Seitan

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 21.07.07.

  1. 21.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen,

    ich habe mich gestern mal im Netz über die Seitan - Herstellung informiert.
    Interessant war für mich, dass bei der Verwendung von Vollkornmehl die Ballastsoffe ausgewaschen werden. Daher habe ich es mit 550 Weizenmehl hergestellt.

    Hier die Anleitung:

    In den TM geben:

    500 g Mehl
    300 g Wasser......................3 Minuten Knetstufe, dann zugeben:
    1250 g lauwarmes Wasser.....30 Minuten im Mixtopf ruhen lassen, danach ...............................1 Minute Knetstufe, den Inhalt des Topfes in ein Sieb (oder Gärkörbchen) geben - Wasser läuft ab - Teigstückchen bleiben im Sieb - den Inhalt des Siebes zurück in den Mixtopf geben, dazu geben:
    1250 kaltes Wasser................30 Sekunden Knetstufe, erneut den Inhalt in ein Sieb geben - unter fließendem Wasser (kalt) ausspülen, die Masse mit den Händen zu einem Kloß kneten - dann mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

    So sieht es aus - nach der Ruhezeit - 1 Minute Knetstufe:

    [​IMG]

    ...abgetropft:

    [​IMG]

    ...fertig ausgespült:

    [​IMG]

    ...als Koß geknetet:

    [​IMG]

    ...in Stückchen:

    [​IMG]

    Mixtopf reinigen - jetzt hinein:

    2 Knobizehen
    1/2 TL Salz
    1 TL Curry
    1 Prise Pfeffer..............5 Sekunden, Stufe 10, nun dazu:
    100 g dunkle Sojasauce
    400 g Wasser.............7 Minuten, Var*mastufe, Linkslauf, Stufe 2 - dann die Teigstückchen hinein (bei laufendem Messer )...2 Minuten, Varom*stufe, Linkslauf, Rührstufe (abgebildeter Kochlöffel), dann 25 Minuten auf 100°, Linkslauf, Rührstufe.

    ...im TM:

    [​IMG]

    ...aufgegangen:

    [​IMG]

    ...gerade aus dem TM:

    [​IMG]



    Die restliche Flüssigkeit mit den Seitanstückchen hält sich 1 Woche im Kühlschrank - ich habe einige Seitanstückchen kurz abtropfen lassen - einige paniert - dann in Olivenöl in der Pfanne gebraten (mittlere Temperatur) - schmeckt
    genial.

    ... Seitan + restlicher Sud passt in einen 0,5 Liter Behälter:

    [​IMG]

    ....gebraten:

    [​IMG]

    ...paniert:

    [​IMG]



    Dann habe ich die doppelte Menge hergestellt:

    In den TM geben:

    1000 g Mehl
    600 g Wasser .........3 Minuten Knetstufe, den Teigkloß habe ich dann in eine große Schüssel gegeben, mit lauwarmen Wasser gefüllt - bis alles bedeckt war - 30 Minuten ruhen lassen, dann mit den Händen den Teig im Wasser geknetet - bis das Wasser richtig milchig war - nun in ein Sieb gegeben - und erneut in die Schüssel mit kaltem Wasser - wieder geknetet - Wasser gewechselt - diesemal warmes Wasser - geknetet - erneut das Wasser (kaltes) gewechselt - geknetet, dann unter fließenem Wasser (Teigstücke im Sieb) ausgespült. Die Teigstückchen mit den Händen auf das Sieb runtergedrückt - bis ich den Teig als Kloß formen konnte.

    Kochsud - helles Seitan:

    In einen Topf (Herd) geben:

    1,5 Liter Wasser
    1 EL Salz (mehr oder weniger)
    Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone (abgeschält mit dem Sparschäler).......dieses aufkochen lassen.


    Den Seitankloß habe ich in 8 Teile geschnitten, diese Teigteile mit der Hand plattgedrückt und dann in den kochenden Sud gegeben, Deckel auflegen, Temperatur etwas herunterschalten - es soll noch richtig kochen, aber ohne überzukochen ;) Nach 10 Minuten habe ich die Seitanteile herausgeholt - auf einem Teller gegeben, abkühlen lassen - mit dem Saft der geschälten Zitrone beträufelt - in Semmelbrösel/Paniermehl gewendet und auf mittlerer Temperatur in der Pfanne in Olivenöl gebraten.

    ....Teigstück vor dem Garen:

    [​IMG]

    ...nach dem Garen + abkühlen:

    [​IMG]

    ...paniert:

    [​IMG]

    ...gebraten:

    [​IMG]

    [​IMG]

    ...so sieht es innen aus:

    [​IMG]

    Ich bin davon begeistert - schmeckt einfach genial - Kochsud kann natürlich auch mit anderen Gewürzen/Kräutern hergestellt werden =D

    Hier der Link: Seitan die Kochzeiten habe ich verkürzt ;)

    Liebe Grüße Andrea
     
    #1
  2. 21.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seitan

    Huhu Andrea, :love7:

    uih, das sieht aber sehr lecker aus. Werde ich bei nächster Gelegenheit ebenfalls ausprobieren. =D

    btw - hattest Du ursprünglich nicht noch Kräuter mit hineingegeben?
     
    #2
  3. 21.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seitan

    Wow Andrea.... :hello1: ... Klasse... :hello1:
    Dein Seitan sieht aus wie gekauft.... :cool:
    Deine Bilddokumentation 1A ... :finga:

    Bin nach der Tofu-Aktion noch ein bisschen zögerlich... :roll:...
    und doch juckt es mich in den Fingern... :rolleyes: :)
    Du wirst von mir hören... :love2:

    liebe Grüße :love6:
    Gaby :sunny:
     
    #3
  4. 21.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seitan

    Hallöchen,

    @Silke - mit den Kräutern war dieses: Dinkel - Geschnetzeltes
    Freu mich, dass Dir der Seitan gefällt :love3:

    @Gaby - Dankeschön :love1:

    Liebe Grüße Andrea
     
    #4
  5. 28.07.07
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Seitan

    hallo zusammen, diese Woche habe ich mich an Andreas Anleitung gewagt und den Seitan ausprobiert.Jetzt weiß ich auch, warum du gleich die doppelte Menge gemacht hast...die Kinder und ich fanden es lecker, mein Mann hat in Erwartung von Schnitzel reingebissen und fast :pukeright:.Egal, dann gibts das Seitangulasch eben nächste Woche, wenn er wieder arbeitet.
    @ Elli:den ersten Versuch hatte ich mit selbstgemahlenem mehl gemacht, aber da wird die Kleie ausgeschwemmt( was macht man eigentlich damit?fürs nächste brot aufheben??).Oder schon vorher aussieben?
    Grübelnde Grüße Meli
     
    #5
  6. 28.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seitan

    Hallöchen Meli,

    freu mich sehr, dass es Dir und den Kindern so gut geschmeckt hat - Männer sind ja oft nicht davon begeistert :rolleyes: - meiner isst brav mit - nur der Gesichtsausdruck stört manchmal ;), aber einiges mag auch er - sogar sehr gern.

    Nach einigen Vegi - Einlagen bekommt er dann oft sein Lieblingsessen - FLEISCH & FLEISCH :cool:

    Liebe Grüße Andrea
     
    #6
  7. 11.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seitan

    Hallo,

    gerade habe ich wieder Seitan im TM gemacht und freue mich schon auf das Essen.

    Das Durchkneten habe ich mir übrigens dadurch erspart, dass ich den Vorgang

    1) Den Teig mit kaltem Wasser bedecken, 30 Sek. / Teigstufe, Wasser ablaufen lassen

    2) Den Teig mit warmem Wasser bedecken, 30 Sek. / Teigstufe, Wasser ablaufen lassen

    so lange wiederholt habe, bis ein Teigkloß entstanden ist und das ablaufende Wasser fast klar war. Dann mußte ich den Kloß nur noch kurz abspülen und das Wasser ausdrücken. Hat super geklappt.
     
    #7

Diese Seite empfehlen