Vollwertrezept - Selbstgemachten Seitan & Gerichte

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 14.12.07.

  1. 14.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen,

    hier ist das Rezept für den selbstgemachten Dinkelseitan:

    Mixangabe Teig herstellen = gekupfert vom Sumpfhuhn & Elli - genialer Tipp :p:

    In den TM geben:

    250g Dinkelkörner......................1 Minute, Stufe 10,umfüllen
    nochmals:
    250 g Dinkelkörner......................1 Minute, Stufe 10,
    jetzt dazu:

    300 g Wasser............................20 Sekunden, Stufe 8, Teig in eine Schüssel umfüllen, 2 EL Salz dazu und mit kaltem Wasser bedeckt 30 Minuten ruhen lassen,
    danach:

    Teigkloß in das schwarze Garkörbchen/Plastiksieb geben und unter fliéßendem kalten Wasser im Sieb mit der Hand kneten - bis fast nur noch klares Wasser abläuft - nun zu einer Teigkugel formen - dabei pressen, umso noch überschüssiges Wasser herauszudrücken - ergibt 250 g.

    Seitanteig ist nun zur weiteren Verwendung fertig - soll heißen - muss noch gegart werden - je nach gewünschtem Rezept.

    Dinkel gemahlen:

    [​IMG]

    MisoPaste:

    [​IMG]

    Gemixter SeitanTeig:

    [​IMG]

    SeitanTeig wird im kalten Wasser geknetet/gespült:

    [​IMG]

    SeitanTeig fertig gepült/geknetet:

    [​IMG]


    [​IMG]

    SeitanTeig gemixt mit MisoPaste:

    [​IMG]

    SeitanRouladen:

    SeitanTeigstücke für die Rouladen:


    [​IMG]

    ...belegt:

    [​IMG]

    ...fertig geformt:

    [​IMG]

    ...im leicht köchelndem Sud:

    [​IMG]

    ...fertig gegart - hintere Roulade ist bereits mit Zuckercouleur bestrichen:

    [​IMG]

    ...auf dem Teller:


    [​IMG]

    Pikante SeitanTorte:

    Grünkern:

    [​IMG]

    SeitanTeigplatte für die Pikante SeitanTorte:

    [​IMG]

    ...mit Tofu bestrichen:

    [​IMG]

    ...fertig belegt/Seiten eingeschlagen:

    [​IMG]

    ...fast aufgerollt:

    [​IMG]

    ...zur Schnecke geformt - rutscht gleich auf den Teller :rolleyes: :

    [​IMG]

    ...in der Auflaufform:

    [​IMG]

    ...fertig:

    [​IMG]

    ...auf dem Teller:

    [​IMG]


    [​IMG]

    Im Folgenden - die 2 Rezeptangaben für die Rouladen/Pikante SeitanTorte - weitere werden zu gegebener Zeit mit eingefügt ;)

    SeitanRouladen:

    In den TM geben:

    250 g Seitanteig
    5 g MisoPaste - oder Gewürze nach Wahl.......30 Sekunden, Stufe 5, Teig zur Kugel formen und in 4 Stücke teilen - auf einer geölten Arbeitsfläche (einfach etwas Öl auf der Arbeitsplatte verreiben - so klebt der Teig nicht fest :rolleyes: ) - mit den Händen in "Form" drücken - geht total leicht - ca. 11 x 9 cm -
    darauf nun auf jedes Teigstück geben:

    etwas Senf - verstreichen,
    Zwiebelringe
    ein paar Sonnenblumenkerne
    ein Gürkchen..............................aufrollen und in der Handläche formen - Enden schließen - leicht zusammendrücken, dass ein fertiges Röllchen/Roulade entseht - dieses dann auf einen geölten Teller geben.

    In einen Kochtopf geben:

    2 Liter Wasser
    2 Lorbeerblätter
    5 Wacholderbeeren
    1 Zweig frischen Rosmarin
    Salz/Pfeffer aus der Mühle
    MisoPaste und oder dunkle Sojasauce - würzig abschmecken - aufkochen lassen - dann die Rouladen hineingeben - Temperatur herunterschalten - es soll leicht köcheln - Deckel auflegen - 40 Minuten garen lassen.

    In der Zwischenzeit die Beilagen im TM kochen.
    In den TM geben:

    750 g Wasser
    schwarzes Garkörbchen einhängen mit:
    800 g geschälten - halbierten/geviertelten Kartoffeln,
    in den silbernen Garaufsatz geben:
    750 g Möhren in Scheiben .....................30 Minuten, Varomastufe, Stufe 2.

    In der Pfanne (Sauce) :

    300 g Zwiebelringe in etwas Fett glasig braten.

    Nach der Garzeit der Rouladen:

    500 g Flüssigkeit vom Kochtopf in die Pfanne zu den Zwiebeln geben - aufkochen lassen
    dazugeben:

    1 TL Johannisbrotkernmehl
    dunkle Sojasauce (soviel wie gewünscht/Farbe/Geschmack)
    Salz/Pfeffer aus der Mühle - würzig abschmecken - 3 Minuten einkochen lassen - Fertig :razz:

    Die fertig gegarten Rouladen mit Zuckercouleur bestreichen - mit den Beilagen & Sauce servieren.


    Nun das Rezept für eine pikante SeitanTorte:

    1 Tag/Nacht vorher:

    40 g Grünkern in eine Schüssel geben - mit Wasser bedeckt über Nacht stehen lassen - dann die Grünkernkörner mit einem Küchentuch abtupfen.

    In den TM geben:

    500 g Seitanteig
    10 g MisoPaste - oder Gewürze nach Wahl.......30 Sekunden, Stufe 5, Teig zur Kugel formen - auf einer geölten Arbeitsfläche (einfach etwas Öl auf der Arbeitsplatte verreiben - so klebt der Teig nicht fest :rolleyes: ) - mit den Händen in "Form" drücken - geht total leicht - ca. 33 x 25 cm.

    Füllung für die pikante SeitanTorte:

    In den TM geben:

    1 Knobizehe
    ein paar frische Kräuter nach Wahl ..............3 Sekunden, Stufe 10,
    jetzt dazu:

    180 g Tofu
    Salz & Pfeffer aus der Mühle........................10 Sekunden, Stufe 5, dieses nun auf der Seitanteigplatte verstreichen, darauf die Grünkernkörner geben - Seiten vom Teig einschlagen - Teigplatte aufrollen. zur Schnecke formen - dies an den Tischrand/Arbeitsplatte etc. schieben - auf einen geölten Teller - mit etwas Schwung schieben.
    Die Seitanschnecke nun in eine Auflauform gleiten lassen (vom Teller)

    ... mit Folgender Flüssigkeit bedecken:

    2 Liter Wasser
    2 Lorbeerblätter
    5 Wacholderbeeren
    1 Zweig frischen Rosmarin
    Salz/Pfeffer aus der Mühle
    MisoPaste und oder dunkle Sojasauce - würzig abschmecken, Auflaufform mit Alufolie abdecken - oder auf die Auflaufform direkt ein Backblech legen - im vorgeheiztem Backofen - 200 ° Umluft 1 1/4 Stunde garen lassen - von Zeit zu Zeit die Flüssigkeitsmenge kontrollieren - eventuell nachfüllen - 500 ml werden für die Sauce benötigt.

    In der Pfanne (Sauce):

    300 g Zwiebelringe in etwas Fett glasig braten.

    Nach der Garzeit der pikannten SeitanTorte:

    Torte aus der Auflaufform auf ein Holzbrett etc...heben (Pfannenwender)
    500 g Flüssigkeit (aus der Auflaufform) in die Pfanne zu den Zwiebeln geben - aufkochen lassen,
    dazugeben:

    1 TL Johannisbrotkernmehl
    dunkle Sojasauce (soviel wie gewünscht/Farbe/Geschmack)
    Salz/Pfeffer aus der Mühle - würzig abschmecken - 3 Minuten einkochen lassen - Fertig :razz:

    Nun die pikante SeitanTorte in Stücke schneiden und mit den Beilagen & Sauce servieren.

    Ich habe beide Rezepte heute zeitgleich zubereitet - habe deshalb nur einmal die Beilagen (Kartoffel/Möhren) gegart ;)

    Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:

    Den Teig für die pikante SeitanTorte auf eine geölten Backunterlage/Backpapier geben - darauf plattdrücken und belegen - ist sicher unkomplzierter - hab es aber wie heute hergestellt beschrieben - weil ich es ja auch so zubereitet habe ;)

    Die vorgestellten Rezepte können natürlich nach eigenem Geschmack verändert werden - Beilagen - Sauce - Füllungen...

    Liebe Grüße Andrea
     
    #1
  2. 17.12.07
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Huhu Andrea,

    ich bin ganz angetan von Deiner Seitantorte!!! (Ich werde sie mit Spinat probieren)
    Allerdings ist mir nicht ganz klar, welchen Tofu Du verwendest, da er so sehr streichfähig aussieht! Habe nur den schnittfesten bis jetzt entdeckt!
    Vielleicht hast Du es ja schon irgendwo geschrieben, aber ich konnte es unter Deinen wenigen Beiträgen leider nicht finden;)!

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #2
  3. 17.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallöchen Ute,

    freu mich, dass Du die Seitantorte probieren möchtest =D

    Tofu - Rezepte ---> Klick mich =D

    Ich werde es gleich verständlicher umgestalten ;)

    Liebe Grüße Andrea
     
    #3
  4. 17.12.07
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Danke Dir, liebe Andrea,

    habe ich doch glatt übersehen:p!

    Ute
     
    #4
  5. 06.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Ihr Super-Vollwertköchinnen,

    jetzt muss ich doch einige (ganz dumme????) Frage stellen....., denn obwohl ich schon sooo lange vollwertig koche, habe ich noch nie Saitan gegessen.

    Wonach schmeckt es?
    Mit was ist es vergleichbar?
    Wie lange hält es sich?
    Kann ich es einfrieren?
    Als was könnte ich es sonst noch gebrauchen?
    Kann man damit auch sozusagen Würstchen herstellen???????

    Ich trau mich einfach nicht ran!
     
    #5
  6. 07.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    hallo

    @ natur-pur ... zum Geschmack vom Seitan kann ich Dir leider noch keine Auskunft geben... da ich selber noch keinen gegessen habe...;)


    lieben Gruß
    Gaby :sunny:
     
    #6
  7. 07.01.08
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Natur-pur,
    Seitan ist am ehesten mit Hähnchenfleisch vergleichbar, hat keinen Eigengeschmack wenn man es nicht einlegt( z.B.in Sojasoße).Ich mag es sehr gern, Tofu dagegen schmeckt mir (bisher) nicht.
    Ich kann dir nur empfehlen, probier es mal aus-wenn du es doch nicht magst ist nicht viel verloren.Mittlerweile mache ich meist Seitan aus 1 Kilo Mehl, damit es sich rentiert.Meine Kids mögen es auch, mein Mann fands nicht berauschend(fleischfressende Pflanze).Sogar meinen Eltern hats geschmeckt.
    Wäre das Rezept nicht von Andrea gewesen, hätte ich es wohl auch nicht versucht.Aber da ich bisher nur gute Erfahrungen auch mit unbekannten sachen gemacht habe , habe ich mich einfach mal drangewagt.
    Bin gespannt wie du es findest.
    Gruß Meli
     
    #7
  8. 07.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo natur-pur,

    du kannst dir auch erstmal zum Testen im Reformhaus ein Packung Schnitzel zum Anrühren aus Weizenkleber kaufen.

    Den Seitan mußt du nicht unbedingt einlegen, du kannst die Würze auch direkt in den Teig geben.
     
    #8
  9. 12.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo,

    so der erste Saitan ist im Kessel und köchelt so vor sich hin....

    Ich habe ihn aus 500 g Hartweizen hergestellt. Nach dem Ausspülen blieben aber nur 170 g übrig :-O , was hab ich falsch gemacht?
    Den Saitan habe ich in Stückchen geschnitten und nach einem Rezept hier im Kessel in einem Sud gekocht und will nun heute oder morgen daraus ein "Gulasch" herstellen.

    Ich mache mir aber Gedanken, was mit den ausgekneteten Vital- und Ballaststoffen passiert. Ich habe es nicht fertiggebracht, diese Vitalstoffbombe in den Ausguss zu schütten.
    Ein Suppe lässt sich doch sicher noch daraus kochen :confused: , oder Gaby/Andrea, habe ihr schon andere Erfahrung damit?
     
    #9
  10. 12.01.08
    gigi
    Offline

    gigi

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo,
    Ich weiß jetzt nicht wie die Flüssigkeit schmeckt, aber ich würde sie zum Brot und Brötchen backen nehmen.
    Wenn du deine Gulaschsoße machst kannst du sie evtl auch verwenden.
    Gruß gigi.
     
    #10
  11. 12.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Gigi,

    die Flüssigkeit ist halt sehr salzig und ich habe eben gesehen, nachdem das Ganze jetzt eine Weile gestanden hat ganz unten eine bräunliche Schicht, vermutlich Ballaststoffe, und darüber eine weiße Schicht, vermutlich die Stärke, abgesetzt hat.

    In einem ersten Versuch habe ich schnell Lauch und Zwiebeln angedünstet und einen Teil der Flüssigkeit (vorher gut aufgerührt) mit Gewürzen zu einer Suppe angesetzt. Das Ganze läuft noch und ich bin gespannt, wie es wird.
     
    #11
  12. 12.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo,

    .....also Suppe ist fertig. Hervorragende Konsistenz, richtig schön sämig. Könnte sogar noch etwas Salz vertragen!

    Das Wasser werde ich nicht mehr wegschütten!

    Für alle die es nachmachen möchten: Ich habe vor der Fa. Tu**er eine Schüssel mit dem passenden Sieb, beides ineinander gesetzt, Teig in das Sieb geben und die Schüssel mit Wasser und Salz gefüllt und dann auch den Teig so ganz lange geknetet. Das Sieb dann langsam herausgehoben und nochmals in einer kleinen Schüssel weiter ausgeknetet um zu kontrollieren, ob sich das Wasser noch weiß färbt - war aber schon fast klar.
     
    #12
  13. 12.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #13
  14. 12.01.08
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Inka,

    handelt es sich bei den Grünland-Produkten um Bioware? Der Begriff "Naturprodukte" deckt das ja nicht unbedingt ab!
    Ich konnte auf deren Seite leider nichts dahingehend finden:-O!

    Grüßle

    Ute
     
    #14
  15. 12.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Seitan

    Hi Ute,

    diese Information habe ich bislang auch vergeblich gesucht. Auch finde ich über das Internet keinen Anbieter für Kleinmengen von Gluten-Pulver. Vielleicht bist du ja findiger........
     
    #15
  16. 12.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Paprika,

    herzlichen Dank für den Hinweis auf das Buch! Der Tipp, die Stärke trocknen zu lassen ist auch gut.

    Ich werde es aber sicher nicht aus gekauftem Gluten zubereiten, sondern ausschließlich frisch gemahlenes Mehl verwenden. Das hat ansonsten für mich nichts mehr mit Vollwertkost zu tun.
     
    #16
  17. 14.01.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Selbstgemachten Seitan & Gerichte

    Hallo,

    so, nun habe ich gestern das erste Mal mit Seitan gekocht.

    Den Seitan hatte ich in Stücken in einer Soja-Wasser-Sauce gekocht. Später dann mit Zwiebeln, Paprika und Lauch angebraten, dann mit einem Gemisch aus der restlichen Lake und Sahne eingekocht, dazu gabs Nudeln.

    Ich war erstaunt, wie lecker das war. Meine Tochter hat auch begeistert mitgegessen, allerdings nach einer Zeit sich beklagt, es wäre doch was salzig. Beim Nächsten Mal werde ich weniger Sojasauce nehmen.

    Vielen Dank für diese tolle Idee!
     
    #17

Diese Seite empfehlen