Spätzle einfrieren??? Jetzt sind die schwäbischen Hausfrauen gefragt

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Donaunixe, 02.05.12.

  1. 02.05.12
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Ihr Lieben...

    Ich habe massig frische Eier zuhause. Am Montag habe ich bei uns am Biohof 30 Eier geholt um Nudeln zu machen, jetzt liegen sie alle aus zum trocknen. Der Vorrat reicht wieder eine Weile. Jetzt kommt heute mein Patenonkel und bringt mir noch 30 Eier, da er im Moment überschuß hat. Ich habe mir überlegt Spätzle zu machen, Dinkelmehl hab ich genügend, mein Müller war erst die Tage da.
    Jetzt meine Frage, kann ich die Spätzle einfrieren. Wenn ja, wie taue ich sie wieder auf :confused:, ohne dass sie matschig werden?
    Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.
    Bisher hab ich meine Spätzle immer frisch gemacht, bzw. den Rest im Kühlschrank aufbewahrt.
     
    #1
  2. 02.05.12
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo... das geht sogar super... ich tau sie meisstens in der Mikro auf... schmecken wie frisch... Du kannst sie auch kurz in heisses Wasser geben... da ist gar nix matschig :)
     
    #2
  3. 02.05.12
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo zusammen,

    ich hab und möchte auch keine Mikrowelle.

    Leider werde meine selbstgemachten Spatzen beim Auftauen und anbraten in der Pfanne immer matschig.

    Gibts da einen Trick? Häng mich gern an hier ;)
     
    #3
  4. 02.05.12
    emil2009
    Offline

    emil2009 Inaktiv

    Hallo,
    ich backe gerne Bisquitt auf Vorrat, schneide sie gleich durch, dann kann ich halbe Böden (Erdbeerzeit) gleich entnehmen. Auch Spätzle (Möhrenspätzle der Renner) friere ich immer wieder ein, bissle Butter drüber, 2 Minuten Mikrowelle - nix ist matschig, sondern wie frisch gemacht. Grüßle Emil 2009
     
    #4
  5. 02.05.12
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo,

    ich mache immer viel mehr Spätzle als nötig, dann habe ich länger was davon. Wenn die Spätzle fertig sind kurz in Butter schwenken und in Gefrierbeuteln einfrieren. Wenn Du sie wieder brauchst entweder auftauen lassen und dann anbraten oder im Varoma mit Dampf auftauen und gleichzeitig aufwärmen. Da mußt Du aber immer wieder schauen, sonst sind sie matschig. Auftauen und dann kurz in der Pfanne braten - klappt bei mir immer, sind so noch nie matschig geworden.
     
    #5
  6. 02.05.12
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Pedi,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich versuchs mal mit einer Porion, die Eier halten sich ja noch, aber auf deine Verantwortung ;)
     
    #6
  7. 02.05.12
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Ihr Lieben,

    danke für die schnellen Antworten. Das mit dem Bisquit ist auch ne gute Idee.
     
    #7
  8. 02.05.12
    meia
    Offline

    meia

    Hallo Donaunixe,
    Spätzle einfrieren ist wirklich kein Problem, am besten Du proportionierst sie Dir gleich.
    Ich hätte sonst noch eine Idee mit den vielen Eiern daraus "Lemoncurd" zu machen. Das kannst Du für Kuchen oder als Dessert mit Quark oder Joghurt verwenden.
    Viel Spass
    meia
     
    #8
  9. 02.05.12
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo zusammen,

    also ich frier Spätzle ganz oft ein, weil ich meistens gleich eine große Portion mache und mir dann kleine Portionen einfrieren kann und dann immer schnell eine Beilage habe.
    Auch ich taue sie meist in der Micro auf, da schmecken sie wie frisch. Oder ich brate sie in der Pfanne mit Butter an, oder ich lass sie auftauen und schmeiß sie dann schon gleich in die Soße, die ich dazu mache und erwärme sie direkt in der Soße oder ich wärme sie im Varoma.

    Funktioniert eigentlich alles ganz gut.
    Aber am häufigsten kommt tatsächlich die Microwelle zum Einsatz....
     
    #9
  10. 02.05.12
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo RuLa,

    bei wie viel Watt wärmst du die Spätzle denn auf und wie lange?
     
    #10
  11. 02.05.12
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Donaunixe,

    ich gebe die gefrorenen Spätzle in ein Sieb und lasse kurz heißes Wasser drüberlaufen, so tauen sie ganz schnell auf und werden auch nicht matschig. Kurz trocken schütteln und danach kommen sie zum Anbraten mit Butter in die Pfanne.
     
    #11
  12. 02.05.12
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Martina,

    also mach lieber ganz wenig Watt und dafür länger, sonst werden sie trocken und hart.
    So genau kann ich es nicht sagen, weil meine Micro die Wattzahl nicht anzeigt. Ich nehm immer die zweitniedrigste Stufe (ist bei mir noch unter der Auftaustufe)und zieh dann ein paar Minuten auf (je nach Menge) ich fühl halt zwischendurch mal, ob sie schon warm sind. Kann aber je nach Menge dann schon 10 - 20 Minuten dauern, wenn sie noch komplett gefroren sind.
     
    #12
  13. 02.05.12
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    ... ich mach volle Power... in eine Glasschüssel mit Deckel, a Stück Butter und dann 3-4 Minuten...je nach Menge... zwischendurch mal umrühren...
     
    #13
  14. 02.05.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Donaunixe und alle anderen,

    ich frier die Spätzle auch ein, wenn ich früh genug dran denke:rolleyes: dann lass ich sie einfach in der Küche (Zimmertemperatur) auftauen und dann in die Butter... oder (was doch öfter ist;)) Mikro und dann Butter.

    Wenn ich zuviele Eier hab, dann mach ich auch ganz gerne Rührkuchen und weck den in Gläsern ein. Funktioniert einwandfrei und meine Kinder sind ganz heiß drauf. Ist immer so eine Portion die auch gut weggkommt (ich hab die 3/4Liter Gläser von Weck).

    Nimmt halt keinen Platz in der Truhe weg, und der ist bei uns immer sehr rar:-O.
     
    #14
  15. 02.05.12
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Pedi,

    volle Power lass ich lieber....ich kenn mich nämlich. Mir fällt nämlich grundsätzlich erst kurz vor knapp ein was ich kochen will und dann sind die Dinger noch komplett gefroren und wenn ich dann höher einstelle, vergess ich wieder nachzugucken und dann sind's "Knöpfle" im wahrsten Sinne des Wortes, könnt ich dann nämlich irgendwo annähen :rolleyes:

    Wenn ich zu viele Eier hab, mach ich entweder Eierlikör, oder eben auch Pfannkuchen, die ich dann als Flädle eingefriere oder halt Kuchen, den kann man auch immer in der Gefriertruhe brauchen.
     
    #15
  16. 03.05.12
    Donaunixe
    Offline

    Donaunixe

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habs getestet und für gut befunden. In Zukunft mach ich mir nicht jedes Mal die Arbeit und die Sauerei. In Zukunft wird ne Große Menge Spätzle gemacht und eingefroren. Ich hab Sie gestern eingefroren (nur so zum Test) und heute in der Mikro langsam aufgetaut. In Butter angebraten und was soll ich sagen... wie frrisch gemacht.
    Danke für die vielen Tips:love4: ich find euch einfach nur klasse!
     
    #16

Diese Seite empfehlen