Semmeln immer hart

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von KGB, 14.02.07.

  1. 14.02.07
    KGB
    Offline

    KGB

    Ich hab shcon öfters Semmeln (auch als Brötchen bekannt) gemacht. GEschmacklich 1A, aber immer total kroß. Hab schon die Temperatur runtergedreht (statt 200°, 180°) und auch die Zeit.
    Jetzt hab ich hier immer wieder gelesen, man soll ein GEfäß mit Wasser in den Ofen stellen. Was macht das für einen Sinn? Könnte es sein, daß dann meien Semmeln etwas lätschada (für Nichtbayern "lappriger") werden? Man beißt sich ja fast die Zähne aus.

    Danke
     
    #1
  2. 14.02.07
    blondimichl
    Offline

    blondimichl

    AW: Semmeln immer hart

    Hi,

    also ich tue immer ein Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen. Durch den Wasserdampf trocknen die Brötchen nicht aus.

    Bevor ich sie in den Ofen tue besprühe ich sie noch mit Wasser.
     
    #2
  3. 14.02.07
    Bibi_B
    Offline

    Bibi_B

    AW: Semmeln immer hart

    Hallo KGB,

    also, das ist mir noch nie passiert, dass die Semmeln hart werden.:-O
    Hast Du vielleicht den Teig zu fest? Gehen sie schön auf?
    Wasser reinstellen bewirkt, dass die Kruste schöner braun wird, glaube ich. Mache ich aber immer nur beim Brotbacken.

    Hier hast Du mal mein Lieblingsrezept von den Dinkelbeißerchen, das gelingt immer und die wurden mir noch nie zu hart:

    250 g Dinkel 50 Sek./Stufe 10 mahlen
    300 g Buttermilch (dann bröseln die fertigen Semmeln nicht so)
    30 g Halbfettmargarine,
    1 Würfel Hefe,
    2 Tl Salz,
    1 Pr. Zucker.
    Alles dazugeben und 4 Min. bei 37 Grad/Stufe 2 erwärmen. Diesen Vorteig im Mixtopf 10 Min. ruhen lassen.

    Dann 250 g Mehl Typ 405 zugeben und 2 Min./Brotstufe verkneten.

    12 Brötchen formen (ich mach immer Kugeln, sonst "wachsen" sie beim Gehen eher zusammen), evtl. mit der Oberseite in Sonnenblumenkerne eintauchen, bei 50 Grad im Backofen 15 Min. gehen lassen.
    Dann bei 200 Grad knapp 20 Min. backen.

    Bei uns werden die am liebsten gleich ofenfrisch gegessen, alles was übrig bleibt, friere ich noch am gleichen Tag ein. Lassen sich dann gut auf dem Toaster auftauen (Auftaustufe) und schmecken wieder wie frisch.

    Liebe Grüße,
    Bibi
     
    #3
  4. 14.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #4
  5. 14.02.07
    Mixing-Mum
    Offline

    Mixing-Mum

    AW: Semmeln immer hart

    Hallo,

    meine Brötchen werden eigentlich immer außen knusprig und innen schön fluffig. Ich glaube aber schon einmal gelesen zu haben, dass sie hart werden, wenn sie zu wenig geknetet wurden bzw. zu wenig Flüssigkeit im Teig ist. Man kann nicht immer nach Rezept gehen. Es liegt oft am Mehl ob man mehr oder weniger Flüssigkeit benötig. Wenn der Teig schon sehr schwer zu kneten ist bzw. sie sehr zäh anfühlt, werden die Brötchen hart.

    Liebe Grüße
    Mixing-Mum:p
     
    #5
  6. 15.02.07
    KGB
    Offline

    KGB

    AW: Semmeln immer hart

    Vielen lieben Dank an meine Hexlein!!!!!
    Ich werd heut gleich noch die Dinkelbeißer probieren!!!!!!!
     
    #6
  7. 15.02.07
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    AW: Semmeln immer hart

    Hallo KGB,

    kann es an der Backzeit in Kombination mit Heißluft (trocknet bekanntermaßen eher aus) liegen?

    Ich mache meine Semmeln immer max. 25-30 Minuten (nicht länger, lieber mit der Temperatur hochgehen!) bei 200 Grad mit Heißluft, dann sind sie super, haben eine schöne Farbe und sind innen auch so, wie sie sein sollen!
     
    #7
  8. 24.01.10
    Karpfen
    Offline

    Karpfen Karpfen

    :blob5:Hallo KGB !Der Behälter mit Wasser kommt deswegen mit in den Backofen weil die Brötchen sonst einen Haut bekommen und die klein bleiben,Dann werden sie nicht fluffig.Mein Mann ist Bäcker und ich habe ihn gerade gefragt
     
    #8

Diese Seite empfehlen