Sichtdachstuhl / offener Dachstuhl und Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von urmelli, 05.05.12.

  1. 05.05.12
    urmelli
    Offline

    urmelli

    Hallo zusammen,

    wer von euch hat denn so einen Sichtdachstuhl und kann mir seine Beleuchtungs-Lösungen zeigen? Wie habt ihr das Problem gelöst?

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    urmelli
     
    #1
  2. 05.05.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    wir haben bei unserem Dachausbau auch die Decke komplett entfernt, neue Balken eingezogen und die dann weiß lasiert. Bei der Beleuchtung wollte ich ein schönes blendfreies Rundumlicht und habe mir da etwas überlegt. Wir haben in jedem dritten Balken oben einen Einschnitt eingefräst und dorthin dann Elektrozuleitungen gelegt. In diese Einschnitte haben wir eine Warmton-Linestraröhre montiert. Jetzt geht das Licht nach oben und fließt praktisch über die Dachneigung in den Raum. Sieht sehr schön aus und je nachdem wie hell wir es wollen, schalten wir alle ein oder eben nur die Hälfte. Im Essplatzbereich haben wir einige Balken durchbohrt und von unten schöne Halogenstrahler montiert. Die sind auf die Wand gerichtet und strahlen so auch wieder Helligkeit auf den Essplatz ab. Dann sind noch einige Wandleuchten platziert und Stehleuchten. Mir war wichtig, dass ich je nach Situation das Licht regeln kann.
     
    #2
  3. 05.05.12
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo Urmelli,
    wir haben über die ganze Länge unterhalb der Firstpfette mit einem Seilspannsystem und Niedervolthalogen beleuchtet. Leuchtet gut aus und sieht nach was aus.
    LG; Gitte
     
    #3
  4. 06.05.12
    urmelli
    Offline

    urmelli

    Hallo Gitte,

    das ist dann aber ziemlich hoch oben, oder?

    LG, urmelli
     
    #4
  5. 06.05.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Urmeli,
    genau aus diesem Grund wollte ich keine Lichtlösung, die unter der Firstpfette hängt - zumal für mich diese ganzen Drähte und Stangen zu den freiliegenden Balken eine optische Unruhe reingebracht hätten. Die andere Problematik sehe ich im Wechseln der Lampen - an die Sparren komme ich selbst mit einer normalen Haushaltsleiter gut ran - an die Pfettenbeleuchtung wären wir nur mit der großen Industrieleiter gekommen.
    Ich wollte zu meinem ersten Beitrag noch hinzufügen, dass die Einschnitte für die Linestraröhren auf der oberen Sparrenseite angebracht sind - also von unten nicht zu sehen - lediglich das Licht strahlt dann die Decken an und schafft dann eine tolle Rundumbeleuchtung.
     
    #5
  6. 06.05.12
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo Urmelli,
    bei uns handelt es sich um ein reines Dachstudio, deshalb ist die Firstpfette nicht so hoch, ca. 3 m, da kann man gut mit der normalen Haushaltsleiter ran. Die Niedervoltlampen haben auch eine relativ lange Leuchtdauer. Für uns war eine leicht anzubringende, praktische und gut ausleuchtende Lösung wichtig, bei der man aber auch mal variieren kann. Wenn einem die jetzigen Leuchten nicht mehr gefallen, dann hängt man einfach andere ein, die gibts ja alle einzeln zu kaufen und ist kein großer Aufwand. Damals (1995) hatten wir auch nicht viel finanziellen Spielraum und diese Lösung war erschwinglich. Die Wohnung ist mittlerweile vermietet und uns als auch den Mietern gefällt die Beleuchtung heute noch.
    LG; Gitte
     
    #6

Diese Seite empfehlen