Schokoladenkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von leuchtfeuer, 17.07.05.

  1. 17.07.05
    leuchtfeuer
    Offline

    leuchtfeuer leuchtfeuer

    Moin moin mal wieder :)
    Zum Wochenende hab ich endlich wieder was Neues ausprobiert:

    Schokoladenkuchen

    250 g Schokolade
    2 El Milch
    120 g gemahlene Mandeln
    6 El Zucker
    6 Eier (Eigelb und Eiweiß getrennt)

    Eiweiß sehr steif schlagen - umfüllen
    6 El Zucker zu Puderzucker verarbeiten - umfüllen
    120 g geschälte Mandeln fein mahlen - umfüllen

    250 g ZARTBITTER (oder einfache) Schokolade
    2 El Milch
    zusammen bei etwa 50 Grad, St. 2-3 schmelzen lassen
    gemahlene Mandeln dazugeben

    Schmetterling einsetzen

    den Puderzucker und die 6 Eigelb auf Stufe 2 dazugeben und gut durchrühren lassen. (ca. 15 Sec.)
    dann das geschlagene Eiweiß unterziehen und den fertigen Teig in eine gebutterte mit gemahlenen Mandeln ausgeschwenkte Springform geben.
    Im vorgeheizten Ofen bei etwa 180 Grad 45-55 Min. backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit Kuvertüre bestreichen.


    Einfach köstlich und sehr saftig.

    Grüße vom Meer :fish:
    Barbara
     
    #1
  2. 08.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Schokoladenkuchen

    Hallo allerseits,

    ich würde diesen Kuchen sehr gern morgen früh backen, habe aber zuvor eine Frage:

    Ich bin Allergiker, sind die Mandeln zwingend notwendig (zum Binden z.B.) bzw. was kann ich als Alternative nehmen (Nüsse scheiden leider erst recht aus)

    Lieben Dank schonmal
     
    #2
  3. 08.09.07
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Schokoladenkuchen

    Hallo Steffi,
    ich bin auch Allergikerin - aber gebacken kann ich sogar Haselnüsse essen und Mandeln sowieso. Ersetzen kannst du sie höchstens mit etwas mehr Mehl oder Haferflocken.
     
    #3
  4. 08.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Schokoladenkuchen

    Liebe Andrea,

    danke für die schnelle Antwort. Das mit den Haferflocken ist eine gute Idee.

    Mich wundert es, dass Du die Nüsse im Kuchen verträgst, denn ich war mal 3 Wochen im Krankenhaus, um dort getestet und eingestellt zu werden und da hieß es, dass Nüsse - übrigens als einziges Lebensmittel -NIE ihr Allergen verlieren, egal wie lange man die im Backofen hat.

    Ich nehme dann also lieber und sicherheitshalber die Haferflockenvariante und werde morgen berichten. =D
     
    #4
  5. 09.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Schokoladenkuchen

    Rezept ausprobiert!

    Hallo allerseits,

    ich habe das Rezept ausprobiert, die Mandeln weggelassen und stattdessen 120 g zarte Haferflocken verwendet.
    Zusätzlich waren ca. 50 ml Milch und 1 gestrichener Teelöffel Backpulver verwendet.

    Fazit: der Kuchen kam super bei meinem familiären Kaffeeklatsch an. Mama will das Rezept, Papa hat den Rest (grad mal 2 Stückchen) für morgen mitgenommen.

    Mir persönlich wars ein wenig zu "haferflockig" da werde ich nächstes Mal weniger nehmen.
     
    #5
  6. 09.09.07
    Renan
    Offline

    Renan

    AW: Schokoladenkuchen

    Hallo Leuchthexe,

    danke für das tolle Rezept. Ich habe ihn gestern gemacht, zwar ohne TM, aber es ist so ein toller Kuchen und ich habe ihn sogar ganz ohne Zucker gemacht, etwas Schokolade übergelassen und damit überzogen. Alle die ihn gestern gegessen haben, waren davon begeistert.

    Renan
     
    #6
  7. 09.09.07
    meusle
    Offline

    meusle

    AW: Schokoladenkuchen

    dann das geschlagene Eiweiß unterziehen und den fertigen Teig in eine gebutterte mit gemahlenen Mandeln ausgeschwenkte Springform geben.


    Hallo Barbara,

    wie machst Du das mit dem Eiweiß überziehen. Nimmst Du den Schmetterling raus und mit welcher Stufe rührst Du?

    Nimmst Du Deine Springform mit Mittelteil oder ohne?
     
    #7

Diese Seite empfehlen