Frage - Soßenpulver selbst machen????

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Gewürze / Gewürzmischungen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 22.06.09.

  1. 22.06.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo

    hab mal erfolgreich den Suppengrundstock gemacht und mich

    würde mal interessieren, ob ich auch Soßenpulver selbst herstellen kann?:p

    Ich hab von meiner Beraterin den Tip bekommen, Milchreis zu zermahlen, wäre prima Soßenbinder..Aber für dunkle Soße hat sie nix;)

    Aber ich suche noch eine Variante für dunkle Soße;)

    LG Claudi
     
    #1
  2. 22.06.09
    mixtante
    Offline

    mixtante Inaktiv

    hallo tigerente,
    ich finde es jetzt auch super, daß man diese Fertigzeugs nicht mehr braucht!
    Als Tipp für dunkle Soßen: altes Brot in dünne Scheiben schneiden und trocken (habe keinen Automaten, schichte die Scheiben auf ein Backbleck und trockne im Ofen, im Sommer reicht schon manchmal ohne Hitze über Nacht im Zimmer)
    anschließend im Mixi mahlen - schmeckt würzig und dickt schön an,
    verwende ich übrigens auch zum Teil zum Brotbacken.
    Hoffe Dir geholfen zu haben.
    Gruß
    Stefanie
     
    #2
  3. 22.06.09
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    #3
  4. 23.06.09
    Aliso
    Offline

    Aliso

    Hallo Claudi,
    ich mache mir immer solche Braten-Soßen-Würfel:
    Bratensoßen-Grundstock

    Zwiebeln, Lauch, Karotten und Sellerie kleingeschnitten, gesalzen und in etwas Öl angebraten. Wenn das Gemüse Farbe genommen hat, Tomatenmark oder gehäutete Tomaten dazugeben und noch weiter vorsichtig braten. Nun eine ganze Flasche Rotwein angießen und das ganze ganz langsam zu einer sehr dicken Paste einkochen.
    Auf mehrere Portionen verteilt im TM pürieren. Diese Paste habe ich in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gefüllt und anfrieren lassen. Dann mit dem Messer in ca. 5x5 cm große Würfel geritzt, durchfrieren lassen, in Plastikbeutel verpackt eingefroren. Je nach Soßenmenge reichen 1-2 Würfel. Das gibt eine wunderbare Würze für Bratensoße.

    LG Aliso
     
    #4
  5. 23.06.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Vielen lieben Dank!

    Ganz lieben Dank an alle die mir bis jetzt geantwortet haben,

    hab genau das gefunden,da ich suchte:goodman:

    LG Claudi
     
    #5
  6. 23.06.09
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    Hallo ihr lieben

    Aliso, das was du da machst liest sich sehr interessant!

    Könntest du genauere Angaben machen von was du wieviel nimmst???
    Kochst du das in einem Topf ein oder hast du es auch schon im Tm gemacht?
     
    #6
  7. 23.06.09
    Aliso
    Offline

    Aliso

    Hallo Sommerwind und alle anderen lieben Leutchen, die es interessiert,

    diese Beschreibung habe ich auch irgendwo im WWW gefunden.

    Genaue Mengenangaben kann ich nicht machen, da ich nichts gewogen habe. Es wird auch jedesmal etwas anders schmecken, weil die Zusammensetzung nie ganz gleich sein wird.
    Ich habe es im letzten Herbst zum ersten Mal gemacht und mir vorgenommen, dass ich es bald wieder machen werden, denn meine Würfel sind bald am Ende.

    Es waren ungefähr 5-6 große Zwiebeln, 5-6 größere Karotten, 1 ganze Sellerieknolle, 1 große Stange lauch. Tomaten hatte ich keine frischen, deshalb nahm ich einen Tetrapack (500g) passierte Tomaten und noch etwas Mark aus der Tube. Das alles habe ich nacheinander im TM geschreddert und in einem großen Topf (5 l Inhalt) mit Olivenöl angebraten (nicht alles auf einmal)... und dann natürlich einen guten Rotwein verwendet.

    Alles salzen, durchkochen bis das Gemüse weich ist und portionsweise im TM pürieren. Darauf achten, dass der Mixtopf nicht zu voll gemacht wird und ggf. mit dem Spatel nachhelfen. Ich glaube, ich hatte auch noch ein paar Zehen Knoblauch dazu. Von der Farbe her sind die Würfel etwas dunkler (bräunlicher) als hochkonzentriertes Tomatenmark. Das gibt dann auch der Soße eine schöne Farbe.

    Zur Abwechslung könnte man auch noch Pilze (Jägersoße) oder Paprika/Chilli (Zigeunersoße) dazunehmen, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Gutes Gelingen wünscht Aliso
     
    #7
  8. 15.06.10
    Kochmuse
    Offline

    Kochmuse

    Hallo Aliso,
    ich habe heute deinen Bratensoßen-Grundstock zum Ersten Mal gemacht. Ich habe aber zusätzlich 300 g Rindfleisch mitangebraten und alles mit Gewürzen ( Salz,Pfeffer, Paprika Koriander, Rosmarin Basilikum und Petersilie) gut gewürzt . Ansonsten habe ich mich an Deine Angaben gehalten und ich freue mich schon, wenn ich davon eine Soße machen kann. Beim abschmecken hat der schon sehr gut geschmeckt. Jetzt bleiben die Soßenwürfel endgültig im Regal stehen.
    Danke für dieses geniale Rezept.

    LG
    Kochmuse
     
    #8
  9. 17.09.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Hallo Kochmuse,

    und wie hat Dein Bratensoßen-Grundstock mit Rindfleisch geklappt?

    Hast den jetzt schon mal hergenommen?

    Gruß

    Angelika
     
    #9
  10. 18.09.10
    teddy9
    Offline

    teddy9 teddy9

    moinmoin

    Man bekommt Sossen auch mit Zuckercoleur dunkel,wird auch nicht süss dadurch.

    LG teddy9;)
     
    #10
  11. 19.09.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo guten morgen....
    Ich such auch schon lang nach einer Bratensosse, aber ich möchte so eine, die ich dann ''anrühre'' und über Nudeln oder Spaetzle geben kann...also Spaetzle mit Soss :) ohne Fleisch dazu... Die mit dem Brot hatte ich schonmal probiert, ist aber Geschmackstechnisch durchgefallen, das der ''Bratengeschmack'' fehlt :-(

    So wie Kochmuse es gemacht hat, hört es sich ja ganz gut an, mit dem Rindfleisch, aber bindet diese Sosse auch??? Vielleicht sollte ich mal auf Eigenkreation gehen und das Rezept von Kochmuse und zusaetzlichem Brot machen...hmmm. ... esst ihr die Sosse auch ''nur so'' oder macht ihr die nur zum angebratenen Fleisch mitrein??? :dontknow:...das waers ja, wenn ich auch noch meine Spaetzlesosse hinbekommen würde...;)
     
    #11
  12. 19.09.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    #12
  13. 19.09.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Hallo Kaffeehaferl,

    ich seh schon .. ich schreib Dir jetzt mal ne Liste zu meinen Sachen was ich daheim hab und Du
    sagst mir dann alles was Du darüber weisst ;)

    Wieder etwas, was ich schleunigst entsorgen werde ..und dann selber mache ..

    Habs im Zucker-Couleur-Beitrag auch geschrieben:
    Kann man den auch im TM herstellen oder geht das nicht?

    Das hält dann sicher ewig oder .. kann ja eigentlich nicht schlecht werden ..

    LG

    Angelika
     
    #13
  14. 19.09.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Angelika,

    der TM wird nicht heiss genug.
    Kristallzucker karamellisiert erst bei 160°.

    Halten tut das sicher ewig lange.............ist ja nur Zucker, und der ist ein Konservierungsstoff.
     
    #14
  15. 19.09.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Danke!
     
    #15
  16. 20.09.10
    Kochmuse
    Offline

    Kochmuse

    Hallo roadrunner,
    der Bratensoßen-Grundstock schmeckt herrlich. Ich habe ihn vorgefroren und ihn dann in ca. 5 cm große und 1 cm dicke Würfel geschnitten und wieder in die Tiefkühltruhe getan. Gibt einen schönen Vorrat. Jetzt kann ich so einen Würfel immer als Soßengrundlage nehmen. Paßt hervorragend zu Schnitzel etc.
    LG
    Kochmuse
     
    #16
  17. 20.09.10
    Kochmuse
    Offline

    Kochmuse

    Hallo Pedi,
    die Soße mit dem Bratensoßen-Grundstock binde ich meistens noch mit Reismehl etwas nach. Ich nehme für die Soße einen halben Liter Wasser, gebe Fleischbrühpaste aus dem Buch Volldampf voraus dazu,etwas Tomatenmark,einen Würfel Bratensoßen-Grundstock und 2 EL selbstgemachtes Bratensoßenpulver aus diesem Forum. Das gibt dann eine super Soße für Schnitzel, Frikadellen, etc.
    LG
    Kochmuse
     
    #17
  18. 13.01.11
    Kochmuse
    Offline

    Kochmuse

    Hallo roadrunner,
    entschuldige, daß ich erst jetzt zurückschreibe, aber ich lies nicht immer die neuen Kommentare. Also ich habe diesen Bratensoßen-Grundstock schon mehrmals gemacht und er ist wirklich gut. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendig, aber das Endergebnis ist sehr gut. Ich mache z. B. zu paniertem Schnitzel immer schnell davon eine Soße. Dazu nehme ich 1 Bratensoßen-Grundstock-Würfel, 1/2 l Wasser, 1 geh. TL Fleischbrühpaste, 1 EL Tomatenmark und 1 - 2 EL Bratensoßenpulver.
    Hoffe ich konnte, wenn auch viel zu spät, noch nützlich sein.
    LG
    Kochmuse

    Ups, ich habe gerade gesehen, daß ich doch schon darauf geantwortet habe. Man wird halt älter. Schönen Abend noch
    LG Kochmuse
     
    #18
  19. 14.01.11
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Guten Morgen Kochmuse,

    macht nix, trotzdem danke ;)

    LG

    Angelika

    Und ein schönes WE an alle
     
    #19

Diese Seite empfehlen