Schweinebraten mit Kirschen

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Dorilys, 13.10.08.

  1. 13.10.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo,

    heute habe ich mal eines meiner Lieblingsrezepte für den Crocky (3,5 Liter) umgemodelt:



    Schweinebraten mit Kirschen

    Zutaten:
    750 Gr Schweineschulter oder -röllchen
    1 EL Fett
    Pfeffer
    Salz

    1 Likörglas Kirschgeist
    ¼ l Fleischbrühe
    1/8 l Rotwein
    3 TL Zucker
    1 Prise gem. Zimt
    1/8 l Sauerkirschsaft

    1 Becher saure Sahne (150 gr, 10 % Fett)
    1 EL Speisestärke

    ¾ Glas Sauerkirschen (den Saft auffangen, wird oben benötigt)



    Das Schweinefleisch salzen und pfeffern, anschließend in den Crocky legen.

    Von Kirschgeist bis Sauerkirschsaft alles miteinander vermischen und ebenfalls in den Crocky geben.

    3 Std. high

    Die saure Sahne mit der Speisestärke mischen und im Crocky einrühren, die Kirschen dazugeben und noch 1 – 1,5 Std. low.

    Dazu gab es bei uns Nudeln.



    [​IMG]
     
    #1
  2. 14.10.08
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Dorilys,

    das hört sich aber extrem lecker an! Habe das Rezept sofort gespeichert und auf meine "unbedingt ausprobieren"-Liste gesetzt... =D
    Meinst Du, man kann auch Schweinefilet nehmen? Und dann besser am Stück oder in Scheiben?

    LG
    Brit ;)
     
    #2
  3. 14.10.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Brit,

    natürlich kannst Du auch Schweinefilet nehmen - auch in Scheiben, aber dann verkürzt sich die Garzeit entsprechend.

    Ich persönlich nehme am liebsten für solche Gerichte die Schweineröllchen; sie sind billiger als Filet (ich zahle für die Röllchen 6,90 €/kg, für Filet 9,90 €/kg), werden aber gerade im Crocky superzart.

    Ich hatte das Fleisch in Stücken im Crocky (beide Sorten wie im Rezept, Schulter und Röllchen, um zu testen, welches mir eher zusagt. Das Originalrezept ist mit Schulter), aber beim nächsten Mal werde ich wohl Scheiben schneiden.

    Und das Schweineröllchen ist der Schulter unbedingt vorzuziehen.
     
    #3
  4. 14.10.08
    gabypsilon76
    Offline

    gabypsilon76

    Hallo Dorilys,

    was genau sind denn Schweineröllchen? Den Begriff hab ich noch nie gehört.
     
    #4
  5. 14.10.08
    gabriele-v
    Offline

    gabriele-v Hexenkesselmaus

    Hallo Dorylis,

    dein Rezept hört sich lecker an. Aber wird es durch die Kirschen nicht eher süßlich?
    Und ..... ich kenne auch keine Schweineröllchen.

    LG Gabriele
     
    #5
  6. 14.10.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Ja, aber nicht sooo sehr. Lass doch einfach den Kirschsaft weg

    Hallo Ihr Lieben,

    genau das habe ich befürchtet: Dass ich Euch erklären muss, was Schweineröllchen sind. Aber gerne: Keine Ahnung, um welches Stück Fleisch es sich handelt.:dontknow:

    Sowie ich das nächste Mal Fleisch kaufen gehe, werde ich mir haarklein schildern lassen, wo das Röllchen beim Schwein sitzt (bei mir wüßte ich das ;)).

    Vielleicht kennt sich ja auch eine der Hexen hier besser damit aus als ich - dann bitte ich um Aufklärung.
     
    #6
  7. 14.10.08
    gabriele-v
    Offline

    gabriele-v Hexenkesselmaus

    Hallo

    bin auf die Fachantwort deines Metzgers gespannt.

    LG Gabriele
     
    #7
  8. 18.01.09
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Dorilys,

    heute gab es nun endlich dieses leckere Rezept. Leider war meine Sauce etwas flüssig, aber geschmacklich für Dich alle *****!
    Wir hatten Bandnudeln und Brokkoli dazu.

    LG
    Brit :p
     
    #8
  9. 18.01.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Brit,

    schön, dass Euch die "Schweine-Kirschen" :p geschmeckt haben. Wenn mir die Sauce nicht dick genug ist, mache ich einfach schnell noch ein wenig Speisestärke dran und lasse das Essen noch 5 - 10 Minuten auf high im Crocky.


    So, und jetzt die Schweineröllchen. Mal sehen, ob ich das erklärt kriege.

    Das Schweineröllchen sitzt in der Hinterkeule zwischen den beiden dicken Muskelstücken. Früher blieb dieses Röllchen einfach dazwischen sitzen und wurde so mit verkauft. Da die Leute mittlerweile aber kleinere Braten wünschen, wird es mit ausgelöst und einzeln verkauft.

    Leider habe ich in meinen diversen Kochbüchern, in denen auch die einzelnen Fleischstücke erklärt sind, keinen Hinweis auf Schweineröllchen gefunden. Es ist wohl wirklich so, dass es eine "neuere Erfindung" der Metzger ist.
     
    #9

Diese Seite empfehlen