Schwarz-Weiß-Gebäck

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Ulla, 29.11.04.

  1. 29.11.04
    Ulla
    Offline

    Ulla

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin immer noch im Backwahn. Mittlerweile habe ich meine "hunderttausend" Backbücher nach leckeren Weihnachtsrezepten durchforstet. Was man da so alles an vergessenen Leckereien findet!!!Mein Vorrat ist fast schon aufgebraucht, also gibt es zum zum nächsten Einkauf eine Backpause.

    Bei Stöbern habe ich zum Glück mein Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck wiedergefunden, allerdings hatte ich damals noch keinen TM. Heute habe ich den Teig im James gemacht und entsprechend umgeschrieben:

    Schwarz-Weiß-Gebäck

    160 g Zucker
    300 g Butter
    400 g Mehl
    2 Prisen Salz
    50 g Kuvertüre
    oder
    30 g Kakaopulver

    1 Eiweiß

    Zucker ca. 1 Min./Turbo pulverisieren und umfüllen.
    150 g kalte Butter mit 200 g Mehl , 1 Prise Salz und 80 g Puderzucker 1 Min./Brotstufe verkneten.
    Teig umfüllen, mit den Händen evtl. nochmals kurz verkneten und in Alufolie verpackt 2 Std. kühl stellen.
    Für den dunklen Teig Kuvertüre in Stücken bei St. 9 auf das laufende Messer fallen lassen und fein mahlen.
    Restliche Butter, Puderzucker, Mehl und Salz zugeben und nochmals 1 Min./Brotstufe verkneten.
    Teig mit den Händen nochmals kurz durchkneten und ebenfalls in Alufolie ruhen lassen.
    Von beiden Teigportionen jeweils ein Stück abschneiden und getrennt auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen.
    Eine Teigplatte mit verquirlten Eiweiß bestreichen, mit der anderen Teigplatte belegen und zu einer Rolle formen.
    Oder für ein Schachbrettmuster aus dem dunklen und hellen Teig rechteckige Stränge formen, diese mit Eiweiß bestreichen und schachbrettartig zusammensetzen.
    Die Rollen nochmals im Kühlschrank sehr fest werden lassen – am besten über Nacht, oder einfrieren-.
    Aus den Rollen ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
    Gebäck bei 180° C ca. 10 Min. hellgelb backen und anschließend auf dem Blech etwas auskühlen lassen.

    Die Zeiten sind denke ich o.k., jedenfalls sieht der Teig sehr gut aus und es gab keine Probleme beim Herausnehmen.
    Das Schackbrettmuster ist etwas zeitintensiv in der Herstellung aber der Aufwand lohnt sich.
     
    #1
  2. 18.12.11
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    Hallo und guten Morgen,

    auf der Suche nach einem Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck, bin ich in der vergangenen Woche auf das Rezept hier von Ulla gestoßen. Ich habe in den letzten Jahren schon einige Rezepte für Schwarz-Weiß-Gebäck getestet, aber bisher war keines dabei, was mich - bzw. eher meinen Mann als großen Freund des Schwarz-Weiß-Gebäcks - überzeugt hätte.
    Dieses Rezept hier war jedoch genau das, wonach ich gesucht habe. Einfach und schnell in der Herstellung und soooo lecker. Die erste Ration haben wir schon gegessen, sodaß ich heute für Nachschub sorgen werden :)!

    Viele Grüße
    Tani1608
     
    #2
: weihnachten

Diese Seite empfehlen