Schweinelende in leicht verschärfter Sahnesoße

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Nati55, 11.02.11.

  1. 11.02.11
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Hexleins,

    ich mag gerne zartes Fleisch mit viel sahniger Soße, die aber gerne etwas schärfer sein darf. Deshalb stelle ich mal meine Art der Zubereitung ein - möchte mich allerdings keinesfalls mit fremden Federn schmücken, deshalb falls evtl. schon vorhanden, bitte meinen Beitrag löschen.

    Schweinelende in leicht geschärfter Sahnesoße

    1 Zwiebel geviertelt
    Stufe 5/4 Sek. zerkleinern,
    25 g Butterschmalz dazu
    3 Min/Stufe 2/Varoma dünsten.
    1 EL Mehl außenrum stäuben (nicht mitten auf das Messer klatschen;))
    3 Min/Stufe 2/Varoma
    mit 300 g Wasser und
    150 g Schmand ablöschen (Rest des Schmandbecherinhaltes s. u.)
    5 Min/Stufe 5/90°
    1 TL Salz
    5-8 Umdrehungen bunter Pfeffer
    5-8 Spritzer selbst gemachte scharfe Chilisoße (oder Tabasco)
    1 EL scharfes Paprikapulver
    2 EL süßes Paprikapulver
    1/2 TL Ingwergrundstock
    1/2 TL Selleriegrundstock

    5 Min/Stufe 5/90°
    falls noch kleine Mehlklümpchen vorhanden sein sollten, diese mit
    10 Sek/Turbo eliminieren.
    1 rote Paprikaschote in Streifen geschnitten hinzufügen und weitere
    10 Min/LL/Stufe 2/90° garen.

    Inzwischen 1 Schweinelende ohne Fett und Sehnen in 2 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie etwas Paprikapulver gewürzt, in ganz wenig Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne kurz, aber scharf (Röstaromen!) anbraten.

    Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und die Soße über das angebratene Fleisch gießen. Weitere 10 Min. ziehen lassen, bis das Fleisch gar ist (muss bei mir noch ganz wenig rosa sein). Abschmecken und zur Abrundung evtl. mit einem winzigen Spritzer Zitronensaft nachwürzen.

    Dazu gibt es bei uns das Kartoffelgratin aus dem roten Buch. Allerdings mit der Abwandlung, dass ich die Sahne durch den übrig gebliebenen Schmand (50 g) aus der Soßenzubereitung ersetze und den Käse ganz weglasse.

    Mit einem der superleckeren Rohkostsalate aus dem WK serviert, ein vollständiges Gericht, das von A bis Z gerademal 45 Minuten (entspricht der Garzeit des Gratins) Zubereitungszeit benötigt.

    Liebe Grüße
    Renate=D
     
    #1

Diese Seite empfehlen