Schwedischer Möhrenkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Mo, 27.06.04.

  1. 27.06.04
    Mo
    Offline

    Mo

    WIe angekündigt (und gestern gebacken) hier das Rezept für den Möhrenkuchen. Ich habe es mal wieder so "nebenbei" gemacht und mir die Zeiten im James nicht gemerkt, hm, aber es ist einfach...

    Schwedischer Möhrenkuchen

    100-150 g Walnüsse
    4-5 Möhren (ca. 400 g)
    4 MB Zucker (am besten halb braunen, halb weißen..)
    2 1/2 MB Sonnenblumenöl
    5 mittelgroße Eier
    knapp 5 MB normales Weizenmehl
    1 gehäufter Teel. Backpulver
    1 Tel Backsoda (Natron)
    1/2 Tel. Salz
    1 1/2 Tel. Zimt

    Für die Glasur:
    300g Frischkäse
    1 gestrichener MB Puderzucker
    2-3 El Limonen- oder Zitronensaft

    Zubereitung:
    tiefes Backblech einfetten oder, einfacher, Boden mit Backpapier auslegen und nur die Ränder einfetten. Ofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.

    Zuerst die Walnüsse im James hacken, ausschütten, nicht saubermachen, dann die geschälten Möhrenstücke (Stufe 5, auf das Messer geworfen) zerkleinern und umfüllen zu den Nüssen. (Kesselreinigung nicht nötig!)
    Zucker und Öl mit dem Schmetterling ordentlich rühren, so ca. 2-3 Min. auf Stufe 3. Dann durch die Deckelöffnung ein Ei nach dem anderen einzeln in die laufende Maschine geben. Schmetterling entfernen.
    Nüsse und Mohrrüben unterrühren.

    Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Zimt mischen, auch in den Jameskessel schütten und unterrühren, aber auf keinen Fall lange rühren, nur daß es gerade gut durchgemischt ist, Stufe 3-4.
    Teig auf das Blech gießén und ca. 45-50 Min. backen.

    Auf dem Blech komplett auskühlen lassen, das dauert mindestens eine Stunde....

    Danach die Zutaten für die Glasur mischen und auf den Kuchen streichen und abwarten, bis die Glasur fester geworden ist. Dann kann man Quadrate ausschneiden und sie mit geraspelter Limonen- oder Zitronenschale garnieren.
    Sehr sättigend....reicht für mehr als 4 Personen...
    Läßt sich als Ganzes ohne Glasur prima einfrieren und dann über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach die Glasur drauf.

    Euch wird sicher noch einfallen, wie man das alles abwandeln kann..
    Viel Erfolg und einen weiterhin sonnigen Sonntag:
    Monika
     
    #1
    Goldmarie gefällt das.
  2. 27.06.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    Guten Abend MO
    [​IMG]

    Ich würde den Kuchen gern mal in einer 28-er Kuchenform backen.
    Was denkst Du, ob dafür die Hälfte der Zutaten ausreichend ist?
    [​IMG]

    Ahoi Jördis
     
    #2
  3. 27.06.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Jördis!

    Jepp, die Hälfte der Mengen paßt gut. Mach ich immer so. Geht auch mit der 26er Form, der Kuchen wird dann halt etwas höher, aber 28er ist optimal.

    Berichte doch mal, wie der Kuchen geworden ist und geschmeckt hat. :p

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #3
  4. 27.06.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    den will ich auch mal probieren - ob es wohl auch mit Mandeln funktioniert? Die habe ich nämlich immer im Haus.
     
    #4
  5. 28.06.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Also, mit der Hälfte habe ich es noch nicht probiert, bisher ging das BLech innerhalb von 2 Tagen sowie so "weg", hält sich saftig im Kühlschrank gut verpackt...
    Andrea, mit Mandeln, weiß nicht so genau - die Möhren haben ja einen Touch ins Süße u nd die Walnüsse sind leicht bitter - vielleicht ist der Kontrast wichtig? Ich habe auch eher Mandeln im Haus als Walnüsse. Vielleicht müßte man irgendwie sowas wie - ich weiß nicht - vielleicht Bittermandelaroma dazu geben?

    Seid Ihr interessiert an einem Rezept für ein Blech voll dicken fetten Schokoladenkuchen, mit dem man eine Meute satt bekommt???

    Gute Nacht für heute
    Monika
     
    #5
  6. 28.06.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Isch lieeebe fetten Schokokuchen :lol: :oops:

    Her mit dem Rezept *gier*


    =D
     
    #6
  7. 28.06.04
    Mo
    Offline

    Mo

    muß erst übersetzen, bin heute unterwegs, entweder nachts oder morgen vormittag kommt es..... bis dahin kannst du mal Kalorien sparen -ich liebe auch fetten schokokuchen...
     
    #7
  8. 28.06.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    HALLI... HALLO...

    Habe heute den SCHWEDISCHEN MÖHRENKUCHEN von Monika gebacken.
    Ich habe nur die Hälfte der Zutaten verwendet und ihn in einer 28-er Kuchenform gebacken.
    Er ist wirklich phantastisch geworden. Der Teig ist ca. 2cm hoch und schmeckt ausgezeichnet. Ich habe für den Guß "Philadelphia Joghurt" genommen, um noch ein paar Kalorien zu sparen.
    Auch optisch ist der Kuchen gut geraten. [​IMG]

    Tschüssi Jördis
     
    #8
  9. 30.06.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Monika =D
    habe heute Morgen den Möhrenkuchen gebacken und der ist ganz klasse geworden. Ich habe ihn auf einem Blech gebacken und er ist wunderbar aufgegangen.
    Ohne Guss schmeckt er auch sehr gut, denn die Zutaten dafür habe ich nicht da.
    Freue mich nachher noch auf ein Stück.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #9
  10. 30.06.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Hi, freue mich riesig, daß das Rezept bei anderen auch so gut funktioniert! Es ist ein gutes Gefühl, wenn man immer von anderen profitiert hat und dann kann man auch mal was beitragen, was anderen Spaß macht!
    Einen sonnigen Tag wünsche ich Euch:
    Mo
     
    #10
  11. 30.06.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    Hallo Monika.

    Ich hab den Möhrenkuchen schon wieder gebacken, da er sehr schnell aufgefuttert wurde. Damit er diesmal etwas länger vorrätig ist, hab ich das große Kuchenblech genommen.

    Tschüssi
    Jördis
     
    #11
  12. 30.06.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    @Marion: DANKE für das Bild!!!!!

    schwedischer Möhrenkuchen:

    [​IMG]
     
    #12
  13. 02.07.04
    Mo
    Offline

    Mo

    He, der sieht original so aus wie bei mir -nur hat er bei mir noch eine weiße Haube..... aber ich werde ihn demnächst auch ohne machen und dann einfrieren. Schönes Bild, danke!
    Monika
     
    #13
  14. 02.07.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hej,

    da wir dieses Jahr ja in Schweden Urlaub machen, werde ich schon mal diesen Kuchen zur Einstimmung machen :wink: .

    Ute
     
    #14
  15. 19.07.04
    Maria Freytag
    Offline

    Maria Freytag Inaktiv

    Hallo Monika,

    deinen" Schwedischen Möhrenkuchen" gab es heute bei uns. Er ist prima geworden und ist auch schon zur Hälfte verspeist. Lecker,lecker!! :lol:

    Danke für das schöne Rezept!!

    Liebe Grüsse

    Maria
     
    #15
  16. 01.08.04
    JASA
    Offline

    JASA

    :rolleyes: Hallo Monika,

    ganz lieben dank für dein tolles Rezept.

    Ich habe zum Geburtstag meiner kleinen Hexe deinen Möhrenkuchen in einer Springform gebacken und einen "Geburtstags-Schmetterling" daraus gebastelt.

    Also im Klartext: Ich habe den Kuchen in der Mitte durchgeschnitten und die Hälften mit der Rundung aneinander gelegt und als Fühler zwei Pfeifenreiniger hineingesteckt. Die weiße Glasur habe ich anschließend mit Zuckerschrift aus der Tube in gelb, rot und grün verziert. So hatte ich ganz schnell einen wunderschönen Geburtstagskuchen, der auch noch ruckzuck gefuttert war.

    Also, einfach super und meine Anna wünscht sich schon heute den Kuchen zu Ihrem 6. Geburtstag (...dann im Juli 2005...)!!!!

    Ganz liebe Grüße=D

    Simone aus Leimen
     
    #16
  17. 04.02.05
    Cocinera
    Offline

    Cocinera

    Meiner Tochter hat der Kuchen nicht geschmeckt (mag eh nur Schokoladenkuchen, hat ausser für Süssigkeiten für Süsses nicht viel übrig).
    Aber uns!!!!!! :finga:
    Ich habe den Blechkuchen gebacken, allerdings hatte ich kein Natron (Ist das so ähnlich wie "Bicarbonat"?) und habe ein Päckchen Backpulver hinzugefügt. Er sah trotzdem wie auf dem Foto aus... und... wisst ihr was? Die Hälfte habe ich aufgehoben für ein Fest heute und die andere Hälfte... ist schon weg!!! Es war ein Riesenerfolg und ich kann ihn wohl nicht zu oft backen, ohne dass mein Mann seine schlanke Figur loswird! :wink:
    L E C K E R!!!
    Danke für das Super-Rezept!
    Cocinera

    (Mein Mann hat dann den Chocolate-Yoghurt Cake gebacken, ist ja der Geburtstag meiner Tochter).
     
    #17
  18. 14.02.07
    koli
    Offline

    koli

    AW: Schwedischer Möhrenkuchen

    Klasse, klasse, klasse,

    bin absoluter Schwedenfan und durchforste den Wunderkessel gerade nach schwedischen Leckereien.

    Dieser Kuchen hört sich echt super an, wetze gleich morgen los und hole die Zutaten und werde dann loslegen. Ich brauch nämlich was für das kalte Buffet beim Kindergartenfasching.

    Grüßle

    Annette:p
     
    #18
  19. 15.02.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Schwedischer Möhrenkuchen

    Na denn - ;) manche Rezepte tauchen immer mal wieder aus dem WUnderkessel auf =D macht mir auch Spaß und erinnert mich daran, diesen Kuchen mal wieder zu backen, wenn ausreichend Kinder im Haus sind um ihn zu verspeisen.
    Viel Vergnügen und Erfolg beim Fest!
    Mo
     
    #19
  20. 17.02.07
    tanita
    Offline

    tanita

    AW: Schwedischer Möhrenkuchen

    Hallo ihr Lieben,

    der Kuchen ist super-saftig und super-lecker!

    :finga: Sehr zu empfehlen :finga:
    Ich hab allerdings im blauem Buch nachgeschaut wieviel gramm
    5 MB Mehl sind und 4 MB Zucker.
    Danke für das tolle Rezept.
     
    #20

Diese Seite empfehlen