Serviettenknödel aus Semmelbröseln TM21/TM31

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Reximama, 19.11.07.

  1. 19.11.07
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Fotorezept: Serviettenknödel aus Semmelbröseln TM21/TM31

    Hallo,
    da ich vor kurzem mal wieder ein Gefäss voll mit Semmelbröseln von meinen eigenen Broten hatte, dachte ich wieder an diesen leckeren Knödel -- wobei er ja nicht so die Form eines Knödels sondern eher die eines Brotes hat, aber das ist ja jedem überlassen, wie er die Serviette zudreht ;)
    Genug geredet, hier das Rezept:

    Serviettenknödel aus Semmelbröseln

    1 Zwiebel schälen und vierteln
    ½ Bund Petersilie und Zwiebelstücke bei Stufe 4 auf das laufende Messer fallen
    lassen. (5 Sek / St. 5)
    20g Butter dazugeben 5Min / 80° / Stufe 2 andünsten.

    12 gehäufte Esslöffel Weckmehl/ Semmelbrösel (gewogen ca. 220g)
    ¼ Liter Milch
    3 Eier
    Muskatnuss zu der zerkleinerten Zwiebel Petersilienmischung in den Mixtopf geben und auf Stufe 3 gut vermischen – ca. 1 Minute

    Teig in eine Schüssel umfüllen und 30 Minuten quellen lassen.
    Nach dem ausquellen evtl. 1-2 Essl. Dinkel- oder Weizenmehl unterrühren. (je nach Teigkonsistens lass ich das Mehl auch weg!!)

    Als Serviettenknödel zubereiten:
    Den Knödelteig in eine nasse Serviette einwickeln, in den Varoma Aufsatz legen,
    750g Wasser in den Mixtopf geben. Mixtopf verschließen und Varoma aufsetzen.

    45 Min /Varoma / Stufe 1 einstellen.
    Fertig ist der Serviettenknödel, kann ausgewickelt und in Scheiben geschnitten serviert werden.

    Tip: Wer wie ich nicht immer frische Petersielie zur Hand hat, nimmt einfach 2 Esslöffel voll getrocknete Petersilie. Die gebe ich dann erst nach dem andünsten dazu.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #1
  2. 19.11.07
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    AW: Serviettenknödel aus Semmelbröseln TM21/TM31

    Hallo Elke,
    sieht sehr lecker aus, dein Serviettenknödel. Ich hab auch oft sehr viel Paniermehl von übriggebliebenen Semmeln, da ist das prima Idee, es zu verarbeiten. Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #2
  3. 20.11.07
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: Serviettenknödel aus Semmelbröseln TM21/TM31

    Hallo Seepferdchen,
    ja das kenn ich mit den Bröseln, ... :p;)

    Dann gibt es eben einen Serviettenknödel. :rolleyes:
    Dazu eine leckere Pilzsosse und einen grünen Salat.
    So mögen wir es sehr gerne.

    Wenn ich das vorher bekanntgebe sind plötzlich meine NIcht und mein SChwager auch da =D
     
    #3
  4. 29.11.07
    gongser
    Offline

    gongser Inaktiv

    AW: Serviettenknödel aus Semmelbröseln TM21/TM31

    Danke, dieses Rezept kommt wie gerufen, da ich kürzlich (zum 1. Mal) Semmelknödel gemacht habe und die dann doch zwar gut, aber etwas sehr fest gewesen sind. Die hier werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren (und künftig meine alten Semmeln nicht wegwerfen!)
     
    #4
  5. 09.11.08
    monikat
    Offline

    monikat

    SK

    Der sieht gut aus, werd ihn gleich probieren.

    LG Moni :goodman:
     
    #5
  6. 29.05.09
    Liz
    Offline

    Liz

    Hallo Elke;)
    Haben eben deine Servierttenknödel mit Pilzsauce gegessen. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Nachteil: Viel zu wenig - man könnte sich dappisch daran essen. Da ich ein Lebensmittel-Messi bin hatte ich noch uralte Brezel eingetuppert. Fantastisch geschmeckt, locker und würzig.
    Klappt super im Varoma (Pellkartoffel für nächsten Tag mitgekocht).
    Ganz viele Sternchen für dich :laughing5:
     
    #6
  7. 02.06.09
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Liz,
    das freut mich aber =D, daß er Dir geschmeckt hat!
    Das mit den Brezeln ist ne gute Idee, -- leider bleiben die bei uns nicht immer übrig... ;) - versuche mal ein paar zu Retten das nächste Mal. Das schmeckt bestimmt klasse.

    Danke für die Sterne! =D
     
    #7
  8. 20.02.11
    corell
    Offline

    corell

    Hallo,

    mal hoch schubsen .

    Werden heute Abend gemacht, sich genial.
     
    #8
  9. 10.07.11
    Bobby1981
    Offline

    Bobby1981

    schmeckt auch mit Wasser sehr sehr gut und ist total einfach zu machen.
    Hab mich bis auf die Milch (die wurde ja durch Wasser ersetzt) genau ans Rezept gehalten und hat auf Anhieb geklappt.

    Die schmecken wie im Restaurant :)

    Danke
     
    #9
  10. 18.07.11
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Bobby1981,
    Du hast die Milch durch Wasser ersetzt??? Das höre ich zwar zum ersten Mal,
    aber solange es schmeckt - klasse, noch eine Variante mehr!
     
    #10
  11. 22.12.11
    Bobby1981
    Offline

    Bobby1981

    denkt ihr dass ich auch zwei "Rollen" auf einmal garren kann?Brauchen dann aber trotzdem nur so lange wie eine Rolle oder?Lg, Steffi
     
    #11
  12. 22.12.11
    Bekkabing
    Offline

    Bekkabing

    Hallo zusammen,

    für wieviel Personen ist das Rezept?
    Mit den zwei Rollen auf einmal würde mich auch interessieren!
    Kommen die unten in den Varoma oder in den Einlegeboden?


    LG
     
    #12
  13. 22.12.11
    Bobby1981
    Offline

    Bobby1981

    Wir (2 Erwachsene) haben die Knödel bisher immer an zwei Tagen gegessen und den Einlegeboden raus - sonst hatdie Rolle nicht Platz :)
     
    #13
  14. 22.12.11
    Bekkabing
    Offline

    Bekkabing

    Danke Bobby!
    Hab dann aber gleich noch eine Frage: Kann man die auch ein wenig eher,sprich morgens, vorbereiten und abends erst garen?
     
    #14
  15. 23.12.11
    Bobby1981
    Offline

    Bobby1981

    Gute Frage :) ich bin ja der "Vollkochprofi" :) bei uns gabs die bisher immer frisch und dann am nächsten Tag in der Micro aufgewärmt. Ob der Teig da nicht zu manschig wird, wenn der ein paar Stunden steht?
     
    #15
  16. 23.12.11
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Bekkaking,

    ich glaube schon, dass Du den Teig problemlos morgens machen kannst. Der soll ja ausquellen, sprich die Semmelbrösel sollen sich mit der Eier-Milch-Masse vollsaugen; und wenn einmal vollgesaugt, kann nichts mehr passieren. Entweder den Teig eintuppern oder die Rollen schon vormittags vorbereiten und abends garen. Hierzu eignet sich ganz gut Toppits Mikrowellenfolie. Die 3. Möglichkeit wäre, die Knödel morgens garen und abends anbraten. Ich habe gestern einen Probekloß gemacht (auch mit o.g. Folie) und anschließend in Scheiben geschnitten und angebraten; meine Familie mag's lieber knuspriger;). Wobei ich anstatt Semmelbrösel getrocknete Semmelwürfel hernehme. Siehe hier. Diese Menge werde ich morgen früh in 3 Rollen teilen und nacheinander garen (jeweils 35 min); mir ist es mit 2 Rollen gemeinsam zu riskant, dass die Rollen platt gedrückt werden. Am Abend werden die Scheiben angebraten.
     
    #16
  17. 26.12.11
    Bobby1981
    Offline

    Bobby1981

    kurzer Bericht - Teig am Morgen herrichten und Mittags erst machen funktioniert wunderbar - ich hatte doppelte Menge gemacht und zwei Rollen im Aufsatz. Der Aufsatz war zwar rappelvoll, aber die Knödel sind trotzdem was geworden :)
     
    #17
  18. 01.01.12
    Lissie
    Offline

    Lissie

    Hallo,

    heute gabs bei uns zum allerersten Mal Serviettenknödel.
    Dazu gabs Geschnetzeltes.
    Sehr lecker, super locker!
    5*****

    LG Lissie
     
    #18
  19. 20.10.13
    corell
    Offline

    corell

    Mal wieder schieben.
     
    #19

Diese Seite empfehlen