt. Dem soll es schließlich auch nicht langweilig werden.

    Wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim backen und noch eine schöne Adventszeit! =D

    [​IMG]
     
    #10
  11. 09.12.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!

    Ich habe gestern die Kekse gebacken!!! =D Hab alles im Jacques gemacht, aber mir ist die Kouvertüre natürlich auch zu klein geworden, d.h. teils fast gemahlen, teils etwas stückig. Die Kekse sind nun ganz braun, halt schokoladig. Schmecken aber seeeeeeeeeehr gut!!!!!!
    Danke an Silke für's Rezept!!!!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #11
  12. 09.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Huhu Tobby,

    freue mich sehr, daß Dir die Kekse ebenfalls geschmeckt haben!!! =D =D =D
    Ich glaube, es ist gar nicht mal so schlimm wenn die Schokolade etwas kleiner wird - hauptsache sie ist überhaupt drin! Ansonsten würde sie geschmacklich sehr fehlen.
    Mein Vorrat ist auch schon fast wieder leer, da werde ich wohl morgen neue backen müssen.

    Wünsche noch einen schönen Abend!
     
    #12
  13. 23.12.04
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Tweety, :p
    was soll ich sagen. Gestern haben wir die Kekse zum 3 x nachgebacken. :rolleyes: :wink: Natürlich wieder die doppelte Menge :oops: :oops: . Sie sind neben den Schneeflöckchen die absoluten Lieblingskekse meiner Kidis :p :p :p .
    Vielen Dank für das Rezept und schöne Feiertage :wink:
    Monique
     
    #13

Diese Seite empfehlen