selbst gemachter Plunderteig / Blätterteig Croissants Schokocroissants

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Bussibaerchen, 19.09.10.

  1. 19.09.10
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen. Ich wage mich jetzt auch mal an das Einstellen von einem Rezept. Habe auch Bilder dazu. Wenn mir jemand sagt wie ich die einfüge reiche ich die gerne nach.

    Zuerst mal der Plunderteig. Man kann ihn bestimmt auch etwas anders machen (wie bei jedem Rezept) aber ich hab ihn so gemacht und das Ergebnis war hervorragend!

    300 Gramm Weizenmehl 405
    1/2 Päckchen Trockenhefe
    125 Gramm Milch
    35 Gramm Zucker
    eine Prise Salz
    ein Ei

    Alles zusammen in den Mixi schmeißen und 2 1/2 Minuten Teigknetstufe zu einem feinen Teig verarbeiten lassen. In Frischhaltefolie wickeln und für 8 Stunden (ich hatte ihn über Nacht also 12 Stunden) ab in den Kühlschrank

    Ich glaube, die Hefe kann man bei dem Teig auch weglassen - habe mich das aber bei meinem ersten Versuch nicht getraut.

    Danach zu einem Rechteck ausrollen und 50-100 Gramm Butter (normalerweise gehören 300 Gramm Butter hinein - ich habe also eine fettreduzierte Variante gemacht und hat auch wunderbar geschmeckt) auf die eine Hälfte des Teiges verteilen (entweder das ganze Stück Butter zwischen zwei Backpapieren mit der Küchenrolle zu einem großen Rechteck ausrollen oder lauter dünne Scheiben von der Butter abschneiden und auf die Teighälfte verteilen)
    Den Teig dann übereinander schlagen und etwas ausrollen. Dann den Teig zweimal einschlagen (wie einen Brief eigentlich) also erst das obere Drittel nach unten schlagen und dann das untere Drittel nach oben schlagen - somit hat man schon 3 Schichten Butter. Das dann wieder ausrollen und nochmals so falten wie eben - so entstehen 9 Schichten Butter. Dann den Teig wieder in Frischhaltefolie für mind. 30 Min (bei mir waren es zwei Stunden weil wir unterwegs waren) in den Kühlschrank legen. Dann den Teig wieder ausrollen und nur einmal übereinander falten (18 Lagen Butter). Das Ganze noch 3 x wiederholen (36 Lagen Butter - 72 Lagen Butter - 144 Lagen Butter).

    Tipp: Profis sagen, dass man nach jedem Falten den Teig in die Kühlung legen sollte und dann erst wieder ausrollen und Falten. Das hätte mir aber zu lange gedauert und es hat auch so wunderbar geklappt - also das Ergebnis hat mich zumindest überzeugt....

    Den so entstanden Teig weiterverarbeiten wie man möchte zu einem Plundergebäck.

    Bei mir waren es Schokocroissants.

    Ich habe den Teig nach der letzten Faltung rund ausgerollt und in 14 Dreiecke zerteilt (wie Pizza schneiden (o;
    Danach einen halben Teelöffel Nutella auf die breite Seite des Teiges und dann zu einem Croissant zur Spitze hin aufrollen.

    Im Ofen bei 180 °C ca. 15 Min backen.

    Die Croissants sind super knusprig außen und innen schön fluffig. Gehen richtig toll auf und meiner Meinung nach kann da kein gekaufter Blätterteig mithalten und auch Bäckercroissants machen sie Konkurenz. Meine drei Männer (davon einer 2 und einer 4 Jahre alt) haben alle 14 Stück zum Kaffee auf einmal weggefuttert und ich hab grad mal noch so eines erwischt.. warm schmecken sie besonders gut - aber auch kalt noch sehr lecker.
    Auch super für Strudel (o;

    Für einen herzhaften Teig bzw. Füllung den Teig mit Wasser statt Milch und nur Salz kein Zucker anrühren, dann kann man die Croissants super mit z.B. Schinken füllen.


    Freu mich auf Resonanz.
    Liebe Grüße, Rea
     
    #1
  2. 19.09.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Rea,

    schau mal hier, vielleicht kommst du damit klar.

    Ich habe dir die Bilder eingefügt, sie sind jetzt in der Bildleiste rechts.
     
    #2
  3. 19.09.10
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Super - vielen lieben Dank!
     
    #3
  4. 20.09.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Bussibaerchen... ich hab vor 2 Jahren auch mal für ein Cafe' Croissants gebacken... der Teig hört sich so aehnlich an...ohne Hefe kann ich mir das aber gar nicht vorstellen, die gibt doch auch den Geschmack!!! Bei mir kam unendlich viel Butter rein, und immer ausrollen, falten, kühlen...
    bis man endlich das Endprodukt hatte vergingen 2 Tage. Sie waren sowas von lecker, aber die Zeit schreckt mich voll ab, so dass ich sie, seit ich dort aufgehört hab, niewieder gemacht hab...

    werde mal Deine Butterreduzierte und schnellerer Variante testen, aber erst wenns keine 40 Grad mehr hat, weil bei unseren Temperaturen laeuft der Teig davon ... :)
     
    #4
  5. 20.09.10
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallo Pedi!

    Diese Temperaturen sind ja ein Traum *schmacht*

    Ich hab den Teig bisher immer ohne Hefe gelesen, hab ihn aber mit gemacht... also keine Ahnung (o;
    Viele machen es ja auch so, dass sie wesentlich mehr Teig machen und dann die z.B. Schokohörnchen ungebacken eingefrieren - soll angeblich auch funktionieren wenn man den Teig ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur aufgehen lässt und dann aufbäckt. Hab ich aber leider noch nicht probiert. Werde ich das nächste mal auf jeden Fall machen. Weil so geht der Teig zwar schon verhältnismäßig schnell aber arbeit ist es ja doch (o;

    Bin gespannt was du zu berichten hast wenn du das Rezept probierst (ich selber bin ja keine so geübte Bäckerin *hihi*)

    Liebe Grüße, Rea
     
    #5
  6. 20.09.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo Rea...also das mit dem einfrieren haben wir im Cafe' getestet, aber die sind lang nicht so toll aufgegangen wie frisch.... :)
     
    #6
  7. 22.09.10
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Bussibärchen
    Da ich Plundergebäck liebe möchte ich Dein Rezept mal testen. Aber eine Frage hätte ich noch: Was ist den Mehl 305 :confused: Ich habs auch gegoogelt aber nichts gefunden oder hat sich ein Tipfehler eingeschlichen und Du meinst Typ 405 ?

    Danke schon im Vorraus
     
    #7
  8. 26.09.10
    winona123
    Offline

    winona123

    Guten Morgen Bussibaerchen,

    vorgestern hab ich mich an den Plunderteig gewagt. Obwohl ich nach dem kneten sofort die erste Lage Butter eingearbeitet hab, war der Teig leicht zu verarbeiten.
    Die fertigen Croissants sind bei meinen türkischen Freunden und auch bei einigen Gästen aus der nahegelegenen Pension sehr gut angekommen.

    5 Sterne fliegen dir aus Cirali (türk. Riviera) zu.
     
    #8
  9. 26.09.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Bine... wars net zu heiss für den Teig??? Ist Dei Butter net davonglaufen???? Die würden mir jetzt auch schmecken :) aber wir gehen jetzt erstmal frühstücken...ohne Croissants... aber auch lecker ;)
    Knutscherle
     
    #9
  10. 26.09.10
    winona123
    Offline

    winona123

    @ Pedi, ich hab ja schon morgens den Teig gemacht, die Butter blieb da wo sie hingehörte, zwichen dem Teig.
    Die sind auch am nächsten Tag noch sehr lecker.
     
    #10
  11. 01.10.10
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    @ Memima: Danke, klar soll das Mehl 405 heißen *schäm* Irgendwie kann ich das jetzt oben nicht mehr ändern. Vielleicht kann mir da einer der Mods helfen?

    @ winona123: vielen lieben Dank für die Sternchen *freu* Ich find auch, dass das Gebäck auch am nächsten Tag noch sehr gut schmeckt.
     
    #11
  12. 03.10.10
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Rea
    Heute habe ich die Croissants gemacht. Ich würde sagen für den ersten Versuch wars ok (vom aussehen her - Geschmack war gut). Ich denke auch das es wichtig ist das der Teig vor der 2. Ausrollrunde gut durchgekühlt ist. Bei mir wurde die Butter schnell weich und hat sich ein bißchen rausgedrückt. Und das Aufrollen war dann ne ziemliche Sauerei :_fiu:. Aber insgesamt wars weniger Arbeit als ich befürchtet hatte :linguino:
    . Und auf jeden Fall werde ich die Croissants mal mit Vollkornteig testen.
    Also vielen Dank für das Rezept
     
    #12
  13. 01.05.11
    happi1969
    Offline

    happi1969

    Hallo Bussibärchen,
    ich habe heute deine Croissants gebacken, den butter hab ich mit dem Sparschäler in dünne Scheibchen geschnitten, ging prima ...
    Später hab ich die Croissant noch aprikotiert und mit a bisserl Schokoglasur verschönert .... sehr, sehr lecker ...
    Grüße und vielen Dank
    Andrea
     
    #13
: blätterteig-brandteig

Diese Seite empfehlen