Schwedischer Apfelbiskuit

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Hasi, 11.10.06.

  1. 11.10.06
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallöchen,:razz:

    hier ein leckeres Rezept von einem Apfelkuchen......

    Teig:
    :razz:
    4 Eier:razz:
    300 g Mehl
    250 g Zucker
    3 gestr.TL Backpulver
    1/8l Milch
    120 g Butter

    Belag:

    5 Äpfel
    Puderzucker
    Zimt


    :-Occasion6:
    Eier und Zucker im TM schaumig mixen. Milch und Fett zum Kochen bringen und heiß zu der Eimasse geben.
    Mehl und Backpulver vermischen, sieben und unterheben.
    :-Occasion6:
    Äpfel vorbereiten und im TM St 6 grob würfeln oder in Scheiben schneiden.

    Den Teig in eine gefettete, runde Backform geben, Die Apfelstücke darüber legen und mit Zimt und Puderzucker bestreuen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 18o°C-200°C 25-30 Min. backen.

    Guten Appetit:rolleyes:
     
    #1
  2. 11.10.06
    Goldfisch
    Offline

    Goldfisch Die "süsseste" Back-

    AW: Schwedischer Apfelbisquit

    Hallo Hasi,

    hab Deine Rezepte schon rauskopiert und werden
    demnächst ausprobiert.
     
    #2
  3. 14.10.06
    lilo-fee
    Offline

    lilo-fee Inaktiv

    AW: Schwedischer Apfelbisquit

    Halli Hallo!

    ach ja ich schon wieder! Da finde ich ein einfaches Rezept und ? :rolleyes: Selbst bei diesem schaffe ich es , ein Durcheinander zu veranstalten. Ich habe das Mehl durch Vollkorndinkel ersetzt...ist noch kein Vergehen ...aber dann habe ich mich durch meine drei herzenslieben, chaotisch, lauten, zankenden Lieblingsjungens so aus der Ruhe bringen lassen... :kriz_big: daß ich ZUCKER zu dem Mehl getan habe!! AAAAAAAAAHHHHHHHHH! wie kann frau nur so verrückt sein! Der Agavendicksaft stand daneben! Ich habe mich geärgert wie sonst nur was ... aber was soll ich Euch sagen, der Kuchen hat trotzdem geschmeckt! Ich habe nur wegen des Vollkornmehls etwas mehr Milch hinzugefügt und er hat den Ofen ca. 15 Minuten länger von innen betrachtet!

    Ich werde ihn aber beim nächsten Backen mit Agavendicksaft ausprobieren und dann wieder die Milchmenge reduzieren ;) ... und meine drei Jungens aussperren :hello1: :hello1: :hello1: :hello1:

    :withstupid:

    Also dann bis denne
    liebe Grüße
    Petra
     
    #3

Diese Seite empfehlen