Schweinebraten

Dieses Thema im Forum "elektrischer Schnellkochtopf: Rezepte" wurde erstellt von Schubie, 29.05.09.

  1. 29.05.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    Neues von der Anti-Crocky-Front. ;) Da wir eine lange Bootstour planen, bereite ich heute einiges an Essbarem vor, um es mitnehmen zu können. Unter anderem habe ich nun einen Schweinebraten im Anti-Crocky zubereitet - hat prima funktioniert. Einfach ein Stück Schweinenacken (hatte so ca. 1 kg) nehmen. 2 gehäufte Tl Kräutersenf und 2 gehäufte Tl Rotisseursenf (mit ganzen Körnern) in eine Tasse geben, mit 1 Tl Kräutern der Provence und 2 gepressten Knoblauchzehen vermischen. Mit dieser Würze den Braten einpinseln. In den Topf legen, nochmal mit Salz bestreuen, 250 ml Fleischbrühe angießen. Topf schließen und auf 27 Minuten einstellen. Nach Ende der Garzeit das Gerät ausstellen, Druck aber nicht ablassen, sondern noch eine halbe Stunde (oder auch weniger...) ruhen lassen.


    [​IMG]

    [​IMG]


    Den Braten werde ich, wenn er ausgekühlt ist, dünn aufschneiden und für Sandwiches verwenden (mit schöner Meerrettischcrème).
    Übrigens: Da der Braten recht groß war, hat sich diesmal der Druck auch schneller aufgebaut - nur 6 Minuten hat's gedauert. Und noch eine Info: Der Topf wird außen zwar warm, während er kocht, aber er lässt sich noch gut anfassen und umstellen (falls man das mal zwischendurch machen müsste).

    So, nun wäre also der Beweis geliefert, dass man auch einen Braten machen kann wie im Crocky, ebenfalls ohne vorheriges Anbraten in Fett. :p
     
    #1

Diese Seite empfehlen