selbstgemachte Gnocchi mit Gorgonzola-Walnuss-Sauce

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Naddl88, 01.10.09.

  1. 01.10.09
    Naddl88
    Offline

    Naddl88

    Hallo,
    ich habe hier ein sehr leckeres Rezept, das leider noch nicht Thermomix-fähig ist. Kann mir vielleicht jemand dabei helfen?

    Gnocchi:
    ca. 1 kg Kartoffeln schälen, kochen und zerstampfen

    500g Mehl
    100g Grieß mischen und mit etwas Salz und den Kartoffeln zu einem Teig verarbeiten - er sollte nicht zu feucht sein

    (hier kann man auch noch 150g Spinat in den Teig mit einkneten - dann braucht man auch etwas mehr Mehl)

    danach den Teig in ausrollen und in ca. 1,5 cm lange Gnocchi schneiden

    in Salzwasser kochen, bis sie oben schwimmen - dann sind sie fertig!


    Sauce:
    etwas Milch erhitzen und darin 250g Gorgonzola schmelzen

    anschließend noch 100g Walnüsse und etwas Butter dazugeben

    Durch den Gorgonzola hat die Sauce schon einen kräftigen Geschmack, daher ist eigentlich kein Salz mehr nötig. Ansonsten nach belieben gewürzen.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen das Rezept umzuschreiben und probiert es dann evtl. auch aus :confused:

    Foto folgt - muss erst noch schauen, wie das funktioniert ;)

    Viele Grüße,
    Naddl
     
    #1
  2. 18.10.09
    Mamuschka
    Offline

    Mamuschka

    Gnocchi - Grundrezept

    Hallo Naddl,

    auch ich habe mich heute das erste Mal an Gnocchi gewagt - und hätte ich vorher gewusst, wie schnell und einfach das geht, wäre keine Fertigpackung mehr nötig gewesen. Abgesehen davon, sie schmecken selbstgemacht einfach leeecker!!!

    Hier kommt also mein Gnocchi-Grundrezept ;)

    1 kg mehlig kochende Karoffeln
    1 TL Salz
    200 g Wasser

    25 Min / 100° / St.1

    kochen.

    Dann dazu:

    200 g Mehl
    50 g Speisestärke
    20 g Butter
    1 Ei
    1 Eigelb
    geriebener Muskat

    15 Sek. / St.4
    mit dem Teigschaber runterschieben

    Dann mit jeweils etwas Mehl
    2x erneut für 15 Sek./ St.4 vermengen.


    Den Teig aus dem Topf nehmen und vorsichtig (da noch heiß!)auf einer bemehlten Unterlage durchkneten.
    Zu fingerdicken Rollen formen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.

    Diese mit einer Gabel eindrücken und portionsweise in einem Topf mit siedendem Salzwasser 2-3 Minuten gar ziehen. Sobald die Gnocchi fertig sind, schwimmen sie an der Oberfläche und man kann sie "rausfischen".

    Der Geschmack lässt sich varieren durch die Gewürze wie Muskat etc., die man für den Teig verwendet, aber auch durch weitere Zutaten wie Spinat oder Karotten.


    Für deine Gorgonzola-Walnuss-Sauce

    100 g Sahne
    200 g Milch
    3 Min./100°/St.1 aufkochen

    120 g Gorgonzola
    2 TL Zitronesaft
    2 Prisen Pfeffer

    1 1/2 Min /100° St.3
    unterrühren

    Speisestärke mit etw.Milch verrührt
    1 Min./100°/St.2
    dazu.

    Walnusskerne 10 Sek./St. 4 verrühren.


    Bin gespannt, was du sagst, wenn du es ausprobiert hast.

    Wir hatten zu den Gnocchi einen Gulasch-Bohneneintopf. Das hat zusammen auch super lecker geschmeckt.

    Einen schönen Abend wünscht euch
    Mamuschka
     
    #2
    pebbels gefällt das.
  3. 18.10.09
    Naddl88
    Offline

    Naddl88

    Hi Mamuschka,
    wenns bei uns das nächste mal Gnocchi gibt, dann werde ich dein Rezept ausprobieren! Vielen Dank!

    Naddl
     
    #3
  4. 14.11.09
    liba85
    Offline

    liba85

    Hallo,

    eine Frage, hast du die Kartoffeln wie Salzkartoffen gekocht,
    also erst geschält und in Stücke geschnitten?

    Möchte heute nämlich das Rezept versuchen.

    LG
     
    #4
  5. 10.12.09
    Mamuschka
    Offline

    Mamuschka

    Gnocchi

    Hallo liba,

    sorry, dass ich mich erst jetzt melde - irgendwie kam bei mir kein E-Mail-Hinweis zu deiner Frage an. Du hast sicherlich das Rezept in der Zwischenzeit getestet. Ja, die Kartoffeln habe ich in Stücke geschnitten und dann ab in den Topf. Ging alles super einfach, nicht wahr?

    Liebe Grüße
    Mamuschka
     
    #5
  6. 02.09.10
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo,

    habs ausprobiert und die waren oberlecker und von mir dafür 5 ***** :thumbup::thumbup:
     
    #6
  7. 08.09.10
    funmix
    Offline

    funmix NO GARLIC

    Hallo,

    ist schon für meine TO-DO-Liste gespeichert, alles was ich gerne mag!
     
    #7
  8. 09.09.10
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    hm, selbstgemachte Gnoccis....... ist notiert!
     
    #8
  9. 22.10.10
    krümel81
    Offline

    krümel81

    Hallo Mamuschka,

    das war wohl nix... Hab gestern Deine Gnocchi gemacht - und hatte im Ergebnis ne Mehlsuppe...:-(

    Da muß ich wohl noch üben.

    LG
     
    #9
  10. 01.11.10
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo!
    Ich bin gerade dabei, die Gnocchi zu machen und es ist leider nicht ganz so einfach wie gedacht...
    Ich hab fast 500 g Mehl am Teig, bis ich den überhaupt mal formen konnte, dadurch sind nun alls tolle Gewürze vom Mehl leider eher weggeschluckt...
    Woran kann das denn liegen? Hat jemand eine Idee? Prinzipiell reizt es mich nämlich schon, Gnocchi selbst zu machen...
    Liebe Grüße
    Katja
     
    #10
  11. 25.10.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo katja,
    ich hab grad gelesen dass dir die Gnocci auch nicht so gelungen sind..
    hatte die Tage Kürbis-Kartoffel Gnocci Rezept vom Fori gemacht und auch
    Pech gehabt.. es musste soviel Mehl dran.. dass es am Ende totschläger waren
    so hart.. ich hab es auch nicht verstanden.. wieso das schief ging.

    gruss uschi


     
    #11
  12. 25.10.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    bei Kartoffelgnocchi grundsätzlich immer mehlig kochende Kartoffeln verwenden und sie gut ausdampfen lassen. Eier nur Größe M oder S - kein L-Eier und ich drücke die Kartoffeln immer durch die Presse und vermixe sie nicht mit dem TM.

    Schau mal hier - das ist eine ganz tolle Beschreibung und der Tipp mit dem Schneebesen für die Rillen ist auch nicht von schlechten Eltern.
     
    #12
  13. 22.01.14
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Ich habe gestern Gnocchi gemacht... zwar ohne diese Sauce, aber trotzdem kann ich hier ja posten?! Die Dinger waren oberhammerlecker!!!!
    Also zum einen fand ich es gar keinen so großen Arbeitsaufwand... Die Kartoffeln (habe nur halbe Menge gemacht) geschält, halbiert und in der Microwelle (Tuppertopf) gegart. Somit war auch nicht besonders viel Feuchtigkeit vorhanden und ging superschnell!!. Nach dem Pressen direkt mit Mehl, Salz und Gries vermischt (ich habe Mehl allerdings um 50 Gramm reduziert und Gries um 50 Gramm erhöht) und der Teig war so wundervoll - zum weiteren Verarbeiten (also zum rollen & co) habe ich kein Mehl und nix mehr gebraucht. Teig war ohne kleben wunderbar zum verarbeiten. *freu*freu*
    Habe mir zwar überlegt, den Mixi um Hilfe zu bitten, hatte aber Angst, nachdem mein Kartoffelbrei auch schon wie Kleister geworden ist, den Teig dadurch zu versauen und mich dann nimmer ran zu trauen (waren meine ersten Gnocchis, die ich selbst gemacht habe - die gekauften schmecken mir nicht wirklich)... also wirklich TOP! Mach ich wieder so - und das schon bald (o;
     
    #13

Diese Seite empfehlen