''Sibirien'' ;-) in Hannover

Dieses Thema im Forum "Winter" wurde erstellt von kargu56, 25.01.13.

  1. 25.01.13
    kargu56
    Offline

    kargu56

    #1
  2. 25.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo


    wenn du die aktuellen Temperaturen schon mit Sibirien nennst was machst du dann wenns richtig kalt wird?

    die Eiszapfen sind schon mächtig und das sowas von Fachleuten entfernt gehört zur Sicherheit der Pasanten ist klar
     
    #2
  3. 25.01.13
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo bine12,
    wenns richtig kalt wird werfe ich ein paar Scheite Holz mehr in den Ofen...ganz einfach.
    :happy_big:
    Daß es in Sibirien kälter ist weiß ich auch.
    Ich finds nur krass für was alles heutzutage
    die Feuerwehr eingesetzt wird.
    Mir ist auch klar daß dies zum Schutz der Passanten geschieht aber früher gabs auch schon Eiszapfen und da mußte man halt aufpassen und gegebenenfalls woanders laufen. Heutzutage muß dann gleich der Eigentümer haften wenn was von oben kommt.

     
    #3
  4. 25.01.13
    blonder-engel
    Offline

    blonder-engel think pink :-)

    ;)
    huhu Gudrun...

    das sind ja Hammerteile.. wahnsinn..

    Sibirien war bei uns auch schon.. warte ich beweise es dir.. hab ich nämlich neulich entdeckt.. das liegt ja sehr nah bei mir und auch nicht so weit weg von dir..
    [TABLE="class: wikitable sortable jquery-tablesorter, width: 1"]
    [TR]
    [TD]-36,1 °C[/TD]
    [TD]1. März 2005[/TD]
    [TD]Albstadt (Schwäbische Alb)[/TD]
    [TD]Deutschland[/TD]
    [TD]Flugplatz Degerfeld (900 m ü. NN)
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Quelle:
    Wikipedia

    Wahnsinn oder?
     
    #4
  5. 25.01.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Gudrun,
    bei uns hat man früher die Eiszapfen mit einem langen Brett oder sonst so einem Teil (Schrubber) abgestoßen. Einer stand unten und der andere hat zerstört....da hat keiner die Feuerwehr gerufen.....;)
     
    #5
  6. 25.01.13
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    jaaa früher war alles besser!!! Überlegt aber mal, wie Ihr selbst handeln würdet wenn Euch so ein Teil trifft. Schließlich geht man nicht an der Straße entlang und schaut andauernd nach oben ob da ein Eiszapfen hängt. Außerdem waren "früher" die Leute auch eher mal daheim und nicht, so wie heute, von morgens bis abends auf der Arbeit. Deshalb konnte man dann auch eher eingreifen (mit Besen oder Stöcken). Und ich will garnicht wissen, wieviel Leute auch früher schon verletzt wurden wenn so ein Eisteil runter fiel. Heute kommt sowas aber gleich in die Presse und deshalb denkt man immer sowas hätte es früher nie gegeben.
     
    #6
  7. 25.01.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo


    auf den Fotos sind ja wirklich sehr mächtige Zapfen dabei ob man diese mit einem Schrubber vollkommen ab bekommt weiß ich nicht.

    denk die müssen ganz weg (an der basis) nicht nur abgebrochen werden und der Rest bleibt dran, der könnte dann ja auch wieder fallen bei Tauwetter
     
    #7
  8. 25.01.13
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo,

    oha, die Teile sind wirklich lebensgefährlich. Dadrunter ist sicher ein Gehweg oder? Dann muß das ja gesichert sein, bevor die Zapfen abgemacht werden. Neulich war mal ein Bericht im Radio, das Hausbesitzer verpflichtet sind solche Eiszapfen zu entfernen und wenn das nicht gefahrlos möglich ist, soll man die Feuerwehr um Hilfe bitten.
     
    #8

Diese Seite empfehlen