Sojamilch selbst herstellen

Dieses Thema im Forum "Kalt ohne Alkohol" wurde erstellt von Petra*, 15.11.03.

  1. 15.11.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo,


    hat jemand von Euch Erfahrung ob man Sojamilch im TM herstellen kann. :-O :-O
    Zur Zeit gibt es einen Soja-Maker :lol: in der Werbung der kann eigentlich auch nur zerkleinern und kochen, das ganze dauert dann ca. 18 Min. dann ist die Sojamilch fertig.
    Das müsste doch auch etwas für unseren James sein oder?????? :-? :-?
     
    #1
  2. 26.11.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hi,

    nachdem keiner auf meinen Beitrag geantwortet hat. :x Hab ich mich selber an der Sojamilch versucht. :wink: Nachdem 3. Versuch :wink: hab ich es jetzt ziemlich raus, wie man Sojamilch im James herstellen kann. Wenn ihr interesse habt kann ich es bei Gelegenheit für Euch aufschreiben. :-O
     
    #2
  3. 27.11.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Petra!

    Tut mir leid, daß Dir niemand helfen konnte...... :-?
    Gut, daß Du es alleine hingekriegt hast!!! :wink:
     
    #3
  4. 27.11.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Petra,

    ich hätte schon Interesse an dem Rezept :oops: !
    Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, sie selbst zu machen. Vielleicht kann man auch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen variieren. Meine große Tochter trinkt gerne welche mit Vanillegeschmack. Und im Geschäft ist die ja schweineteuer :evil: .

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #4
  5. 27.11.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Petra,

    da bei uns keine Sojamilch getrunken wird, habe ich Deinen Beitrag erst garnicht gelesen. Hab mal schnell gegoogelt und folgende Seite gefunden:

    http://www.homema.de/soja.htm

    ----------------
    Sojamilch und Tofu schmecken wirklich um Klassen besser, als Vergleichbares aus dem Tetrapack.
    Vorbereitung:

    Die rohen, gelben Sojabohnen werden kalt abgespült und für ca. 8 - 12 Stunden eingeweicht. Dabei ist darauf zu achten, daß die Hülsenfrüchte vollständig mit Wasser bedeckt sind, um die Quellzeit optimal auszunutzen. Die eingeweichten Bohnen ein zweites Mal kalt abspülen.
    Zutaten:

    Für 100g Bohnen(Trockengewicht) wird ca. 1 Liter frisches Wasser benötigt. Für den Tofu ist ein Gerinnungsmittel erforderlich.
    Sojamilch:

    Die weichen Bohnen und ein Drittel des bereitgestellten Wassers nun mit einem Rührstab oder mit dem Messereinsatz einer Küchenmaschine zu einem feinen Püree verarbeiten. Eventuell in zwei Arbeitsschritte aufteilen, wenn mehr als 300g getrocknete Bohnen auf einmal verarbeitet werden. (In welche Küchenmaschine passen schon mehr als 1 Liter und mehr?)

    Zur weiteren Entbitterung des Sojabreis wird ein so großer Topf benötigt, in den bequem die gleiche Menge(100g Bohnen + 1 L Wasser) nochmal reinpassen. Ist der Topf zu knapp bemessen, so könnte die Masse leicht überkochen. In dem Topf das restliche Wasser zum Kochen bringen. Dann wird das Sojapüree beigemengt und bei mittlerer Hitzezufuhr für ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren gekocht.

    Während das Wasser heiß wird, werden die Utensilien zum Filtern vorbereitet Dazu wird ein Baumwolltuch über ein Sieb und dieses wiederum über einem passenden Auffanggefäß installiert. Das etwas abgekühlte Sojapüree sieben. Den Sojarückstand mit einem zusätzlichen Viertel der Ausgangsmenge kalten Wassers (bei 1 Liter sind es 0,25 Liter) vermengen und ein zweites Mal pressen. Jetzt kann das Baumwolltuch richtig gedrückt und gedreht werden. Der Sojarückstand eignet sich vorzüglich als Hühnerfutter oder für den hauseigenen Gartenkompost. Die Sojamilch schmeckt wirklich um Klassen besser, als Vergleichbares aus dem Tetrapack. Sehr zu empfehlen ist diese Bohnenmilch als Weißer in Gewürztee, z.B. in Yogitee.
    Tofu:

    Zur Tofuherstellung wird die Sojamilch in einen kalt ausgespülten Topf gegeben und bis kurz vor den Siedepunkt erhitzt. Thermometer benutzen! Der Topf wird vom Herd genommen und das Gerinnungsmittel in drei Arbeitsschritten untergerührt. Als Gerinnungsmittel kann Nigari(Magnesiumchlorid), Calciumchlorid, Calciumsulfat, Zitronensaft oder auch Essig verwendet werden. Auf 1 Liter Sojamilch wird ca. 1 Teelöffel Gerinnungsmittel verwendet. Gerinnungsmittel in Pulverform wird vor dem Zufügen in etwas kaltem Wasser aufgelöst. Ein Drittel des Mittels wird unter kräftigem, gründlichem Rühren unter die Milch gegeben. Die Milch zugedeckelt für ca. 3 Minuten ruhen lassen. Da die Milch von unten nach oben gerinnt, wird das zweite Drittel Gerinnungsmittel nur vorsichtig an der Oberfläche eingerührt. Die Milch wieder 3 Minuten ruhend reagieren lassen. Das restliche Drittel wird vorsichtig in die Milch gerührt und nochmal für eine Weile stehengelassen, bis das Eiweiß sichtbar in Flockenform geronnen ist. Ähnlich wie die Sojamilch kann der Sojaquark gefiltert werden. Mit einem Schaumlöffel kann hierbei die Masse umgefüllt werden. Das Baumwolltuch wird über dem Quark zusammengeklappt und beschwert, z. B. mit einem Marmeladenglas. Nach ca. 30 Minuten hat der Tofu die richtige Konsistenz erreicht. In Eiswasser sollte der Tofu noch einige Minuten abkühlen und kann dann zubereitet und verspeist werden.
    Lagerung:

    Tofu ist im Kühlschrank ca. 10 Tage haltbar. Tofu kann auch für maximal 3 Monate tiefgefroren werden.

    Wer Spaß an Stoffen und Reaktionen hat und zudem noch Appetit auf die Ergebnisse, der kann dieses leichte Rezept ja mal ausprobieren. Gerne höre und lerne ich auch von Erfahrungen anderer Selbermacher. Tips und Ideen zum Thema Tofuzubereitung gebe ich gerne auf Anfrage weiter.


    Vielleicht hilft Dir das weiter.
     
    #5
  6. 27.11.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Gaby und Ute,

    so ähnlich geht mein Rezept auch.

    ich weiche 100-150 g Sojabohnen 8 Stunden ein (oder in einer Thermoskanne mit heißem Wasser reichen auch 4 Stunden)

    1,3 l Wasser mit den abgespülten Sojabohnen auf Turbo mixen
    18 min bei ca. 80 ° kochen, zwischendurch immer mal wieder mixen so 2-3 mal.

    nach den 18 Min. gieße ich das ganze durch den Siebeinsatz,
    danach nochmals durch ein feines Sieb. Fertig!!!!
    Die Sojamich ist somit frisch und ca. 3 Tage im Kühlschrank haltbar.

    Achtung die Sojamilch im Handel ist ziemlich gesüßt.
    Viel Spaß beim testen Ute!!!!!
     
    #6
  7. 27.11.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Sorry hab noch was vergessen.

    den Rest der Sojamilch nennt man Okara und der kann auch noch weiterverarbeitet werden, muss allerdings aufgekocht werden.
    Hab es noch nicht getestet.

    Auf diese Weise kann man auch Reis-, Mandelmilch usw. herstellen. :wink: :wink:
     
    #7
  8. 28.01.04
    did
    Offline

    did Inaktiv

    Sojamilch!!!

    Hallo!
    Habe gerade mir Sojamilch gemacht, die ist echt lecker und vorallem gesund.
    Hat schon mal jemand was aus diesem "Okara" gemacht?
    Ein paar Vorschläge wären nicht schlecht, danke im vorraus.

    did
     
    #8
  9. 28.01.04
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Did,

    hab mich leider auch noch nicht getraut die oder das Okara weiter zu verarbeiten. Aber vielleicht kennt sich jemand damit aus? :-O :-O
     
    #9
  10. 29.01.04
    margret
    Offline

    margret

    Hallo :p
    schaut doch mal bei Google vorbei (Seiten aus Deutschland)
    dort gibt es viele Rezept zu Okara. :)

    Liebe Grüße Margret :wink:
     
    #10
  11. 19.05.06
    klickerklacker
    Offline

    klickerklacker Inaktiv

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo,
    habe mich bisher noch nicht vorgestellt - hole ich noch nach.

    Ich habe Okara im Ofen oder im Dörrgerät getrocknet und
    nehme es als Müsliersatz oder zum Strecken von Müsli.
    Meiner Mutter habe ich es "verschrieben" in Sachen erhöhte
    Soja/Flavonoid(?)-Zufuhr, auch wenn sie durch die Wechseljahre
    eigentlich durch ist.
    Ist auf jeden Fall ganz lecker, wenn man es halbwegs kross kriegt
    (vorsicht, habe es auch schon mal anbrennen lassen und ein anderes
    mal im Backofen vergessen, war dann nach ner Woche nicht so lecker...).

    Sojamilch mache ich ungefähr genauso, ich glaube, bei mir
    hält sie sich aber länger.

    Viele Grüße
    KK
     
    #11
  12. 20.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo Ihr Lieben! =D

    Prima, daß dieser thread wieder hochgeholt wurde! Das ist auch etwas für mich - die Herstellung von Sojamilch.
    Ist doch einfach genial, wofür sich unser Jacques / James alles einsetzen läßt! :thumbright:

    Das (?) Okara würde ich dann auch gerne weiterverwenden. Rezepte findet man ja dank google reichlich. Nur ist mir noch nicht ganz klar, wie ich mit dem "Rohmaterial" weiter vorzugehen habe: kochen und dörren, oder lediglich entweder oder? :rolleyes: Ersteres ließe sich ja mit dem TM machen - verfügt da schon jemand über Erfahrungswerte? :)
     
    #12
  13. 20.05.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo,
    da hätte ich auch gleich noch eine Frage- wie filtert ihr die Sojamilch durch? Der Gareinsatz ist zu grob und der Goldfilter verstopft... Habt Ihr da einen Tip für mich?
     
    #13
  14. 20.05.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo,

    ich lass sie durch ein Käseleinen laufen.

    Und verarbeite sie dann weiter zu Tofu ...
     
    #14
  15. 21.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #15
  16. 21.05.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hah- Käseleinen- das ist klasse. Da hab ich noch irgendwo im Schrank eines liegen. Muss ich ausprobieren.
    Da kommt dann gleich die nächste Frage. Ich habe folgendes Rezept für Sojamilch:

    80-100g Sojabohnen
    1,7 l Wasser

    20 Minuten/90°/ Rührstufe
    Dann auf Turbo ca. 1 Minute mixen.
    Abfiltern und eine Prise Salz und evtl. Zucker zugeben

    Hier werden die Sojabohnen nicht eingeweicht- meint Ihr das gibt einen Unterschied? Vielleicht kann ja jemand der gerne Sojamilch trinkt dieses Rezept ausprobieren und mir den Unterschied sagen :angel7:- ich hab nämlich das Problem das eine Kundin selber Ihre sojamilch mit dem TM machen will und ich selber mag keine Sojamilch und mein Mann ist allergisch drauf. Das obere Rezept hab ich schon ausprobiert- aber irgendwie ist es mir zuwieder ein Liter Milch nach dem anderen weg zu schütten... (mich beutelt es total wenn ich das Zeug trink :oops: )
     
    #16
  17. 21.05.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    ja, der Ertrag ist um ca. 20% weniger und der Geschmack lässt m. E. auch stark zu wünschen übrig. Über Nacht einweichen ist ja nicht so ein großer Aufwand.

    Ich koche die Bohnen übrigens einmal auf und lasse sie dann 15 Min auf 90°C weiterauskochen. Zwischendrin immer wieder mal pürieren, damit auch alles sehr fein püriert wird.

    Du kannst aus der Sojamilch, die ja wirklich zu schade ist zum Wegschütten, Tofu machen.
     
    #17
  18. 21.05.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo Claudia,
    super- dann werd ich wohl nochmal einen Versuch starten und ein paar Bohnen einweichen. Schadet es wenn sie auch mal länger eingeweicht werden?
     
    #18
  19. 21.05.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo Sacklzement,

    nein, solange sie nicht zu gären anfangen, schadet auch 24 Stunden oder so nicht. Wie normale Bohnen und Erbsen auch.. Dann aber lieber im Kühlschrank einweichen lassen.
     
    #19
  20. 06.12.06
    kates83
    Offline

    kates83 Inaktiv

    AW: Sojamilch selbst herstellen

    Hallo Petra,

    hab Dein Sojamilchrezept ausprobiert. Leider hatte die Milch diesen typischen bitteren Sojabohnengeschmack und -geruch, den die gekaufte Sojamilch nicht hat. Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich, wie ich das wegbekomme? Vielleicht weniger Bohnen nehmen oder kürzer einweichen oder die Bohnen pürrieren, dann durchseihen und nur die Milch kochen? Was meint Ihr?
    Freue mich auf Eure Antworten.
    Kates83
     
    #20

Diese Seite empfehlen