Schulessen zum Mitnehmen, Ideen gesucht

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von francas mama, 21.05.11.

  1. 21.05.11
    francas mama
    Offline

    francas mama francas mama

    Hallo,
    meine Süße kommt jetzt im August in die Schule und wird dort von halb zwölf bis ca. 14 Uhr in die Spätbetreuung gehen müssen. Da in der kleinen Vorstadtschule (eher Dorfschule) mittags nur noch höchstens eine Handvoll Kinder da ist, gibt es keine Möglichkeit, die Kinder mittags warm mit Essen zu versorgen.
    Ich kann mir vorstellen, das jeden Tag Butterbrot nach einer Zeit nicht mehr schmeckt, kalte Nudeln sehen immer irgendwie doof aus:rolleyes:.
    Wer hat auch sein Kind mit-ohne-Essen in der Schule und kann mir Tips geben, was man so einpacken kann, damit keine Langeweile aufkommt und die Kinder auch einigermaßen vernünftig ernährt sind?
     
    #1
  2. 21.05.11
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Ulrike,

    bei uns gibt es glücklicherweise Mittagessen, aber wir haben zusätzlich auch eine Mikrowelle, damit man sich essen warm machen kann. Gibt es vielleicht bei euch auch so etwas? Falls nicht, wäre es sicher eine Überlegung wert, so etwas anzuschaffen. Da könnten sich die Kiddies wenigstens Essen von daheim warm machen bzw. durch die Erzieherinnen warm machen lassen.
     
    #2
  3. 21.05.11
    francas mama
    Offline

    francas mama francas mama

    Soweit ich weiß, gibt es keine Mikrowelle. Ich möchte das Thema als Frischlingsmama auch nicht direkt gleich ansprechen, ich weiß, das es vor mir schon viele andere getan haben. Derzeit sind wohl ab 13 Uhr nur noch 2 Kinder in der Schule, obwohl die Betreuung eigentlich bis 15Uhr30 gewährleistet wäre. Von der zukünftigen 1. Klasse kenne ich einige Kinder, darum weiß ich auch jetzt schon, das die mit Sicherheit bis nach 14 Uhr dort sein werden.
    Derzeit mache ich für den Kindergarten, wenn die Gruppe (Naturgruppe) außer Haus ist auch ein Lunchpaket, aber das kommt meist ungeöffnet im Rucksack wieder heim. Im Kiga ist das ja noch ok, aber in der Schule finde ich schon, das Essen wichtig ist. Diese WOche hatte ich einen kleinen Obstsalat, Butterbrot mit Schinken und grüner Gurke und ne Kleinigkeit zum Naschen mitgegeben, alles kam genauso wieder heim, wie ich es morgens eingepackt hatte. Rohkost mag sie nur bedingt, mit Karotten/Kohlrabi/Gurken kann man sie nicht wirklich glücklich machen. Sie isst Gemüse, aber halt nicht gerne roh.
     
    #3
  4. 21.05.11
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Ulrike

    meine Tochter isst 2x pro Woche in der Kantine. Normalerweise wird dort den Kindern das Essen in der Kantinenküche gekocht. Leider hat meine Tochter aber verschiedene Lebensmittelallergien und so muss ich ihr das Essen jedes Mal mitgeben. Es wird dort jedoch dann warm gemacht.

    Ansonsten kann ich Dir folgendes vorschlagen : =D
    Knabbergemüse : Karotten in Stifte geschnitten, Gurkenscheiben, eine Artischoke mit Salatsausse (die wird dann sozusagen Blatt für Blatt gegessen ....) Cocktailtomaten, etc
    verschiedene Salate : Reissalat (Thunfisch, Mais, Tomaten,) Nudelsalalat, grüner Salat, Wurstsalat, Karottensalat et Kartoffelsalat mit kleingeschnittenen Würstchen, Couscoussalat, Bohnensalat (grüne) und dazu ein leckeres Brötchen
    kleine Spiesse : 1 Stk Käse, Tomate, Olive oder Obstspiesschen ....
    "salzige Muffins" : mit Käse zB oder Schinken oder Feta
    1 Stück Quiche oder andere salzige Kuchen
    gegrillter Hähnchenschlegel (schmeckt auch kalt)
    kalte Suppe (Gurkensuppe, Gazpacho ...)
    1 Melone und Schinken dazu
    1 hargekochtes Ei mit ein bisschen Mayo drauf
    Grissinis und 1 Scheibe Schinken drumgewickelt

    Naja, es gibt 1000 Möglichkeiten, die natürlich noch erweitert werden, wenn das Essen warmgemacht werden kann. Vielleicht kann ja doch eine Microwelle organisiert werden ....

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
    Grüsse
     
    #4
  5. 21.05.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Ulrike,

    Happy hat mal ein schönes Rezept Rezept innerhalb von "Metabolic ... es funktioniert" gepostet.
    Hähnchen- oder Putenbrust ein bißchen plattieren und aufschneiden, damit man es auseinanderklappen kann (funktioniert bestimmt auch mit dünnen Schnitzeln).
    Das Fleisch würzen und mit einer Würzpaste bestreichen (z.B. Kräuterfrischkäse, Pesto, Tomatenmark, Senf, Ajvar, etc.). Gemüsestifte darauf verteilen und das ganze fest aufrollen.
    In Alufolie wickeln und ca. 20 - 30 Minuten im Backofen bei 180 - 200 Grad durchgaren.
    Du kannst die Rollen dann abkühlen lassen und im Kühlschrank aufheben bzw. deiner Tochter am nächsten Tag in die Schule mitgeben, vielleicht mit einem schönen Dip.
    Vielleicht mag sie das?
    Ich mache mir gelegentlich solche Röllchen, wenn ich weiß, daß ich mittags keine Gelegenheit habe, irgendwo etwas zu Essen zu besorgen.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #5

Diese Seite empfehlen