spanische Rezeptsammlung - 0594 Mayonaise mit Milch - Aioli für den Thermomix

Dieses Thema im Forum "Dipps" wurde erstellt von Barbara70, 16.02.04.

  1. 16.02.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    0594 Mayonaise mit Milch

    200g Milch
    2 Knoblauchzehen
    400g Oel
    Salz

    Milch in den TM geben und Geschw.4 einstellen. Knoblauch auf das laufende Messer fallen lassen. Salz zugeben: 1min 40 Grad Geschw.5 einstellen..
    Sobald die Milch lauwarm geworden ist nach und nach das Oel zugíessen, dabei den TM auf 2min 40 Grad Geschw.5 programmieren.
    Es wird eine relativ feste Mayonaise.
    Eventuell weniger Oel zugeben.
     
    #1
    sansi gefällt das.
  2. 24.05.08
    Neala
    Offline

    Neala

    AW: spanische Rezeptsammlung - 0594 Mayonaise mit Milch

    Ich bin eben erst aus Mallorca zurück gekommen....Da gab es diese Aioli ständig....Hab das Rezept hier probiert ...Funktioniert super und schmeckt genial...

    Danke fürs Einstellen.....

    Gruss Sandra
     
    #2
    sansi gefällt das.
  3. 23.07.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: spanische Rezeptsammlung - 0594 Mayonaise mit Milch

    Hallo an Alle,
    nochmal zu der Herstellung dieser Majo:
    Ich habe sie im TM21 genauso gemacht wie dort steht, allerdings statt Knoblauchzehen mit einem Teelöffel Knoblauchgrundstock und einem Teelöffel Bärlauchpaste, etwas Salz und sie ist wirklich super gut geworden.

    Die Mayo ist richtig dick geworden, ich mach heute mal ein Foto und stelle es (lass es einstellen :rolleyes:).
    Ich denke, wer es mit dem TM31 macht, muss bei der Zeit zum Erwärmen ca. 1 Minute dazugeben, und bei der Geschwindigkeit auf Stufe 5 gehen.
    Wenn ich meine Majo leer habe, die ich jetzt als Grundlage für meine Salatsosse nehme, dann probiere ich es nochmal. :cool:
     
    #3
  4. 08.08.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Ich mach fürs Grillen morgen diese Majo wieder und hoffe das sie so gut ankommt wie bisher :)

    Vielleicht mag noch jemand mal probieren...Schmeckt nach Urlaub :)

    Gruss Sandra
     
    #4
  5. 08.08.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sandra,

    hast du sie genau nach der Anleitung gemacht?
    Für Freitag bräuchte ich auch einen Pott voll Mayo.
     
    #5
  6. 22.08.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Regina,

    sorry hab deine Frage erst jetzt gesehn als ich das Rezept für eine Freundin nochmal ausgedruckt hab..

    An das Rezept hab ich mich genau gehalten

    Gruss Sandra
     
    #6
  7. 22.08.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sandra,

    ich hanbe die Majo bis jetzt doch noch nicht gemacht :-(, es war mir einfach zu unsicher.
    Aber jetzt werde ich sie doch probieren.
     
    #7
  8. 30.12.09
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    ich möchte morgen sehr gerne diese Majo machen.....

    ............. muß ich für den TM 31 tatsächlich eine andere Einstellung vornehmen???
     
    #8
  9. 31.12.09
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Jo,
    ich hoffe es ist noch nicht zu spät
    Also bei der Geschwindigkeit würde ich beim TM31 auf jeden Fall eine Stufe höher nehmen. Und bei der Temperatur so 1.30 /37°/St.5
    Probiers einfach mal.
     
    #9
  10. 15.06.10
    Nicki9999
    Offline

    Nicki9999

    Hallo,
    hab am Wochenende das Rezept ausprobiert und wir fanden die Mayonaise sehr lecker. Danke für das tolle Rezept.
    Von mir die vollen 5 Sterne.
    Lg
    Nicole
     
    #10
  11. 08.11.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    ...ich wollt dieses Rezept mal nach ganz oben schubsen, weil es ist das (die??) beste Aioli, was ich je selber gemacht habe!
    Da ich schon mal welche hergestellt habe, die mir nicht gelungen sind, habe ich die Hälfte der Zutaten genommen. Wichtig ist das geschmacksneutrale Öl, ich habe Rapsöl genommen (hatte es auch schon mal mit Olivenöl gemacht, schmeckt wie Eimer auf Kopp...würg) und zur Verfeinerung am Ende kurz getrocknete Schnittlauchröllchen druntergerührt. Ich sag nur: Augen zu, gennießen und man denkt, man ist irgendwo im Urlaub...(Natürlich dort, wo es jetzt so richtig schön warm ist...)
    5***** sind für Dich unterwegs. Ich sage DANKE!!!
     
    #11
  12. 08.11.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,
    vielleicht sollte dieses Rezept schnellstens umbenannt werden, weil es ja hier heisst, Mayonaise mit Milch, obwohl es ja eine tolle Aioli ist!?
     
    #12
  13. 08.11.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Gaby, da hast Du recht, aber ich wollte Barbara nicht ins Handwerk fuschen....Aber da sie ja Administratorin ist, vielleicht kann sie es ja selber veranlassen...
    *blinzelmalganzschnellundliebrüberzubarbara*
     
    #13
  14. 08.11.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    mich würde mal interessieren, ob diese Aioli nicht irgendwie wenig nach Knoblauch schmeckt, denn ich habe das hier gefunden

    Aioli selbstgemacht - 3 Rezept-Varianten mit Fotoanleitung

    und da wäre ja selbst im halben Rezept wie oben schon mehr Knoblauch enthalten. Vielleicht sollte man diese Aioli darum "milde Aioli" nennen. Ich denke, daß die mit weniger Knoblauch sicher auch Kinder gerne essen!
     
    #14
  15. 08.11.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi nochmal,

    ich habe es gerade selbst ausprobiert, das Rezept wie oben, die Hälfte habe ich gemacht, dafür aber mit 3 Knoblauchzehen. Ich habe erst den Knoblauch im TM zerhacken lassen, alles mit dem Spaten nach unten geschoben, Milch und Salz in den TM gegeben und dann den Schmetterling in den TM gegeben, alles zwei Minuten auf Stufe 4 laufen lassen, dann erst Tropfenweise das ÖL dazugegeben, dann einen großen Schluck und noch einen großen Schluck, bis die 200 ml Öl weg waren. Habe dann Minutenlang auf Stufe 4 mixen lassen, aber nichts passierte, ich dachte mir, daß ich vielleicht das Ökl zu schnell zugegeben habe,und daß die Aioli wohl flüssig bleiben wird. Ein Versuch gab ich ihr noch. Schmetterling raus, alles 10 Sekunden auf Stufe 10 Mixen lassen - uuuuuund, geillllll, die beste Aioli, KOnsistenz wie Majonaise, geschmack sündhaft. Ich hatte 3 große Knoblauchzehen dazugegeben, nächstes mal würde ich eher zwei große Zehen nehmen oder 3 kleine, denn es schmeckt mir ganz leicht zu sehr nach Knoblauch, ausserdem habe ich einen empfindlichen Magen. Ich habe jetzt, weil es so lecker ist, den Topf ausgeleckt, alles vom Deckel abgenommen was geht etc. also mir die Reste einverleibt, nun muss ich immer so Knoblauchig aufstossen, also nächstes mal weniger Knofi, ansonsten - perfekt!

    Nochmal Kurzanleitung. Knoblauch im TM zerkleinern, Milch dazu, etwas Salz dazu alles ca. 2 Minuten im TM verrühren, Tropfenweise Öl dazu, nur am Anfang, dann einen größeren Schwall, weiterrühren lassen auf Stufe 4 eine halbe Minute, noch einen großen Schwall dazugeben, 10 bis 15 Sekunden Stufe 10 einstellen, und die Aioli klebt in der richtien Konsistenz am TM-Rand :)
     
    #15
    Nachtengel gefällt das.
  16. 08.11.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Genauso ging es mir gestern auch, habe zuerst absolut genüßlich den Deckel abgelutscht...grins...
    Ich hatte auch 3 Knoblauchzehen, hatte die letzten 30 sec sogar auf 50 °C gestellt....
    Also, die beste Aioli, die ich jemals selber gemacht habe!
     
    #16
  17. 21.11.10
    Goldilocks
    Offline

    Goldilocks

    Ich gebe ja zu: Ich hätte nicht gedacht, dass das Rezept funktioniert, aber bisher erscheint es mir perfekt (mir ist es auch recht lieb, dass es ohne rohes Ei ist).
    Ich hoffe, die Aioli bleibt bis heute Nachmittag auch fest...

    Goldilocks
     
    #17
  18. 21.11.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    das Aioli bleibt tagelang fest!
     
    #18
  19. 22.11.10
    Goldilocks
    Offline

    Goldilocks

    Stimmt ;)
     
    #19
  20. 30.12.10
    küchenhilfe
    Offline

    küchenhilfe

    Hallo Barbara,

    das Rezept ist echt super. Die Aioli ist echt schneeweiß und superlecker.
    Gestern haben wir Raclette gegessen, der Rest wird heute zu Kartoffelsalat verarbeitet.
    Super Rezept!
    Danke! 5*
     
    #20

Diese Seite empfehlen