Semmelbrösel richtig aufbewahren?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Blautopf, 15.05.09.

  1. 15.05.09
    Blautopf
    Offline

    Blautopf

    Hallo Hexen,

    ich habe heute eine Unmenge an Semmelbrösel in meinem TM gezaubert und nun brauche ich dringend Tipps wie ich die am besten aufbewahre ohne das sie schimmeln.


    Kennt sich hier wer damit aus und kann mir weiterhelfen?

    Vielen Dank schon mal!
     
    #1
  2. 15.05.09
    Penny79
    Offline

    Penny79

    Mir sind die Semmelbrösel das letzte Mal in so einer Billig-Tupper verschimmelt. Hab die komplette Dose entsorgen müssen.

    Hat Dir jetzt wahrscheinlich aber auch nicht weitergeholfen, oder?
     
    #2
  3. 15.05.09
    Kempenelli
    Offline

    Kempenelli *

    DAS BRINGT MAN IN EINER RICHTIGEN TUPPERSCHÜSSEL UNTER
    LG Kempenelli
     
    #3
  4. 16.05.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo,

    also bei mir ist noch nie was geschimmelt - waren die Brötchen auch richtig trocken?

    Ich bewahre diese in einer Tupperware Eidgenosse Plus auf.
     
    #4
  5. 16.05.09
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo,

    in den Eidgenossen hab ich sie auch drin - schon seit Jahren (natürlich nicht immer dieselben Brösel :rolleyes:). Wenn die Semmeln vor dem Reiben absolut trocken waren, verschimmelt nix. Ist mir jedenfalls noch nie passiert.

    Übrigens hab ich kürzlich gehört, dass man ein paar Scheiben trockenes Brot mitreiben sollte: muß eine super Panade für Schnitzel u. ä. ergeben. Ich werd das mal ausprobieren.
     
    #5
  6. 16.05.09
    Scarlet
    Offline

    Scarlet

    Hallo Blautopf,
    Ich muss mich anschließen:
    Regel NR.1 Semmeln müssen gut trocken sein!
    Dann in ein Tupper Eidgenossen und die halten und halten und halten....
    Und wen sie nicht verbraucht und verschimmelt sind dann halten sie noch immer:laughing5::rolleyes:
     
    #6
  7. 16.05.09
    Engelchen69
    Offline

    Engelchen69

    Hallo ,

    also ich hab sie auch in einem Eidgenossen von Tupper drin und da ist noch nie was geschimmelt .

    Meine Vermutung ist auch das das Brötchen nicht ganz trocken war .

    Kann mich da nur dem Märchen von den Semmelbröseln anschliessen . :cool:
     
    #7
  8. 16.05.09
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo

    Gebt in den Behaelter fuer Semmelbroesel 2-3 gewaschene und gut getrocknete LORBEER-blaetter.
    Diesen Trick benutze ich seit ich in Rom wohne, er funktioniert einwandfrei.
     
    #8
  9. 16.05.09
    Blautopf
    Offline

    Blautopf

    Ich muß mich wohl noch etwas korrigieren, ich habe fast eine ganze Packung Toast zerkleinert, müßte also somit Toastbrösel heißen. Denke aber mal, das spielt keine Rolle oder? Die Scheiben waren nicht alle 100% trocken. Ich habe die Brösel jetzt mal noch auf ein Backblech gegeben und diese im Backofen bei so um die 50C beim trocken.

    Ich habe hier auch noch eine gute Tupper, mit der werde ich es dann versuchen.
     
    #9
  10. 16.05.09
    Blautopf
    Offline

    Blautopf

    wieso wäscht Du die Lorbeerblätter? Hat das einen besonderen Grund?
     
    #10
  11. 16.05.09
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo Blautopf

    Hier in Rom waechst Lorbeer ueberall und mein Nachbar hat eine lange Lorbeerhecke. Davon nehme ich je nach Gebrauch immer frische Blaetter, Sommer wie Winter, ganz bequem.
    Ich kontrolliere dass auf der Unterseite keine Laeuse oder rote Spinnen sind, wasche sie kurz oder wische sie feucht ab.
    Dann gut trocknen und frisch brauchen.
    Die Lorbeerblaetter die in den Semmelbroeseln sind, entziehen den Broeseln die Feuchtigkeit, ich habe sie nie schimmelig.
     
    #11
  12. 17.05.09
    Blautopf
    Offline

    Blautopf

    Vielen Dank für den Tipp! Dann kann ich ja ganz normale aus meinem Vorrat nehmen.
     
    #12

Diese Seite empfehlen