spanische Rezeptesammlung - 0911 Gefuellte Seezungenroell..

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fisch" wurde erstellt von lamoscanegra, 01.04.04.

  1. 01.04.04
    lamoscanegra
    Offline

    lamoscanegra

    0911 Gefuellte Seezungenroellchen

    8 Seezungenfilets

    300g Krabben
    250g Surimi

    Wuerzsosse:
    50g Olivenoel
    100g Zwiebel
    100g Tomatenpuerree
    3 Knoblauchzehen

    Restliche Zutaten:
    200g Wasser
    200g Bier oder Weisswein
    1 Lorbeerblatt
    Reichlich Petersilienblaetter
    2 Fischbruehwuerfel oder Salz
    Pfeffer

    Surimi 5s bei Geschw. 3 ½ zerkleinern. Herausnehmen und beiseite stellen.
    Krabben pulen. Schalen und Koepfe der Krabben zusammen mit Graeten der Seezunge (falls vorhanden) in den TM geben. Wasser und Bier oder Wein einfuellen: 5min 100 Grad Geschw.4 einstellen. Abseihen und beiseite stellen.

    TM gut reinigen. Alle Zutaten der Wuerzsosse einfuellen: 6s bei Geschw.3 ½ zerkleinern, dann 5min 100 Grad Geschw.1 ½ einstellen. Anschliessend 30s bei Geschw.8 puerieren. Reste mit dem Spatel nach unten schieben und Krabbenbruehe einfuellen. 10s bei Geschw.8 mischen. Bruehwuerfel oder Salz und Lorbeerblatt zugeben: 5min Varoma Geschw.1 einstellen.
    Wahrenddessen Surimi und Krabben auf den Seezungenfilets verteilen. Salzen und pfeffern und Petersilienblaettchen darauf verteilen. Roellchen formen und fest in Klarsichtfolie wickeln. In den Varoma legen und beiseite stellen.
    Varoma aufsetzen: 15min Varoma Geschw.1 ½ einstellen.
    Varoma abnehmen, Roellchen etwas ruhen lassen. Ueberpruefen, ob die Sosse gut eingekocht ist. Wenn nicht 8min Varoma Geschw.1 ½ einstellen. Etwas gehackte Petersilie hinzufuegen.
    Klarsichtfolie vom Fisch nehmen und auf eine Servierplatte legen. Sosse eventuell nachwuerzen und ueber die Roellchen giessen. Heiss servieren, Reis dazu servieren.

    Man kann das Rezept auch mit anderen Fischarten zubereiten, z.b. frischer Kabeljau oder Rotzunge.
     
    #1
  2. 15.10.04
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Ein Bericht:

    Bei uns gab es heute die Seezungenroellchen, gemacht im Jacques.

    Mangels Masse und Lust habe ich es wie folgt abgewandelt:

    Ich habe keine frischen Krabben genommen, sondern tiefgefrorene. Diese habe ich in Weisswein und Wasser 5 Min bei 100 Grad (linksdrehend) Stufe 1 gekocht, und dann abgegossen.
    Dann weiter wie im Rezept. Allerdings habe ich anstelle von 100 g Tomatenpüree 2 EL Tomatenmark genommen.

    Füllmasse (Surami und Krabben) waren eindeutig zu viel daher habe ich sie die letzten 5 Minuten im Gareinsatz erwärmt und separat zu der Sosse und den Röllchen gereicht.
    Dazu gab es Reis.

    Die Idee mit der Frischhaltefolie war super =D und es hat uns hervorragend geschmeckt.

    Ein Essen, was man durchaus nochmal machen kann, obwohl das Einrollen etwas Zeit in Anspruch nimmt.
     
    #2

Diese Seite empfehlen