Schwabentopf

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von pebbels, 22.12.13.

  1. 22.12.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    heute gabs bei uns einen sehr leckeren Schwabentopf. Eigentlich wollte ich ihn wie beim Tagesthread von Wkwh machen - habe dann aber doch etwas improvisiert.

    Hier meine Variante:

    Schwabentopf

    1. Spätzle

    2 Eier
    3 EL Hartweizengrieß
    in den TM wiegen
    mit Milch bis 400 g auffüllen
    5 sec. Stufe 5 mixen

    400 g Mehl
    2 TL Salz
    2 EL Öl
    1 Prise Muskat
    dazugeben und 10 sec. bei Stufe 5-6 mixen, bis ein schöner Spätzleteig entstanden ist. (ggf. noch Milch oder Mehl dazugeben und nochmals mixen)

    In einem großen Topf Wasser mit 2 TL Salz und 2 EL Öl zum kochen bringen. 1/3 vom Teig durch das Spätzlesieb drücken/reiben und rausnehmen, wenn die Spätzle oben schwimmen. Mit kaltem Wasser überbrausen und abtropfen lassen. Den restlichen Teig ebenso verarbeiten.

    Die Spätzle in eine Auflaufform geben. Backofen auf 160°C vorheizen.


    500 g Schweinelende in 4 - 5 Scheiben schneiden

    in einer Pfanne mit etwas Öl von jeder Seite ca. 3-4 min anbraten, so dass das Fleisch fast durch ist.
    Danach mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Spätzle geben.

    100 g geräucherter Bauchspeck kleingeschnitten
    250 - 300 g Champigons (oder andere Pilze)
    (aus der Dose: gut abtropfen lassen / gefroren: vorher nicht auftauen lassen)
    2 EL Petersilie kleingehackt

    in der (nicht gespülte) Pfanne bei starker Hitze anbraten und über dem Fleisch und den Spätzle verteilen.

    250 ml Sahne
    150 ml Wasser
    50 ml Weißwein
    2 EL Tomatenmark
    2 EL Petersilie und
    2 EL Schnittlauch (jeweils gehackt) - oder andere (auch getrocknete) Kräuter
    1 Knoblauchzehe (geschält)

    in die (wieder nicht gespülten) Pfanne geben und aufkochen lassen.

    Mit Salz, Pfeffer, Brühepulver würzen und etwas reduzieren lassen. Ggf. nochmal etwas Sahne und Wasser dazugeben und nochmals leicht einkochen lassen.Knoblauchzehe entfernen und die Soße ebenfalls in die Auflaufform geben.

    Geriebenen Käse (ca. 100-150 g) darüber streuen und das Ganze ca. 30 min. überbacken.

    Dazu passt ein frischer Salat.

    LG
    Pebbels
     
    #1
    fuchs gefällt das.
  2. 22.12.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Pebbles,

    ich sabber gerade auf die Tastatur! Das hört sich aber extremst lecker an!:rolleyes:
     
    #2
  3. 22.12.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Lalelu,

    *grins*

    @ all: ihr könnt natürlich auch euer Lieblings-Spätzle-Rezept oder - wenn es noch schneller gehen soll - auch fertige Spätzle nehmen (aus dem Kühlregal).

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 22.12.13
    waikita
    Offline

    waikita

    Das geht mir genauso!!!! Das klingt total superlecker!
     
    #4
  5. 22.12.13
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    ... da kann ich Lalelu nur zustimmen. schluck
     
    #5
  6. 23.12.13
    küchenfee123
    Offline

    küchenfee123

    Hallöchen,

    ich sabber dann auch mal mit!!! :rolleyes::rolleyes:;)
     
    #6
  7. 23.12.13
    Brezele
    Offline

    Brezele

    Hallole, als ur Schwäbin , muß i des gmacht han. Aber da wir gestern Lende hatten muß es noch a bißle warta. Vor allem hörts sichs einfach an. LG Brezele

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Hallo nomal, selbstverständlich selbergmachte Spätzle. LG Brezele
     
    #7
  8. 24.12.13
    Sonne86
    Offline

    Sonne86

    Hört sich sehr lecker an, wird gespeichert und gedruckt und natürlich probiert! Danke fürs Einstellen! LG Nadine
     
    #8
  9. 05.01.14
    Veggieburger
    Offline

    Veggieburger

    Wie gibt man denn 5 Sterne? Es war unser Gericht am 2. Weihnachtsfeiertag und wurde nur gelobt!!!!
     
    #9
  10. 05.01.14
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Veggiburger,

    schau mal hier oben über dem Thema:

    • [h=6]Thema bewerten[/h]da klickst Du drauf und dann kannst Du Deine Sterne geben.
     
    #10
  11. 05.01.14
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Pebbels

    Ich habe deinen Schwabentof am 3. Weihnachtstag ;)zubereitet. Vorbereitet hatte ich ihn am Abend vorher im Römertopf. Allerdings mit Spätzle aus dem Kühlregal, wegen der Einfachheit. Und ich habe zu den Champignons noch Zwiebeln angebraten, die gehören für mich unbedingt dazu. Und was soll ich sagen- lecker war's, sogar mehr als das!!!

    Danke für's Einstellen und fünf***** Sternlis für dein tolles Rezept!!! Alle waren begeistert, es lässt sich problemlos erweitern und vorbereiten.
    Wenn ich mal fleissiger bin, dann probiere ich deine Spätzle aus, ansonsten waren die aus dem Kühlregal völlig in Ordnung.
     
    #11
  12. 05.01.14
    emi
    Offline

    emi

    Hallo Pebbels,

    danke Dir für dieses wunderbare Rezept, wo mir schon beim Lesen und der Vorstellung das Wasser im Munde zusammengelaufen ist. Wir bekommen bald Besuch und da bin ich im Augenblick auf der Suche nach Rezepten für 6 Personen. Ich glaube, da nehme ich die Spätzle aus dem Kühlregal und kann dann variieren, wie viel ich davon brauche. Ich denke so 2 Pakete, oder?

    LG
    emi
     
    #12
  13. 05.01.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo ihr Lieben,

    vielen lieben Dank fürs Probieren und die Sterne!!! *freu*

    @emi: Bei mir war es ca. 800 g Spätzlemasse (und die Spätzle waren wirklich reichlich / bei uns hat das Rezept für 3 Erwachsene und 2 Teenies gereicht) - ich denke also mit 2 Paketen Spätzle für 6 Leute( sind dann ja auch so 800 - 1000 g) müsstest Du gut hinkommen.

    LG
    Pebbels
     
    #13
  14. 06.01.14
    emi
    Offline

    emi

    Guten Morgen Pebbels,

    danke für Deine Nachricht. Ich denke auch, dass das reicht, wir sind zwar 4 Erwachsene und zwei Teenis, aber mein Mann und ich keine so großen Esser.

    LG
    emi
     
    #14
  15. 19.04.14
    Diavola
    Offline

    Diavola

    Hi Pebbels,
    ihr habe vor ein paar Tagen deinen Schwabentopf (leicht modifiziert für uns) gemacht und ich muss sagen, der ist wirklich lecker und unkompliziert gemacht! =D
     
    #15
  16. 27.04.14
    Liz
    Offline

    Liz

    Hallo Pebbels,

    habe vor kurzem von QVC Spätzlewunder erworben und da kam mir Dein Rezept gerade recht.
    Vorsorgehalber noch Spätzle gekauft (falls was mit dem selber machen schief läuft) und dann gings los.
    Spätzle waren super einfach und schnell gemacht: Teig im Mixi, Spätzlewunder über Topf und rein ins Wasser.

    Auch ich habe Zwiebel mit Bauchspeck etc. angebraten (denke es gibt einen besseren Geschmack).
    Alles eingeschichtet - fertig.
    Da wir Fleischesser sind - ist 500 g Fleisch für uns zu wenig - hatte 900 g Schweinefilet. Und dazu Feldsalat.

    Fazit:
    -Trotz der 3 Schritte schnelle und unklompierte Zubereitung
    -geschmacklich sehr gut
    -optisch sehr gut
    -Menge für ca. 5 sehr gute Esser
    -Beurteilung meiner Männer: sehr gut (kann du ruhig öfter machen)

    Dafür gibt es 5* Sterne;););)
     
    #16
  17. 27.04.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Liz,

    danke =D, das freut mich sehr ! Nächstes Mal werde ich auch mal Zwiebel mit anbraten - wir hatten sonst Röstzwiebel beim Servieren oben drauf gegeben.

    LG
    Pebbels
     
    #17
  18. 27.04.14
    Diavola
    Offline

    Diavola

    Hi,
    bitteschön, gern geschehen.
     
    #18
  19. 27.04.14
    shiva267
    Offline

    shiva267

    :hello2:Pebbels und ihr @,

    ich selber, habe noch nie Spätzle gemacht und ich glaube auch noch niiiieeeeee gegessen. Aber, ich werde mich nach diesem Rezept hier wohl mal daran wagen und mir deshalb so ein Spätzlewunder zulegen. Auf der Suche nach dem
    Spätzlewunder im Internet, bin ich auf dieser Seite hier gelandet und da gibt es ja sogar ein kleines Video (für so Unerfahrene wie mich[​IMG]) [​IMG] [​IMG] [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
    #19
  20. 27.04.14
    Liz
    Offline

    Liz

    Hallo Rita,

    habe vor 3 Jahren eine echt teure Spätzle-Reibe von W*F geschenkt bekommen und bin nicht davon überzeugt gewesen.
    War die reinste Schwerstarbeit diese in den Topf zu drücken und die Form der Spätzle war auch nicht schön.

    Habe mich nun nach längerem entschlossen dieses Spätzlewunder zu kaufen und es funktioniert wirklich einfach fantastisch.
    Wird einfach nur auf den Topf gesetzt und der Teig mittels gebogenen Schaber durch hon und her streichen
    in das kochende Wasser gedrückt. Leicht zu reinigen bzw. ab in die Spülmaschine. Es macht einfach nur Spaß.
    (Ich glaube derzeit ist es auch noch im Angebot)
     
    #20

Diese Seite empfehlen