Schwarze Tapenade - provenzalische Olivencreme

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Forum_Julii, 27.12.06.

  1. 27.12.06
    Forum_Julii
    Offline

    Forum_Julii

    Hallo,

    hier mein schon jahrelang erprobtes Rezept für eine provenzalische Tapenade, das ich damals von einer Freundin aus Nizza erhalten habe.
    Den Sardellenanteil halte ich bewußt sehr begrenzt, so dass die Sardellen lediglich als Würze dienen und die Tapenade nicht nach Fisch schmeckt. So mundet die Tapenade auch denjenigen, die sich nicht so sehr für Sardellen begeistern.
    Die angegebene Menge an Oliven ist die Mindestmenge, sonst dauert das Pürieren lmit dem TM unverhältnismäßig lange.

    Schwarze Tapenade mit dem TM31

    250 g entsteinte schwarze Oliven ohne Sud (z. B. 3 kleine Dosen von Al.i, Sondersortiment)
    2 bis 3 Knoblauchzehen (Keim entfernen)
    2 bis 3 Sardellenfilets in Öl (abgespült und entgrätet)
    3 TL Kapern, abgespült
    Salz
    Pfeffer
    50 bis 100 ml Olivenöl, nach Belieben

    Knoblauchzehen und Sardellenfilets 2 bis 4 Sek./Stufe 8 fein hacken, mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben und ggfls nochmals hacken.

    Oliven, Kapern, etwas Olivenöl, eine Prise Salz (Achtung, die Sardellen und auch die Oliven sind bereits salzig) und Pfeffer dazugeben und mehrfach sekundenweise auf Stufe 5 bis 6 mixen. Paste immer wieder vom Topfrand mit dem Spatel nach unten schieben, bis die Tapenade fein genug ist. Nur soviel Olivenöl zufügen, dass die Konsistenz nicht zu fest ist.
    Abschmecken.

    Schmeckt besonders gut auf geröstetem Brot und wird in der Provence als Appetithäppchen gereicht.
    Man kann auch gedünsteten Fisch mit schwarzer Tapenade bestreichen.

    Tipps:
    - Man kann die Tapenade auch mit grünen Oliven machen, ich bevorzuge jedoch die aus schwarzen Oliven.
    - Wenn die Oliven in der Dose in einem Sud liegen, abschütten und gut mit frischem Wasser spülen, da sie sonst sehr salzig sind.
    - Wenn man nur Oliven mit Stein findet, kann man diese mit dem Kirschentsteiner selbst entsteinen, ist aber etwas Arbeit.

    Viel Freude beim Zubereiten und guten Appetit!
     
    #1
  2. 27.12.06
    Tullys
    Offline

    Tullys

    AW: Schwarze Tapenade - provenzalische Olivencreme

    Ich liebe Olivencreme in jeglicher Form...

    Bisher habe ich diese immer nur mit getrockneten Tomaten hergestellt, aber das Rezept für die Tapenade klingt total lecker. Und weil ich gleich noch einkaufen gehen muss, werde ich direkt alle notwendigen Zutaten besorgen und Tapenade als kleine Appetithappen für heute zubereiten.

    Vielen Dank für das leckere Rezept!

    LG
    Anna
     
    #2
  3. 31.12.06
    sissy
    Offline

    sissy

    AW: Schwarze Tapenade - provenzalische Olivencreme

    hallo julii,
    hab gerade deine tapenade gemacht , für heute abend, mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm lääcka lääcka.
    danke für das rezept.
    GLG sissy




    PS: natürlich wünsch ich dir und deinen mann ein gesundes 2007
     
    #3
  4. 31.12.06
    Tullys
    Offline

    Tullys

    AW: Schwarze Tapenade - provenzalische Olivencreme

    Hallo Julii,

    die Tapenade war tatsächlich oberlecker. Selbst meine Kinder waren begeistert. Hast du Erfahrungen, wiel lange die sich im Kühlschrank hält? Oder kann man die auch einfrieren (gleich schon für die nächste Essenseinladung ;) ).

    Liebe Grüße,
    Anna
     
    #4
  5. 06.01.07
    Forum_Julii
    Offline

    Forum_Julii

    AW: Schwarze Tapenade - provenzalische Olivencreme

    Hallo,

    @Sissy
    Ich hoffe, die Tapenade hat Euch geschmeckt!

    @Tullys
    Sorry, dass ich erst jetzt antworte, das automatische Einstellen Deines Beitrags in meinen Email-Eingang hat irgendwie nicht funktioniert.
    Ich habe am 23.12. die Tapenade auch gemacht und gestern haben wir davon wieder gegessen. Sie ist relativ lange haltbar, so 2 bis 3 Wochen würde ich sie bedenkenlos gut gekühlt (im Kühlschrank) aufbewahren. Ich stelle sie kurz vor dem Essen raus, damit sich die Aromen entfalten können und auch, weil das Olivenöl durch die Kälte fest werden kann.
    Es sind ja letztlich lauter haltbare Bestandteile drin, die sich auch alleine gut und lange halten.
    Einfrieren würde ich Tapenade vom Gefühl her nicht. Aber ich habe es nie probiert.
     
    #5
  6. 26.02.12
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Julii

    Heute gibt es Deine leckere Tapenade als Apéritif . Leckere, leckere und noch als leckere.........:cool::cool: Da kommen Frühjahrsgefühle auf. Die Sonne ist ja schon wieder kräftig.

    Mein Mann hat gar nicht gemerkt, dass ich Sardellen rein habe. Habe die in Petersilie und Knoblauch eingelegten genommen - aber nur 2.

    Ich gebe Dir 5 Points !!!!!!!!!

    Viele Grüße
     
    #6
  7. 26.02.12
    Forum_Julii
    Offline

    Forum_Julii

    Hallo lol,

    danke für die 5 Punkte!
    Ja, wir mögen diese Tapenade auch sehr gerne, ich finde sie sehr mild und trotzdem aromatisch.
    Ich bin eigentlich auch kein Sardellenfan, finde aber, dass diese der Tapenade das gewisse Extra geben.
     
    #7

Diese Seite empfehlen