Spekulatius

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 27.07.04.

  1. 27.07.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo an Alle!

    Ich wurde mich sehr auf einen Rezept für Spekulatius freuen. Hat jemand so was?

    Vielen Dank im Voraus.

    Meritxell
     
    #1
  2. 27.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Meritxell,
    habe dir gerade eine PN geschickt mit 3 Rezepten.
    Da diese aber noch nicht modifiziert sind, unterliegen sie noch dem Copyright.
    Aber egal, viel Spass beim Backen!!
     
    #2
  3. 29.07.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen



    Hier sind die Rezepte die Elke an mich weitergeleitet hat.

    Einfache Spekulatius

    Zutaten für Portionen
    500 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    250 g Zucker
    1 TL Zimt
    60 g Mandeln, gamahlen
    250 g Butter, kalte
    5 EL Milch
    1 Ei(er), davon das Eiweiß
    50 g Mandeln, in Blättchen

    ZUBEREITUNG
    Mehl, Backpulver, Zucker, Zimt, Mandeln und kleingeschnittene Butter auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde drücken und die Milch hineingießen. Alles mit einem großen Messer durchhacken und mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Zugedeckt 2 Stunden kaltstellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und Motive ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Spekulatius mit verquirltem Eiweiß bestreichen, mit Mandelblättchen bestreuen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 12 bis 15 Minuten backen.

    Holländische Spekulatius
    etwa 45 Stück

    Knetteig:
    225 g Weizenmehl
    1 Msp. Backpulver
    125 g feiner brauner Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 gehäufter TL Zimtpulver
    je 2 Msp. Gewürznelke und Muskatnuss (beides gemahlen)
    1 Prise Salz
    1 Ei (Größe M)
    100 g Butter
    50 g abgezogene, gemahlene Mandeln

    Knetteig: Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Gewürze, Salz, Ei, Butter hinzufügen, alles mit Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten und eine Zeitlang kalt stellen. Teig portionsweise zu Rollen formen. Rollen in gemehltes Spekulatius-Model drücken, überstehenden Teig mit bemehltem Messer oder dünnem Draht abschneiden. Teigstücke aus dem Model schlagen und auf ein gefettetes, mit gehobelten Mandeln bestreutes Backblech legen.
    Ober-/Unterhitze: Etwa 180°C (vorgeheizt).
    Heißluft: Etwa 160°C (vorgeheizt).
    Gas: Stufe 3-4 (vorgeheizt).
    Backzeit: Etwa 10 Minuten.

    Spekulatius
    Knetteig:
    500 g Weizenmehl
    2 gestr. TL Backpulver
    250 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    2 Tropfen Bittermandel-Aroma
    2 Msp. Spekulatius- oder Lebkuchengewürz
    1 Prise Salz
    2 Eier (Größe M)
    200 g Margarine oder Butter
    100 g abgezogene, gemahlene Mandeln

    Knetteig: Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Bittermandel-Aroma, Gewürze, Salz, Eier, Fett und Mandeln hinzufügen, alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten und eine Zeitlang kalt stellen. Teig portionsweise zu Rollen formen. Rollen in gemehltes Spekulatius-Model drücken, überstehenden Teig mit bemehltem Messer oder dünnem Draht (z.B. Blumenbindedraht um 2 Kochlöffelstiele gewickelt) waagerecht abschneiden. Teigstücke aus dem Model schlagen und auf ein gefettetes, evtl. mit gehobelten Mandeln bestreutes Backblech legen.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt).
    Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt).
    Gas: etwa Stufe 3 (vorgeheizt).
    Backzeit: etwa 10 Minuten.
    Gebäck erkalten lassen und vorsichtig vom Blech lösen
     
    #3
  4. 29.07.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Meritxell!

    Ich dachte Du schreibst die Rezepte um auf den TM??? :-O
     
    #4

Diese Seite empfehlen