Schwarzbrot mit Rübenkraut

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Barbara70, 31.01.04.

  1. 31.01.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Ich hab gerade zwei Brote im Ofen:

    Schwarzbrot mit Rübenkraut
    (2 kleine Kastenformen)
    500 gr Roggenschrot
    250 gr Weizenschrot
    500 gr Weizenmehl (Typ 550)
    125 gr Leinsamen (geschrotet)
    125 gr Sonnenblumenkerne (geschrotet)
    ….. (ergibt 1500 gr) in einer Schüssel vermengen

    Davon 750 gr in den Mixtopf geben (die anderen 750 gr genauso verarbeiten).
    225 gr Rübekraut (½ Becher)
    1 ½ Würfel Hefe (60 gr oder 3 Pck Trockenhefe)
    ½ l Buttermilch
    1 ½ EL Salz
    ….. zugeben
    3 Minuten / Brotstufe
    Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.
    2 1/2 Stunden bei 150 Grad backen.



    Anmerkung:

    Roggen, Weizen, Leinsamen und Sonnenblumenkerne hab ich im James vorher geschrotet. Roggen und Weizen jeweils immer 250 Gramm, 1 Minute, Stufe TURBO. Leinsamen 30 Sekunden, Stufe TURBO. Sonnenblumenkerne 20 Sekunden, Stufe TURBO.
    Die lange Backzeit ist richtig!
    Ich nehm immer 2 kleine Silikonbackformen. Da spar ich mir das Auslegen mit Backpapier. Der Teig ist übrigens ziemlich zählflüssig!
     
    #1
  2. 31.01.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Barbara,

    die Backzeit kommt mir wirklich sehr lang vor, 3 Stunden für kleine Königskuchenform. Ich hab ein ähnliches Rezept, das nur 2 1/2 Stunden Backzeit für eine große Brotbackform hat.



    Schwarzbrot mit Hefe

    300 Gramm Weizenschrot
    300 Gramm Roggenschrot
    500 gr. Sonnenblumenkerne
    500 gr. Mehl
    1 l Buttermilch
    1 Eßl. Salz
    3 Päck. Trockenhefe
    300 gr.Rübenkraut

    Rübenkraut für ca. 30 Sekunden in die Mikrowelle, dann lässt es sich leichter mit der Buttermilch verrühren.

    Die Zutaten vermengen und dann den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

    Der Teig passt in eine Brotbackform und muss nochmals eine halbe Stunde bei 50 Grad im Ofen gehen.

    Anschließend auf 150 Grad hochschalten und 2 1/2 Stunden abbacken. Danach noch 30 Minuten im Backofen ruhen lassen.

    Über Nacht auskühlen lassen und erst am nächsten Tag anschneiden.
     
    #2
  3. 31.01.04
    Küchenfee
    Offline

    Küchenfee

    Wie schmeckt das Schwarzbrot denn?? Hab Urlaub und möchte viel Brot backen!!! :lol:

    Lieben Gruss Maria
     
    #3
  4. 31.01.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Maria,

    das Schwarzbrot schmeckt sehr lecker. Probier es doch einfach mal aus. Es ist schneller gemacht als mit Sauerteig.
     
    #4
  5. 31.01.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo Maria,

    das Schwarzbrot schmeckt ziemlich "streng". Wir mögen es am liebsten mit Tatar, oder mit ganz jungem Gouda, oder mit Obaztar oder auch einfach mit Butter oder Kräuterbutter.

    (@Maria: Vielleicht kennst Du es ja von einer Feier bei Peter und Petra; Peters Mutter backt das Brot immer, daher hab ich das Rezept!)
     
    #5
  6. 01.02.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hi Barbara,

    das klingt ja mal lecker - Rübenkraut im Brot statt aufm Brot :wink:
    Ich habe noch einen Becher im Keller, da schau ich doch mal nach, ob ich die restlichen Zutaten auch vorrätig habe :-O
     
    #6
  7. 01.02.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Wegen der Backzeit:

    Ich denke, das ist vom Backofen abhängig.

    Bei mir sind es 3 Stunden. Vielleicht reichen bei dem ein oder anderen auch 2 1/2 Stunden!
     
    #7
  8. 01.02.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Barbara!

    Klingt sehr interessant, Dein Schwarzbrot - aber noch ein Frage bevor ich es probiere:

    läßt man den Teig nicht gehen? Stellst Du die Backformen in den kalten, oder in den vorgeheizten Ofen?
    (ups, das waren ja zwei Fragen :wink: )

    Liebe Grüße

    geli
     
    #8
  9. 01.02.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Der Teig muß nicht vorher gehen!

    Die Formen kommen in den vorgeheizten Backofen. Dort geht der Teig dann noch gut auf!!!
     
    #9
  10. 02.02.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Barbara,

    ist das Brot dann nicht zu trocken, wenn es 3 Stunden gebacken wird???
     
    #10
  11. 02.02.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    @Gaby: Durch das Rübenkraut und die Buttermilch eigentlich nicht. Es hält sich sogar einige Tage erstaunlich frisch.

    Hab gestern noch mal mit einer Freundin telefoniert, bei ihr braut das Brot auch nur 2 1/2 Stunden, vielleicht liegt's ja an meinem Ofen. Ich werde das Rezept auf jeden Fall editieren.
     
    #11
  12. 01.10.04
    Caroline
    Offline

    Caroline

    Ich hab da mal 'ne dumme Frage zu dem Rezept von Barbara.
    Nehme ich jetzt für die 2 Brote 1/2 Liter Buttermilch oder dann insgesamt 1 Liter Buttermilch. entsprechend die anderen Zutaten auch für 2 Brote verdoppeln?????
    Viele grüße
    Caroline
     
    #12
  13. 01.10.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Caroline,

    so wie ich das sehe ist die Rezeptmenge für 2 kleine Kastbrotformen, d.h. 1/ ltr. Buttermiilch. Wenn du nur eine kleine Katenbrotfrom möchtest, mußt du die Menge halbieren.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #13
  14. 04.10.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!
    Habe gestern das Schwarzbrot von Gaby gebacken und gerade probiert - sehr lecker!!!! Danke für's Rezept!!! :finga: Habe allerdings nur die Hälfte der angegebenen Menge gemacht und den Teig in einer 30er Kastenform gebacken (ordentlich gefettet und mit Sesam ausgestreut). Den Sirup habe ich mit 250 ml Buttermilch und 1 TL Salz bei 60° St. 2 im James erwärmt, die restliche Buttermilch drauf, dann 1 1/4 Würfel Frischhefe und dann den Rest Körner/Mehl 1050er und 4 Min. Brotstufe kneten lassen. Ging alles wunderbar und dann weiter nach Rezept!

    Nochmals DANKE und viele Grüße von
    Tobby
     
    #14
  15. 06.10.04
    Caroline
    Offline

    Caroline

    hallo,
    hier ganz schnell meine Erfahrungen:
    Da ich den Teig schon fast fertig hatte als mir die Frage kam, ob nun die Hälfte der angegebenen Buttermilch, Rübenkraut und Hefe in den Teig kommt (Barbaras Rezept), oder nicht, habe ich mich für 1l Buttermilch und 450 gr Rübenkraut etc entschieden, weil mir Teig ansonsten sehr fest vorkam.
    Ergebnis: das Brot ist ziemlich bröckelig und aufgerissen, schmeckt aber total lecker.
    Also ich werde es demnächst mit der Hälfte der Buttermilch, des Rübenkrautes etc. probieren.

    Caroline
     
    #15
  16. 06.08.06
    Pavla
    Offline

    Pavla

    AW: Schwarzbrot mit Rübenkraut

    Hallo,
    ich möchte auch mal so ein Schwarzbrot ausprobieren. Die Einstellungen sind doch für den James. Kann ich es bei Jaque auch so lassen, oder was anderes einstellen.
     
    #16
  17. 06.08.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    AW: Schwarzbrot mit Rübenkraut

    Hallo,

    Du kannst die Einstellungen so lassen!
     
    #17
  18. 06.08.06
    Pavla
    Offline

    Pavla

    AW: Schwarzbrot mit Rübenkraut

    Danke Barbara!!!!
     
    #18
  19. 09.08.06
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    AW: Schwarzbrot mit Rübenkraut

    Hallo Barbara,

    ich habe gestern Dein leckeres Brot gebacken. Allerdings nur die Hälfte, aus Ermangelung an Kastenformmen.

    Aber ich kann Dir eines sagen: SUPERSUPERLECKER!!!!!!! [​IMG]

    Ich könnte mich reinsetzen! Unsere Kleine hat eine ganze Scheibe lauwarm mit Butter gegessen. Und sie wird morgen erst ein Jahr alt. Sie hat zwar erst einen halben Zahn, aber das Brot ging runter wie Brei!:p


    Wir werden es auf jeden Fall wieder backen! [​IMG]
     
    #19
  20. 13.03.07
    rollkuchenb324F9
    Offline

    rollkuchenb324F9 Inaktiv

    AW: Schwarzbrot mit Rübenkraut

    Hallo Barbara,
    das Schwarzbrot ist im Ofen. Jetzt hoffe ich nur, dass mit 1 1/2 EL Salz tatsächlich Esslöffel gemeint waren...:rolleyes: denn der Teig war schon ganz schön gesalzen, als ich mir die Finger ableckte. (weiss ich, macht man nicht).
    Aber es sieht schon ganz schön toll aus im Ofen.
    LG Harald
     
    #20

Diese Seite empfehlen