Frage - Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Susasan, 18.11.07.

  1. 18.11.07
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    meine Crockpot-Premiere ging ziemlich in die Hosen. Ich habe nach dem Rezept Burgundertöpfchen 1,5 kg. gem. Gulasch (Schwein/Rind) mit Rotwein über Nacht stehen lassen und wollte dann meine Lieben mit einem super zarten Gulasch überraschen. Ich habe es 1 Stunde auf high und dann noch knapp 4 Stunden auf low schmurggeln lassen. Das Schweinefleisch war sehr zart, aber das Rind hat bei der gesamten Tischrunde heftige Kaubewegungen erfordert. Mein Vater, der sonst ein guter Esser ist, meinte nach der ersten Portion diplomatisch: "Ach, auf d'Nacht sott mer nimme so viel ässe!!" Kann mir jemand einen Tipp geben und mich wieder mit meinem Crocky versöhnen. Momentan bin ich nicht gerade gut auf ihn zu sprechen. An der Fleichqualität dürfte es eigentlich nicht gelegen haben, ich habe sehr gutes Rind- und Schwein von unserem Metzger gekauft. Herzlichen Dank schon mal für eure Hilfe. Ach, fast hätte ich es vergessen, ich habe den 5,5 l Apexa von Bartscher.
     
    #1
  2. 18.11.07
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasann,

    so ist es mir beim Malzbiergulasch gegangen. Es war einfach nur zäh.

    Mittlerweile lasse ich Rindfleisch sehr lange schmurgeln. Die Gulaschsuppe von Sylvestersetze ich auch am Vorabend an, schalte dann morgens um 9 Uhr ein und lasse bis abends schmurgeln. So bekommst Du das leckerste Rindfleisch. Soooo zart. Aber Rindfleisch braucht einfach lange. Versuch es nochmal.
     
    #2
  3. 18.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan!

    Die von Dir angegebene Zeit würde ja 3 Stunden high entsprechen (da ich nur noch auf high koche, rechne ich halt immer um), und das ist nach meiner Erfahrung für Rindfleisch zu wenig.

    Bei allen Rindfleischrezepten, die ich bisher im Crocky ausprobiert habe, habe ich solange Garzeit dran gehängt, bis uns das Fleisch zart genug erschien.

    Liebe Grüße,
    Brigitte
     
    #3
  4. 18.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan,
    ich muß Brigitte zustimmen, es war zu kurz.

    Es hört sich so an, als hättest Du noch einen Rest.
    Stell den Crocky noch mal für 1,5 Stunden auf high. 1/2 Stunde zum Aufwärmen und 1 Stunde zum Garen.

    Das wird schon!
     
    #4
  5. 18.11.07
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan.........
    bezüglich Crocky und Rindfleisch, da kann ich Dir leider keine guten Ratschläge geben, da ich selbst immer noch sehr auf die "Kenner" hier hören muß und den Crocky bisher wenig nutzte.....
    aber, ich wollte Dir sagen, Du hast ja wirklich einen sehr, sehr netten Vater!!
    Ich habe vor mich hin lachen müssen, als ich Deinen Beitrag las und das Schwäbische macht seinen Ausspruch noch liebenswerter.
    Schöne Sonntagabendgrüße von
    Chou-Chou
     
    #5
  6. 18.11.07
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan,
    das Problem kenne ich auch. Bei gemischtem Gulasch geht es mir so: Wenn das Schweinefleisch schön zart ist, ist das Rindfleisch noch zäh, wenn das Rindfleisch durch ist, ist das Schweinefleisch zerfallen und trocken. Ich löse das Problem, indem ich mich auf nur eine Sorte beschränke.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #6
  7. 18.11.07
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo zusammen,
    ich denke ich pack meinen Rest vom Gulasch, wie geraten, nochmal drauf und werde meinen nächsten Crockpot-Versuch mit nur einer Fleischsorte starten und bei Rind dann wirklich wesentlich mehr Zeit einplanen.
    Ja, Chou-Chou, du hast recht, ich kann mit meinem Vater zufrieden sein!
    Er ist schon ein lieber Kerle!
    Ich wollte mich nochmals kurz bedanken, dass ihr euch so schnell meinen Problem angenommen habt.
     
    #7
  8. 19.11.07
    latina
    Offline

    latina

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo, :p

    bei gemischtem Gulasch gebe ich immer zuerst das Rindfleisch (ca. 2 Stunden auf high) vor dem Schweinefleisch in den Crocky.

    Bei gemischtem Fleisch muss man halt in Kauf nehmen, dass zwischendurch noch ein Handgriff zu tun ist. Wenn das zeitlich nicht geht, lieber nur bei einer Sorte Fleisch bleiben.

    Liebe Grüße

    Doro
     
    #8
  9. 19.11.07
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo ihr Lieben,

    wenn ich Gulasch mit Rind- und Schweinefleisch mache, schneide ich das Rindfleisch immer in kleinere Würfel als das Schweinefleisch. Dann ist auch alles gleichzeitig gar. :)
     
    #9
  10. 19.11.07
    Berenike
    Offline

    Berenike

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Crockyaner=D,

    auch ich empfehle, nur eine Sorte Fleisch zu nehmen..

    Ausserdem, ich oute mich jetzt:cool:, bin ich dazu übergegangen, das Fleisch und die Zwiebeln, bevor sie in den Crocky kommen anzubraten!! Jawoll!:eek:
    Meine Meinung ist inzwischen: das Fleisch wird noch zarter und die Sossen noch besser...

    Will aber jetzt hier keinen "Glaubenskrieg" entfachen...
    Ist halt meine Meinung zurzeit... bin aber weiter am Experimentieren und lasse mich auch gerne belehren...;)
     
    #10
  11. 19.11.07
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Berenike,
    mit dem Anbraten sprichst du meiner Mutter aus der Seele. Sie findet den Crocky sehr praktisch, meinte gestern aber, sie würde bei den erprobten und auch guten Rezepten bleiben und das Fleisch wie gehabt anbraten, ablöschen und dann alles bequem in den Crocky packen. Beim nächsten Versuch werde ich das Fleisch mal anbraten. Ich lass mich nicht entmutigen. Der Crocky ist schon sehr arbeitserleichternd. Er wird bei mir sicherlich nicht so häufig in Gebrauch kommen, aber aufs Wochenende möchte ich ihn schon fest einplanen. Ich habe im Forum von einem schönen Tafelspitz gelesen. Muss noch mal suchen.
     
    #11
  12. 20.11.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan,

    ich nehme öfters gemischtes Fleisch und es war immer gut.
    Manchmal hilft es schon, das Gericht 1 Stunde länger zu kochen zu lassen.
    Eine Garprobe sollte man auch immer machen, wenn man wegen der Zeit unsicher ist.

    Das Anbraten von Fleisch habe ich auch schon probiert, geschmacklich habe ich für mich keinen Unterschied festgestellt.

    Nur mit den Fischgerichten im Crocky bin ich nicht zufrieden.
    Der wird mir zu trocken.

    Nur Mut, probiere es weiter,
    jeder Crocky kocht auch ein kleines bißchen anders.
     
    #12
  13. 20.11.07
    Zuckerhut
    Offline

    Zuckerhut

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Jetzt geb ich mein Gulasch auch noch dazu-
    Ich brate auch an und zwar am Abend zuvor. Am nächsten Morgen stelle ich auf 6Std. low und so gelingt und schmeckt uns das Gulasch.
    LG
    Heidi
     
    #13
  14. 21.11.07
    Sude
    Offline

    Sude

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo zusammen,
    ich nehme grundsätzlich nur Rindergulasch, brate es nicht an und gebe es mit den gewohnten Zutaten so in den Crocky, lasse es dann aber 8 Std auf "auto" garen, kann man ohne Messer essen, butterzart. Entscheidend ist meiner Meinung nach die Zeit! Mein Göga ist ganz narrisch auf dieses Gulasch und ich habe Zeit für andere Dinge, z.B. im "Kessel" stöbern.
    LG Sude
     
    #14
  15. 26.11.07
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo zusammen,
    nochmals herzlichen Dank für eure guten Tipps. Am Sonntag habe ich den Crocky wieder eingesetzt: für Rindsrouladen. Habe mich genau an die Zeitangaben gehalten und siehe da, sie waren wunderbar zart und die Sauce so richtig aromatisch. Ich denke, mein Crocky und ich werden noch ein gutes Team, muss allerdings gestehen, ich habe meine Rouladen vorher scharf angebraten und sie dann mit dem abgelöschten Bratensatz und einem Schluck Rotwein in den Crocky gepackt. Abends dann nur noch ein paar Nudeln frisch abgekocht und der Schmackofatz war fertig!
     
    #15
  16. 26.11.07
    hejula
    Offline

    hejula

    AW: Seuftz - Gulasch im Crocky war total zäh ....

    Hallo Susasan!

    Wenn ich gemischtes Gulasch (sprich Schwein und Rind) mache, dann gebe ich auch zuerst nur das Rindfleisch in den Crocky und erst nach 1 Stunde high kommt das Schweinefleisch für dir restlichen 3 Stunden dazu.
     
    #16

Diese Seite empfehlen