Schweizer Cremeringe

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Kochteufelchen, 13.01.07.

  1. 13.01.07
    Kochteufelchen
    Offline

    Kochteufelchen

    AW: Rezeptumwandlung

    Hallo an alle,

    endlich habe ich sie mal gebacken und sie haben soooooooo toll geschmeckt. Mir war zwar nach einem schon schlecht, aber nur weil ich zwischendurch nicht wiederstehen konnte und dauernd genascht habe :wink:

    Schweizer Cremeringe
    ¼ l Wasser
    60 g Butter
    1 Msp. Salz
    200 g Mehl
    4 Eier
    50 g Aprikosenmarmelade
    100 g Schokoladen-Fett-Glasur
    4 Eiweiße,
    180 g Zucker
    ½ l Milch,
    4 Eigelbe
    1 ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
    das Innere von 1 Vanilleschote

    Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.
    Im Mixtopf das Wasser mit der Butter und dem Salz zum Kochen bringen, in etwa 10 Minuten/100°C/ Stufe 2
    Das gesiebte Mehl ins kochende Wasser schütten und rühren, bis sich der Teig löst, in etwa 30 Sekunden Stufe 4
    Dann den Teig im Mixtopf 10 Minuten abkühlen lassen

    Nacheinander die Eier unterrühren. ca. 40 Sekunden Stufe 5 (ich musste länger machen, weil die Konsistenz noch nicht gestimmt hat)
    Vom Teig mit einem Spritzbeutel 16 kleine Kreise auf das Backblech spritzen und auf der zweiten Schiebeleiste von unten 20 Min. backen. Die Ringe abkühlen lassen.

    Die Marmelade erhitzen, das bestenfalls in der Mikrowelle oder 5 Min/90 °C/Stufe 2, dann die Ringe damit bestreichen
    Die Schokoladen-Fettglasur im Wasserbad zerlassen und die Ringe damit überziehen.

    Danach die Eiweiße mit 150 g Zucker zu steifem Schnee schlagen. 3-4 Minuten Stufe 4 und rausnehmen
    Im Mixtopf die Milch (4 EL wegtun, die braucht man gleich) zum Kochen bringen
    4 Esslöffel Milch mit den Eigelben, dem Puddingpulver, dem restlichen Zucker und der Vanille verquirlen, 30 Sekunden Stufe 4 dazugeben und einige Male aufkochen lassen etwa 1 Minute/100°C/ Stufe 2 (aber Achtung, bei mir ist die Milch dabei nämlich dabei etwas angebrannt!!!)

    Den Eischnee unterziehen, noch einmal kurz aufkochen,wieder (Warnung!) etwa 1 Minute/100°C/ Stufe 2 dann abkühlen lassen. Die Ringe quer halbieren und mit der Creme füllen.


    so, sie sehen nur nicht ganz so gut aus (da ich nur die Hälfte gemacht habe und die gleiche Zeit im Ofen, aus Versehen...)
    übrigens habe ich Sauerkirschmarmelade genommen und nicht noch eine Schokoglasur drübergemacht
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    ich hoffe euch gefällt das Rezept und viel Spaß beim Ausprobieren
    Liebe Grüße Laura=D
     
    #1
  2. 14.01.07
    christstern
    Offline

    christstern

    AW: Schweizer Cremeringe

    Hallo Laura,

    das liest sich wie ein Brandteigrezept. Welchen TM hast Du den?

    Die Brandteigherstellung wird im blauen TM 21 Buch auf Seite 112 beschrieben.

    Die Füllung ist ja ein Pudding den kannst Du auch im TM kochen.

    Ich würde zuerst den Brandteig herstellen im TM. Fallst Du das Blaue Buch nicht hast schick ich Dir gerne das Rezept als PN.

    Die Ringe aufs Blech spritzen und backen. In der Backzeit im gespülten Mixtopf
    ( muss ja fettfrei sein sonst wirds Eiweiß nicht steif) den Eischnee machen.
    Umfüllen, Dann den Pudding kochen und das Eiweiß unterziehen.

    Dann weiter wie in Deinem Rezept.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen bei weiteren Fragen bitte PN an mich

    Einen schönen Sonntag und viel erfolg beim Backen wünsch ich Dir
     
    #2
  3. 14.01.07
    Kochteufelchen
    Offline

    Kochteufelchen

    AW: Schweizer Cremeringe

    Ja, danke, du hast mir sehr geholfen. Jetzt probier ich das Rezept bald auch endlich mal aus. =D
    Liebe Grüße Laura
     
    #3
  4. 14.01.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Schweizer Cremeringe

    Und wenn es geklappt hat Laura,

    stellst du es dann tm-tauglich wieder ein?
    Dann verschiebe ich es in den richtigen Thread:p .
     
    #4
  5. 14.01.07
    Kochteufelchen
    Offline

    Kochteufelchen

    AW: Schweizer Cremeringe

    Klar, mach ich =D
     
    #5
  6. 01.03.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    AW: Schweizer Cremeringe umschreibung

    Schweizer Cremeringe
    ¼ l Wasser
    60 g Butter
    1 Msp. Salz
    200 g Mehl
    4 Eier
    50 g Aprikosenmarmelade
    100 g Schokoladen-Fett-Glasur
    4 Eiweiße, 180 g Zucker
    ½ l Milch, 4 Eigelbe
    1 ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
    das Innere von 1 Vanilleschote

    Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.


    Mixtopf

    Das Wasser mit der Butter und dem Salz zum Kochen bringen.

    10 Minuten/100°C/ Stufe 2

    oder kuerzer haengt von der Temperatur des Wassers ab das du reintuest


    Das gesiebte Mehl ins kochende Wasser schütten und rühren, bis sich der Teig löst.

    30 Sekunden Stufe 4
    oder bis sich Teig von der Wand loest

    Teig im Mixtopf 10 Minuten abkühlen lassen

    und nacheinander die Eier unterrühren.
    30-40 Sekunden Stufe 5



    Vom Teig mit einem Spritzbeutel 16 kleine Kreise auf das Backblech spritzen und auf der zweiten Schiebeleiste von unten 20 Min. backen. Die Ringe abkühlen lassen.



    Die Marmelade erhitzen

    bestens microwelle oder

    5 Minuten/90°C/ Stufe 2

    und die Ringe damit bestreichen.




    Die Schokoladen-Fettglasur im Wasserbad zerlassen und die Ringe damit überziehen.

    V*roma
    Geht in Garaufsatz auf Aluminiumfolie Seiten hochklappen und Holzstaebchen drunter oder sicher machen noch einige Loecher nicht von der Alufolie belegt sind

    Mixtopf
    Die Eiweiße mit 150 g Zucker zu steifem Schnee schlagen.

    3-4 Minuten Stufe 4

    rausnehmen

    Mixtopf

    4 Esslöffel Milch mit den Eigelben, dem Puddingpulver, dem restlichen Zucker und der Vanille verquirlen,

    30 Sekunden Stufe 4


    in die restliche kochende Milch rühren und einige Male aufkochen lassen.


    1 Minuten/100°C/ Stufe 2

    ich denke man kann auch mit Zimmertemperatur Milch anfangen und hochheizen

    dann sind die Minuten laenger 4 bis es 100°C erreicht und dann noch ne Minute

    Den Eischnee unterziehen, noch einmal kurz aufkochen,

    1 Minuten/100°C/ Stufe 2

    dann abkühlen lassen. Die Ringe quer halbieren und mit der Creme füllen.
     
    #6
  7. 01.03.07
    Kochteufelchen
    Offline

    Kochteufelchen

    AW: Schweizer Cremeringe

    Danke Wolbring,
    jetzt habe ich das Rezept endlich in TM Verfassung=D

    Liebe Grüße Laura
     
    #7
  8. 01.03.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    AW: Schweizer Cremeringe

    my pleasure Laura
     
    #8
  9. 09.08.07
    Kochteufelchen
    Offline

    Kochteufelchen

    AW: Schweizer Cremeringe

    so, einen herzlichen dank nochmal Wolbring, ich habe es jetzt endlich mal geschafft und ändere oben alles ;)
     
    #9
  10. 09.08.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    nichts zu danken my pleasure
    cheers
     
    #10

Diese Seite empfehlen