schwere Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Hannah, 17.06.08.

  1. 17.06.08
    Hannah
    Offline

    Hannah Inaktiv

    Hallo,

    was mache ich falsch? - sehr häufig (eigentlich immer) werden meine Brötchen so schwer. Sie sind nicht locker und luftig.

    Backe ich sie zu wenig? (wie merkt Ihr, wenn Brötchen fertig sind)
     
    #1
  2. 17.06.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    #2
  3. 18.06.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    AW: schwere Brötchen

    Hallo Hannah,

    ich kann dir nur raten, die Brötchen länger gehen zu lassen. Ich habe das Problem immer, wenn ich es zu eilig habe.

    Noch einen schönen Tag und viel Erfolg!
     
    #3
  4. 18.06.08
    Hannah
    Offline

    Hannah Inaktiv

    AW: schwere Brötchen

    Danke für Euere Antworten.

    Habe auch die Trockenhefe in Verdacht, die ich verwende, wenn ich keine frische im Haus habe.

    Und wie sieht es mit der Konsistenz des Teiges aus? - dürfen/sollen Teige aus Vollkornmehlen (Dinkel, Roggen) "nass, bzw. klebrig" sein?

    Wie macht Ihr das, damit die Oberfläche beim Backen nicht austrocknet? verwendet ihr Wasserschalen im Backofen?
     
    #4
  5. 18.06.08
    Klaudia65
    Offline

    Klaudia65 Klaudia65

    AW: schwere Brötchen

    Hallo,
    ich hab bisher auch noch keine perfekten Brötchen hin bekommen.
    Meine waren auch immer zu schwer:confused:

    Wenn ich Trockenhefe verwende, dann geb ich sie mittlerweile immer erst ins lauwarme Wasser mit ner Prise Zucker und lass es stehen, bis die Hefe anfängt zu "arbeiten". Erst dann verarbeite ich weiter.

    Ich denke auch, daß es hauptsächlich am Gehen liegt....irgendwie hab ich da den Bogen auch noch nicht raus:rolleyes:
     
    #5
  6. 19.06.08
    Hannah
    Offline

    Hannah Inaktiv

    AW: schwere Brötchen

    gestern hab ich mal einen Teig gemacht, der war sehr weich und klebrig. Die Teile, die ich abgestochen habe, sahen aber gut aus. Ich hab mich schon auf die Brötchen gefreut.

    Ich habe sie in meinen Mini-Backofen gegeben und diesen per Zeitschaltuhr eingestellt.

    Die Teiglinge sind da ca. 4,5 Std. gegangen, bis sich der Ofen eingeschalten hat.

    Raus gekommen ist ein "Fladen", weil die "Brötchen" so auseinandergelaufen sind
     
    #6
  7. 19.06.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: schwere Brötchen

    Hallo Hannah,

    im Minibackofen habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht. Hast du noch einen Großen??
    Ich lasse meinen Brötchenteig zweimal gehen.
    Erst einmal im Topf nach dem Kneten, so etwa 30 min., dann forme ich die Brötchen, lege sie auf den kalten Backstein oder auf`s Blech(was man hat;))
    Während der Ofen vorheizt, können die Brötchenrohlinge dann etwa 15 min ein zweites Mal gehen.
    Ich decke sie mit einem Geschirrtuch ab, so trocknen sie nicht aus.
    Während des Aufheizens des Ofens lege ich Stein oder Blech auf das Ceranfeld, da ist es schön warm.

    Diese , meine Brötchen werden auch schön locker und leicht.
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-broetchen/37321-zweierlei-broetchen-teig.html

    Probier sie doch mal:rolleyes:.
     
    #7

Diese Seite empfehlen