Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Lanky, 13.02.08.

  1. 13.02.08
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    Hallo,

    angeregt durch die schwedischen Hackbällchen von Tani (ja, ich habe doch tatsächlich die Nacht zuvor von den leckeren Dingens geträumt...), habe ich eine Light-Version kreiert, die der "Otto-Normal-Verbraucher-Version" in nichts nachsteht, denn nicht mal mein Mann hat gemerkt, dass da keine "richtige" Sahne drin war - und das will was heißen.

    SCHWEDISCHE HACKBÄLLCHEN - Light Version
    6 Portionen á 4.5 P*

    Backofen vorheizen auf 200° Ober-/Unterhitze

    Im TM:
    500 g Tatar (alternativ mag. Rinderhack)
    1 EL Haferflocken
    2 EL Röstzwiebel
    1 TL Gemüsebrühe-Pulver
    Pfeffer und Cayennepfeffer nach Geschmack ... 30 sek./Knetstufe vermischen.

    Daraus kleine Kugeln formen und in eine Auflaufform legen.

    400 g frische Champignons in Stücken (geviertelt) darüber verteilen.

    Dann im TM:

    300 g heißes Wasser
    200 g Kondensmilch 4 %
    200 g saure Sahne
    1 TL Gemüsebrühe-Pulver
    1/2 TL Currypulver
    1 Prise Piment
    20 g Mehl
    2 TL Zuckercouleur
    Pfeffer und Cayennepfeffer nach Geschmack und Schärfe

    15 sec. / Stufe 3 vermischen, anschließend 4 min / 100° C / Stufe 3 kurz aufkochen und über die Hackbällchen und Champignons gießen.

    Für 30 min backen.

    Guten Apettit!

    Die Fotos sind hier zu sehen.
     
    #1
  2. 13.02.08
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo Jasmin,

    ui, klasse. Danke für die Light Version. Bei mir stehen die schwedischen Hackbällchen für nächste Woche auf dem Essplan. ;)
     
    #2
  3. 13.02.08
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo Steffi,

    dann bin ich mal gespannt ob sie euch auch so gut schmecken wie uns. Mein Mann war ganz erstaunt, als ich ihm hinterher gebeichtet habe, wie leicht es ist.
     
    #3
  4. 13.02.08
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hi Jasmin,

    dann bin ich mal gespannt. Ich möchte auch wo es geht hier und da ein paar "pünktchen" sparen. ;) Habe noch nie mit Kaffesahne gekocht, werd´s gleich auf meinen Einkaufszettel schreiben.
    Kann ich die generell in Rezepten wo Sahne angegeben ist verwenden? Schmeckt man das nicht raus?
     
    #4
  5. 13.02.08
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo Steffi,

    ich praktiziere das mit der Kaffeesahne schon einige Jahre. Das schmeckt man überhaupt nicht raus. Wenn man es niemandem auf die Nase bindet, merkt es keiner. Allerhöchstens (wenn überhaupt) an den fehlenden Fettaugen oben auf ;) Aber geschmacklich macht das (für mich) keinen Unterschied. Probier's einfach mal aus. Ich koche halt lieber mit der Kaffeemilch als mit normaler Milch, weil sie doch etwas sämiger/dickflüssiger ist. Wobei das in dem Hackbällchen-Fall egal wäre, ob man Milch oder Kaffeesahne nimmt, weil's ja eh mit Mehl angedickt wird.
     
    #5
  6. 01.04.08
    Kobafee
    Offline

    Kobafee

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo, Jasmin,
    kannst du mir sagen, wo du Zuckercouleur kaufst? Sind die Röstzwiebeln fertig oder selbstgemacht? Das Rezept interessiert mich brennend...werde direkt morgen Kondensmilch besorgen ;) Danke`!
    Liebe Grüße
    Gaby
     
    #6
  7. 07.04.08
    cipollina
    Offline

    cipollina

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Ach, hier sind sie ja auch:rolleyes:

    hatte sie bei den "normalen" Gerichten entdeckt,

    aber Lankys Version gemacht.....einfach legger!

    DANKE=D
     
    #7
  8. 21.05.08
    Blinzler
    Offline

    Blinzler Inaktiv

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo Jasmin!

    Wir haben dieses superleckere Gericht am Montag ausprobiert, :love4: es wird jetzt mit Sicherheit öfters gekocht!!

    Vielen Dank:hello1:

    Liebe Grüße

    Svenja
     
    #8
  9. 24.05.08
    Summerbee
    Offline

    Summerbee Inaktiv

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo,
    kann mir einer sagen, wofür der Zuckercouleur ist? Für die Farbe oder den Geschmack, welche Alternative gibt es? Ach ja, und was esst ihr dazu? Reis, Nudeln oder so?
    Schönen Sonntag
    Summerbee
     
    #9
  10. 24.05.08
    dadi-dada
    Offline

    dadi-dada

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo,
    habe mir letzte Woche auch Zuckercouleur bei uns im E**a gekauft. Es ist eigentlich nur zum "färben" da. Zuckercouleur ist geschmackslos.
    Schönen Abend noch
    MARI;)N
     
    #10
  11. 25.05.08
    Blinzler
    Offline

    Blinzler Inaktiv

    AW: Schwedische Hackbällchen á la Tani - Light Version

    Hallo Summerbee,

    wir haben diese leckeren Hackbällchen bis jetzt erst einmal gemacht, aber wir hatten Nudeln dabei.

    Schönes Wochenende!

    Svenja
     
    #11
  12. 04.06.09
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hi Lanky,

    lecker lecker lecker!!!! Mein Mann kam gestern Abend spät von der Arbeit und hat sie sogar kalt gegessen, weil er sie so klasse fand und nicht warten wollte bis ich sie aufgewärmt hatte ;)... Unsere Kinder haben mächtig zugelangt und das mit der Konservenmilch finde ich super! Merk kein Mensch, dass da keine Sahne drinnen ist!

    Volle Punktzahl!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! =D
     
    #12
: diät

Diese Seite empfehlen