Frage - Sind Eure Katzen in der Nacht zu Hause?

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Netti, 22.02.10.

  1. 22.02.10
    Netti
    Offline

    Netti Crocky-Narrische

    Hallo an alle Katzenfreunde,
    wir haben 2 Kater (2 Jahre und 1 3/4 Jahr alt) und haben, seit sie bei uns sind, versucht daß sie in der Nacht im Haus sind. Das hat bisher super gut geklappt.
    Seit 1-2 Monaten hat sich aber der Schlaf-Rhythmus einer unserer Kater "gewandelt"- er schläft den ganzen Tag und möchte dann um 2 Uhr nachts raus.
    Bisher haben wir uns geweigert -durch erhebliche Schlaftstörung :rolleyes: haben wir uns aber seit 2 Tagen "ergeben"

    Mir ist ungut dabei.... sind Eure Katzen in der Nacht im Haus?
    Muß erwähnen, daß Nachbarskater vor einem Jahr in der Nacht spurlos verschwunden ist....:-(
    Soll ich ihn "aufwecken" und nochmal am frühen Abend vor die Tür setzen :eek:?
    Hoffe auf Ratschläge (wie schon oft :p) , vielen Dank und
     
    #1
  2. 22.02.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Netti,

    unsere Katze war nachts immer draussen.
    Die hätte man gar nicht drinnen halten können.:rolleyes:
     
    #2
  3. 22.02.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Netti,

    unsere Kätzchen sind erst knapp ein Jahr alt und bis jetzt immer nachts im Haus. Ich hoffe das bleibt so, hätte sonst auch keine Ruhe.
     
    #3
  4. 22.02.10
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Netti,

    wir haben jede Menge Katzen in der Nachbarschaft...
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich dabei jetzt bei den Katzenfreunden in die Nesseln setze, möchte ich dazu gerne mal die Kehrseite zeigen.
    Ich mag Katzen, dass vorweg...aber Nachts...rollige Katzen...und danach dieses grausame Geschrei!! (und es sind ja selten nur ein paar Minuten)
    Eine (ich drücke mich dabei jetzt mal freundlich aus;)) unschöne Nacht für alle Nachbarn vor deren Fenster dies grade stattfindet. Und schlaflose Nächte für Kinder und Hunde. ;)
    Dies sollte man bei dem SPÄT nächtlichen Freigang der Katzen vielleicht auch mal mit bedenken.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #4
  5. 22.02.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hi

    wir haben eine Katzenklappe und ich lasse meinen Katzen völlig freie Pfote, wann sie rein oder raus möchten.
    Dafür sinds Katzen ;)

    LG Nicole
     
    #5
  6. 22.02.10
    Netti
    Offline

    Netti Crocky-Narrische

    Also unsere sind kastriert :)
    Aber verstehe ich natürlich....
     
    #6
  7. 22.02.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo zusammen,

    unsere Katzen habe auch eine Katzenklappe, aber, die dürfen sie nur tagsüber nutzen. Nachts ist zu und gut is. Sie sind es von kleinauf so gewöhnt.

    Wir hatten einen schlimmen Fall, eine Katze wurde von einem Marder nachts dermassen zusammengebissen, daß wir unsere Katzen nachts nicht mehr herauslassen. Und alle haben es toleriert.
     
    #7
  8. 22.02.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Och ... die meisten Miezen sind doch kastriert ... und ich muss mit dem Gegauze meiner Nachbarshunde auch leben. Das ist auf dem Dorf halt so. Und wenn hier im Dorf morgens um 5 der Gockel kräht, kräht sozusagen auch kein Hahn danach ;)

    LG Nicole
     
    #8
  9. 22.02.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    ...das haben unsere Tiger auch und können jederzeit auf den Wackel getreu dem olympischen Motto: "Dabeisein ist alles...!";)...passieren kann ja nichts, da sie entweder kastriert oder sterilisiert sind...
     
    #9
  10. 22.02.10
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo allerseits,
    unser Paulchen hat die Hundeklappe "geerbt" und schaut meist nachts nochmal in seinem Revier nach dem Rechten. Von einer solchen Pirsch wird dann schonmal (gottseidank selten!!!:-() eine tote Maus unter dem Küchentisch abgelegt. Katzen sind ja Raubtiere und gerne nachtaktiv.
    Wir hätten ihn aber auch nicht einsperren wollen, weil er ursprünglich 2 Jahre lang in keine Wohnung durfte. Die Annehmlichkeiten eines warmen und trockenen Schlafplatzes weiß er aber schon zu schätzen =D
     
    #10
  11. 22.02.10
    Netti
    Offline

    Netti Crocky-Narrische

    Hallo zusammen, da seh ich ja ganz unterschiedliche Meinungen.... aber trotzdem noch unsicher.... vielen Dank für Euer Interesse....
     
    #11
  12. 22.02.10
    Torti 7
    Offline

    Torti 7

    Hallo,

    unsre möchte bei dem Wetter Nachts nicht raus. Im Sommer sieht das aber ganz anders aus, da ist sie Nachts auf Tour.
     
    #12
  13. 22.02.10
    lisalaura63
    Offline

    lisalaura63

    Hallo Ihr , da Ihr hier über Katzen schreibt ,ich habe da mal eine andere Frage vieleicht kann mir da einer weiter helfen ,, also wir haben eine Katze die ist am 29.jan 10 kastriert worden und ihre stelle ist immer noch dick ,, vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen ,bevor ich zum tierarzt gehe da es ja immer eine menge kostet ,, lg martina
     
    #13
  14. 22.02.10
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Martina,

    wenn Du nicht hingehen möchtest, wie wäre es, einmal anzurufen und nachzufragen? Normal ist das nicht............ ist sie denn empfindlich, die STelle, kann man sie da anfassen? Ich kann da nicht so arg mitreden, renne lieber einmal zu viel als zu wenig zum Tierarzt.
     
    #14
  15. 22.02.10
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo Katzenfreunde,

    unsere vorige Katze wäre nie und nimmer nachts drinnen geblieben (sie wurde 16 Jahre alt), die jetztige weigert sich standhaft, das Haus zu verlassen. Ein echter Stubentiger. Vielleicht im Sommer mal etwas auf die Terrasse oder vielleicht auch ein Schrittchen in den Garten und das wars dann.
    Unsere Katzen wurden immer kastriert, und zum Glück immer ohne Probleme.
     
    #15
  16. 22.02.10
    kikifips
    Offline

    kikifips Inaktiv

    Wir hatten unsere alte Dame mit 5 Jahren adoptiert (ein Scheidungskind) und sie war bis fast zum Schluss nachts nicht im Haus zu halten. Ab22.00Uhr ging das Gejammere los, von wegen "lasst mich hier raus". Sie war nur in ihrem letzten Lebensjahr nachts nicht draußen. Sie hat aber trotzdem gemault aber dann doch klein beigegeben. Sie wurde 20 Jahre alt.
    Es kommt bestimmt auch auf den Charakter der Katze an. Die eine will raus und die andere ist lieber daheim.
     
    #16
  17. 22.02.10
    Schlickermäulchen
    Offline

    Schlickermäulchen Inaktiv

    Also unsere Katze haben wir von Anfang an daran gewöhnt, die Nacht im Haus zu verbringen, allerdings kann ich mich auch nicht daran erinnern, daß sie uns jemals durch ihr Jaulen geweckt hat. Kira wird immerhin jetzt 11 Jahre alt, sie ist eine schneeweiße EKH und durch ihre Fellfarbe fällt sie den Leuten immer sofort ins Auge und gilt als etwas Besonderes und da sie schon immer sehr zutraulich war, haben wir uns halt dazu entschieden, sie nachts im Haus zu halten. Jetzt ist es bei uns schon so, daß, wenn sie aus Versehen mal draußen bleibt, sie erstmal den ganzen Morgen beleidigt ist.
    Für uns ist sie das "vierte" Kind und ich glaube, ich werde noch ganz unruhige Nächte haben, wenn die anderen 3 Kinder erstmal nachts unterwegs sind...
    Ich denke, du mußt das für dich entscheiden, was dir wichtiger ist.:roll:
     
    #17
  18. 22.02.10
    Jacky0505
    Offline

    Jacky0505

    Hallo

    unsere 2 Kater werden im Mai 5 Jahre. Ich wollte anfangs nicht das sie nachts draußen sind weil in unserer Nachbarschaft und näheren Umgebung immer wieder Katzen verschwunden sind. Die 2 hatte damit auch nie Probleme ham einen totalen Schlafrhytmus wo sie sich nicht stören lassen!
    Sie gehen mit uns raus wenn mein Mann oder ich in die Arbeit fahren so 6 oder 7 Uhr in seltenen Fällen machen sie (oder einer von ihnen) um 5 Uhr Terror und wollen schon raus.
    Mein Mann kommt um 16 Uhr nach Hause dann fressen sie und Schlafen ne Stunde dann gehts nochmal raus bis ca 18 Uhr im Winter wenns schon dunkel is bleiben sie dann gleich drinnen und pennen bis in der früh!! Zwischendurch spielen sie zwar mal aber größten teils wird nachts gepennt!

    Und wehe der Schafrhytmus wird gestört wenn wir länger Besuch haben und sie nicht in Ruhe schlafen können sind sie am nächsten Tag fix und fertig und Pennen noch mehr=D
     
    #18
  19. 22.02.10
    leja
    Offline

    leja die nicht geprüfte

    Hallo Netti,

    meine beiden dürfen Nachts aus den schon genannten Gründen auch nicht raus. Es kommt immer ein bis zweimal im Jahr vor, dass Nachts sehr viele Freigänger auf einmal verschwinden. Da ist mir das Risiko zu hoch. Im Dunkeln bleiben meine daheim und nach dem Abendessen gibt es auch keinen Ausgang mehr. :p

    Mein Kater weckt mich schon manchmal um vier. Aber der will nicht raus, er will Frühstück. Na dann schläft er meist im Wohnzimmer weiter. Vor halb sechs gibt es nichts.

    Liebe Grüße leja
     
    #19
  20. 22.02.10
    redlug
    Offline

    redlug

    Hallo Netti,

    geht es da um deinen Sepperl (der süße Küchensieb-Kater)???

    ich habe auch einen Kater (3 Jahre alt) und der ist nachts auch gerne draussen.
    Ich habe eine Katzenklappe und wollte die eigentlich nachts auch geschlossen lassen - das Ergebnis war, dass er abends nicht mehr reingekommen ist - weil er wusste dass dann die Klappe geschlossen wird - dumm ist er ja nicht!:cat:
    Also hat er seinen Willen bekommen und kann nun ein- und ausgehen wie er will.

    Ich war anfangs auch sehr unruhig und besorgt - mittlerweile hab ich mich aber daran gewöhnt und zum "Frühstück" ist er immer pünktlich wieder da! Und passieren kann immer was - auch tagsüber - leider!

    Und das ist er (mein Mogli):
    [​IMG]
     
    #20

Diese Seite empfehlen